Wechselnde Apnoe Zahl / Beeinflussung zentraler Apnoen

Bereits geschlossene Beiträge werden hier aufbewahrt. Sie können die Beiträge nur noch lesen!
Gesperrt
Profil von the sleeper
the sleeper
eifriger Forennutzer
Beiträge: 36
Registriert: vor 10 Jahren

Wechselnde Apnoe Zahl / Beeinflussung zentraler Apnoen

Beitrag von the sleeper » vor 7 Jahren

Hallo,

unter
viewtopic.php?f=34&t=3059&p=16787#p16787

hatte ich mich bereits vorgestellt.

Ich hatte mein Somnia2 für 7 Monate im Einsatz.
Bin irgendwie nicht damit zurechgekommen und fühlte auch keinen
Unterschied.

Nun hatte ich 13 Monate Unterbrechung und fühle mich bald jeden Tag schlapper und gereitzer.

Habe nun wieder beim Lungenarzt Termin gehabt, mit Ihr gesprochen und ein mobiles Test-
gerät für eine Nacht bekommen.

Heute wurde mir mitgeteilt, dass ich nun 17 Aussetzer pro Stunde hätte und ich das Gerät schon nehmen sollte (zuvor aber Kontrollnacht machen wegen Anpassung Druck, etc...).

Wie kann es sein, da´ss ich vor 2 Jahren einen Apnoe-Index 46,9 (
gemessen im Schlaflabor) hatte und nun
anscheinend nur 17 (home-messung)

Kann das streßbedingt höher sein?
In 2008 war es 100% stressig, derzeit geht es so?

Mit freundlichem Gruß

Heinz
Zuletzt geändert von the sleeper am 28.07.2010, 13:34, insgesamt 2-mal geändert.
Heinen + Löwenstein Somnia 2 C-Flex
8 mb
ComfortGel Nasenmaske - Respironics
Luftbefeuchter Stufe 2


Profil von the sleeper
the sleeper
eifriger Forennutzer
Beiträge: 36
Registriert: vor 10 Jahren

Re: Wundersame Reduzierung Index nach Therapie-Unterbrechung

Beitrag von the sleeper » vor 7 Jahren

Hatte nun am Freitag Kontrollnacht im Schlaflabor.
Der Druck von 8 würde noch passen, dann mit AHI von 4,8.
Bei Druckerhöhung würden dann lt. Test in der Nacht zentrale
Apnoen entstehen, so dass der Druck nicht geändert wird.

Ich sprach die Ärztin auf die Abweichung von AHI 17 in der Heimuntersuchung
und von AHI 42 in der letzten Klinikuntersuchung an.
Sie hatte dafür keine richtige Bergründung, meinte nur, dass bei der Heimuntersuchung nicht
unterschieden werden kann, ob zentrale oder obstruktive Apnoen.

Dann führte Sie weiter aus, dass zentrale Apnoen bei vorbelasteten Herzpatienten (ich habe Bluthochdruck) und bei Patienten mit Nierenproblemen (habe da auch Probleme) öfters vorkommen.

Bei der letzten Messung mit hohem AHI hatte ich noch schlechte Nieren-Blutwerte, die derzeit deutlich besser sind. Weiterhin hatte ich bei hoher Messung ziemlich Streß derzeit
ist es eher gut.

Hat die zentrale Apnoe wirklich Abhängkeit von Herzproblemen bzw. Nierenkrankheit?

Beim Neurologen war ich letztes Jahr schon, der hatte für die zentralen keine Erklärung.

Heinz
Heinen + Löwenstein Somnia 2 C-Flex
8 mb
ComfortGel Nasenmaske - Respironics
Luftbefeuchter Stufe 2

Benutzeravatar
Dr. Randelshofer
Forum-Moderator
Beiträge: 2173
Registriert: vor 14 Jahren
Wohnort: Bad Krozingen
Kontaktdaten:

Re: Wechselnde Apnoe Zahl / Beeinflussung zentraler Apnoen

Beitrag von Dr. Randelshofer » vor 7 Jahren

Hallo heinz,

ja, zentrale Apnoen kommen insbesondere bei bestimmten - nicht allen - Herzproblemen vor. Insbesondere bei schwer eingeschränkter Pumpfunktion des Herzmeuskels (Cardiomyopathie) sieht man häufig eine spezielle Form zentraler Apnoe, die sogenannte periodische oder Cheyne Stokes-Atmung.

Diese wird aber meist mit speziellen Geräten behandelt, nicht mit CPAP.

Grüsse

Gesperrt
  • Das könnte Sie auch interessieren
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Kostenlos registrieren!

Wenn dir die Beiträge zum Thema "Wechselnde Apnoe Zahl / Beeinflussung zentraler Apnoen" gefallen haben, du noch Fragen hast oder Ergänzungen machen möchtest, mach doch einfach bei uns mit und melde dich kostenlos und unverbindlich an:

Jetzt registrieren!

Registrierte Mitglieder genießen u.a. die folgenden Vorteile:
  • kostenlose Mitgliedschaft in einer seit 2003 bestehenden Community
  • schnelle Hilfe bei Problemen und direkter Austausch mit tausenden Mitgliedern
  • neue Fragen stellen oder Diskussionen starten
  • komplett werbefrei im Forum surfen
  • und vieles mehr ...

Auf sozialen Netzwerken teilen

Zurück zu „Archiv“