Stromausfall - Akku-Pack

Allgemeine Fragen und Antworten zum Thema. Wenn Ihr Euch nicht sicher seid, wo Eure Frage hingehört, dann ist sie hier richtig.
Profil von andreas1804
andreas1804

Stromausfall - Akku-Pack

Beitrag von andreas1804 » vor 7 Jahren

Hallo,

auch bei uns kommt es bei Gewittern ab und an zu Stromausfällen. Man sollte echt meinen, dass es in 2010 nicht mehr vorkommen sollte, aber es scheint ja leider unvermeidlich zu sein.

Ich habe mir für solche Fälle einen Akku-Pack besorgt...der Anbieter sitzt zwar in den USA versendet aber auch nach Deutschland.

Ich bin sehr zufrieden mit dem Pack, da ich diesen auch auf langen Flügen einsetzten kann und dann unabhängig von den Steckdosen in den Fliegern bin.

Hier der Link.

http://www.cpap.com/cpap-battery-power/ ... ductName:0:

Das soll keine Werbung sein und es gibt bestimmt auch noch anderen Anbieter, aber ich bin mit diesem echt zufrieden und die Versandkosten sind es auf jedenfall wert, um ruhig zu schlafen.

Viele Grüße
Andreas


Makot hat geschrieben:Hallo liebe Gemiende,

Am Samstag bin nach Mmitternacht von einem Dämmerschoppen meiner Kolpingsfamilie nach hause gekommen. Ich bin sofort ins Bett gegangen. Maske auf, Gerät an und habe versucht zu schlafen. Surm, Gewitter und wärme machten es mir schwer. Als ich es endlich geschaftt haate setzt die Weckfunktion meines Körpers ein. waswar passiert? Ich merkte sofort, das die Atmung anders war.Ich betätigte sofort den Schalter ab es tat sich nichts. Es ging auch kein Licht. STROMAUSFALL. Mit schlafen war es vorerst vorbei. Mein Gerät sagte nichts, (kein Warnton etc.) es hat sich mit dem Abshalten des Stroms nur ausgeschaltet. Nun versuchte ich ohne Gerät zu schlafen, wieder nichts. Nach einer ganzen Weile kam der Strom wieder, erneuter Schlafversuch mit Gerät und Maske. Pustekuchen wieder nichts. Also schnappte ich mit etwas zu lesen und verbrachte damit einige Zeit . Es war in den frühen genstunden und schon fast hell als ich wieder einen Versuch startete. Diesmal klappte es. Aber es war zu wenig Schlaf den noch bekam. Heute fühle ich dem entsprechend mies.
Hat jemand von Euch auch schon Stromausfälle erlebt? Wie ist bei Euch gewesen? Berichtet dich mal.

:sleep: :schreiben:

Viele Grüße
und allen Kolpingschestern und -brüder ein
Herzliches Treu Kolping

Makot


Profil von andreas1804
andreas1804

Re: Stromausfall

Beitrag von andreas1804 » vor 7 Jahren

Hallo,

schau doch das bitte mal an:

http://www.cpap.com/productpage/respiro ... e-kit.html

Das sollte ggf. passen...bitte auf jeden Fall auch mal mit der Hotline vom Hersteller telefonieren, ob das paßt.

Zu deinen Fragen:

Welches Kit ist mit meinem Gerät Kompitabel?
siehe oben, bitte aber wie gesagt abklären.

Wie lange ist die Aufladezeit?
Laut Anbieter-Webseite brauchst Du 10 Std aufladezeit, wenn die Batterie vollständig entladen ist.

Wie lange läuft das Gerät mit vollem Akku mit Befeuchter?
Ja, aber dadurch verkürzt sich die Laufzeit pro Ladung...laut Anbieter-Berechnungs-Tool wären es ca. 9 Std.

Ist die Gerbauchsanleitung auch auf Deutsch? Mein Englisch besteht nur aus ein paar aufgefangenen Fetzten und reicht nicht um eine Gebrauchsanleitungin englisch zu verstehen.

Nein, wird def. auf Englisch sein, ist aber ganz einfach...mit dem Ladegerät die Batterie aufladen ... bei mir leuchtet es dann grün am Gerät...danach einfach das Ladegerät austecken und in den selben Stecker das Verbindungskabel stecken und das andere Ende in Dein REMstar.


Wenn Du unsicher bist, lass doch einfach jemanden der englisch spricht dort anrufen...die sind sehr nett dort und erklären alles.

VG
Andreas

Benutzeravatar
sleepwell
Foren-Urgestein
Beiträge: 384
Registriert: vor 9 Jahren
Wohnort: Stuttgart

Re: Stromausfall

Beitrag von sleepwell » vor 7 Jahren

Also mir scheint der Preis für das Akkupack doch recht happig - wenn mans nur für daheim will sollte es genauso ein 10-18Ah Bleigelakku (ca. 25-32 EUR) und ein Ladegerät (10-25 EUR) tun. Bei Interesse schreib ich genaueres.

Grüße

Fabian
Zuhause: ResMed S9 AutoSet mit LB
Unterwegs: DeVilbiss IntelliPAP (SleepCube) AutoAdjust mit LB
jeweils mit ResMed Swift LT und Ruby-Kinnband

Profil von andreas1804
andreas1804

Re: Stromausfall

Beitrag von andreas1804 » vor 7 Jahren

richtig... kann ja jeder machen wie er will!

freue mich schon auf die begründung an deine krankenkasse wenn deine maschine wg solch eines selbst-bastelversuch einen schaden hat und du eine neue brauchst.

es ist eben nicht nur ein akku und ein ladegerät...sondern in meinem fall auch noch das passende 12V-netzteil...

und viel spass, wenn du es dann doch mal auf reisen mitnehmen willst deinen selbstbau...da wird sich jeder sicherheitsbeamte auf jedem flughafen freuen.

genau diese freiheit - es nämlich mitzunehmen ohne die gefahr, dass es eingezogen wird - ist den preis schon wert.


Zu viel Werbung? Hier kostenlos beim SCHLAFAPNOE Forum registrieren!
Benutzeravatar
sleepwell
Foren-Urgestein
Beiträge: 384
Registriert: vor 9 Jahren
Wohnort: Stuttgart

Re: Stromausfall

Beitrag von sleepwell » vor 7 Jahren

Es kommt halt auch immer auf den Verwendungszweck an. Das verlinkte Pack ist Li-Ion, damit leichter als ein Bleigelakku. Jedoch sind 6,6Ah auch recht knapp dimensioniert...

Für die Verwendung daheim dürfte der Gewichtsunterschied irrelevant sein. Dafür liegt der Preis bei etwa 1/3 und die langfristigen Kosten sind auch geringer, da man bei Alterung nur den Akku für wenige Euro und nicht das ganze Pack austauschen muss.
andreas1804 hat geschrieben:freue mich schon auf die begründung an deine krankenkasse wenn deine maschine wg solch eines selbst-bastelversuch einen schaden hat und du eine neue brauchst.
Respironics schreibt auf seiner Homepage, dass die Geräte u.a. an einer freistenenden Batterie betrieben werden dürfen, mittels Kabeladapter von Batterieklemmen auf Zigarettenanzünderbuchse und dem Zigarettenanzünder auf DC-Stecker Kabel. (http://sleepapnea.respironics.com/acces ... power.aspx)
andreas1804 hat geschrieben:es ist eben nicht nur ein akku und ein ladegerät...sondern in meinem fall auch noch das passende 12V-netzteil...
Wie man auch in der Liste von CPAP.com sieht, ist dein Gerät ein Sonderfall. Die meisten Geräte sind brauchen kein spezielles Kabel, da das Gerät mit den Spannungsschwankungen klarkommt.
andreas1804 hat geschrieben:und viel spass, wenn du es dann doch mal auf reisen mitnehmen willst deinen selbstbau...da wird sich jeder sicherheitsbeamte auf jedem flughafen freuen.
Wenn ich über den Akku nen Schrumpfschlauch packe und das ganze in eine Tasche stecke, dann sieht das genauso aus wie die Kauflösung.

Versteht mich nicht falsch, ich will das Li-Ion-Pack nicht madig machen - wenn man es öfters mitnimmt ist es sicher eine feine Sache. Bringt man jedoch ein bisschen Know-How mit und will es primär zuhause verwenden, sollte man über den Eigenbau nachdenken.

Nimmt man eine zyklische 12Ah-Batterie und ein gutes Ladegerät (ca. 7,5h Ladezeit) dann ließe sich das Ganze incl Sicherung etc. für komplett 65 EUR realisieren.

[ externes Bild ]

Grüße

Fabian
Zuhause: ResMed S9 AutoSet mit LB
Unterwegs: DeVilbiss IntelliPAP (SleepCube) AutoAdjust mit LB
jeweils mit ResMed Swift LT und Ruby-Kinnband

Profil von andreas1804
andreas1804

Re: Stromausfall

Beitrag von andreas1804 » vor 7 Jahren

wie ich ja schon gesagt habe...muß halt jeder selbst entscheiden, wie er das löst.

ich habe auf reisen schon die erfahrung gemacht, dass sich die sicherheitsleute das alles sehr sehr genau angesehen haben... und genau heißt nicht nur durchleuchten... ich weiß nicht, wie die auf einen selbstbau reagieren...wäre doch blöde, wenn es eingezogen wird und man dann nochmal 65 EUR an der backe hat...es gibt auch unterschiedliche vorschriften bei den airlines was die mitnahme von akkus angeht. bei bleigelakku könnte es schwierig werden. Li-Ion ist dagegen kein problem.

habe deinen hinweis auch nicht als "madig machen" verstanden...ich reise beruflich sehr viel und habe also einige erfahrungen mit dem Pack gemacht...für 8 std schlaf inkl befeuchter hat es bisher immer gereicht.

ich hab immer gerne etwas mit garantie und so...

vg
andreas

Benutzeravatar
sleepwell
Foren-Urgestein
Beiträge: 384
Registriert: vor 9 Jahren
Wohnort: Stuttgart

Re: Stromausfall

Beitrag von sleepwell » vor 7 Jahren

Bei Flugreisen spricht schon das Gewicht für Li-Ion, bei gleicher Kapazität wiegt ein Bleigelakku das 2,5-fache.

Wegen der Laufzeit: Die S8 schalten den Befeuchter im 12V-Betrieb nicht an, wirkt somit nur als passiver LB.

Eine feine Lösung bietet ResMed mit der PowerStation, leider nur für 24V Modelle. Dient wahlweise als USV oder als Akkupack. (http://www.polarmed.com/products/Respir ... OW_ENG.pdf)

Grüße

Fabian
Zuhause: ResMed S9 AutoSet mit LB
Unterwegs: DeVilbiss IntelliPAP (SleepCube) AutoAdjust mit LB
jeweils mit ResMed Swift LT und Ruby-Kinnband


Zu viel Werbung? Hier kostenlos beim SCHLAFAPNOE Forum registrieren!
Benutzeravatar
Mücke
Schreibt gern und viel hier
Beiträge: 184
Registriert: vor 6 Jahren

Re: Stromausfall

Beitrag von Mücke » vor 6 Jahren

Hallo ihr,

nutze jetzt einfach mal den bereits vorhandenen Thread für mein Erlebnis. Bin jetzt erst seit 2 Wochen Maskenschläfer mit ansteigender Lebensqualität - aber vorgestern nacht hatte ich bereits den ersten Zwischenfall bedingt durch einen mehrstündigen Stromausfall in unserem Wohnviertel.
Gegen 5.15 Uhr bekam ich nur noch ganz schlecht Luft und wurde schließlich auch wach - um festzustellen, dass der komplette Strom ausgefallen war.
Da ich eine Nasenmaske trage, denke ich, dass ich in einem vergleichbaren Fall irgendwann automatisch auch durch den Mund weiteratmen würde.
Da ich aber wegen meiner Allergien und Heuschnupfen auf Dauer auch noch eine Gesichtsmaske bekommen soll, frage ich mich, ob in solch einem Fall dann möglicherweise auch mal Bewußlosigkeit eintreten könnte, ehe ich den Stromausfall bemerken würde.
Ich glaube nicht, dass es in meinem Gerät einen Alarm für Stromausfall gibt. Bin jetzt nicht nicht panisch deswegen, aber wegen des Erlebnisses hat mich das doch zum Nachdenken gebracht. :roll:
Freue mich auf Eure Rückmeldungen.

Viele Grüße Mücke
Gerät: DeVilbiss Sleep Cube Autoplus inkl. Befeuchter
Modus: APAP
Druck: 5-14 mbar
Masken: Resmed Ultra Mirage (Fullface)
weiteres Zubehör: CPAP Schlafkissen, CPAP Schlauchhalter, Nordkap Schlauchhülle
Befund: RDI 67,2/Stunde - längste Apnoe 73 Sekunden
Schnorchler:...seit März 2011

Benutzeravatar
Roland
Foren-Urgestein
Beiträge: 615
Registriert: vor 10 Jahren
Wohnort: westl. Niedersachsen
Gerät: ResMed S9 Autoset
Druck: 5 - 10 mbr
Befeuchter: ---
Maske: Mirage FX

Re: Stromausfall

Beitrag von Roland » vor 6 Jahren

Ich glaube nicht das du ersticken würdest, dein Körper wird sich erst einmal wehren und dich wach machen! Ich würde mir da keine allzu großen Sorgen machen. :gruebel:
(so leicht stirbt man nicht)

LG Roland
Schlafapnoe seit 1997
Gerät : ResMed S9
Maske : Mirage FX
Druck : 6 - 10 mbr
Seit 1.8.2012 im Ruhestand


--------------------------------

Benutzeravatar
ronflon
Chief Experte
Beiträge: 833
Registriert: vor 8 Jahren
Wohnort: Im Ländle
Gerät: Resmed S9 Autoset
Druck: 12 mbar
Befeuchter: H5i mit ClimateLine Schlauch
Maske: Resmed Mirage Activa

Re: Stromausfall

Beitrag von ronflon » vor 6 Jahren

Ganz recht - so schnell stirbt man nicht. Im uebrigen kann man auch mit maske auf und geblaese aus durchaus noch weiteratmen - es faellt nur deutlich schwerer und davon wacht man dann auch auf. Kann ja jeder mal fuer sich selbst testen (einfach stecker raus).

Bevor ich einen geeigneten UPS gefunden habe, hatte ich bis zu 5 mal pro nacht das "vergnuegen", meine atemmuskeln etwas staerker bemuehen zu muessen. Anfangs war mein reflex "nix wie runter mit der maske und tiiiiiiiiiiiiief durchatmen" - aber nachdem ich wusste, dass es immer etwa 3 min dauert, zwischen city-power und generator hin- und herzuschalten, habe ich das dann sportlich gesehen und probiert, wie lange ich es ohne absetzen aushalte. Und mir dann das gefummel mit aus- und wiederanziehen erspart.

Fazit: es ist laestig, aber bei weitem nicht tragisch. Jedenfalls fuer mich.

ronflon
Hauptgerät: siehe Avatar
Masken: Resmed Mirage Activa oder F&P Eson (bei Schnupfen: Mirage Quattro - M)
(ehedem: Resmed S8 Autoset II mit Befeuchter und GoodKnight 420S ohne Befeuchter)

Meine Perlen im Perlentaucher-Thread

Benutzeravatar
JensB2001
Schreibt gern und viel hier
Beiträge: 211
Registriert: vor 10 Jahren
Wohnort: Herford
Kontaktdaten:

Re: Stromausfall

Beitrag von JensB2001 » vor 6 Jahren

Hey
Mücke hat geschrieben:.... auf Dauer auch noch eine Gesichtsmaske bekommen soll, frage ich mich, ob in solch einem Fall dann möglicherweise auch mal Bewußlosigkeit eintreten könnte, ehe ich den Stromausfall bemerken würde. ....
Bei einem Stromausfall solte auch nichts passieren, da i.d.R. die Fullface-Masken ein entsprechendes Sicherheitsventil haben, welches öffnet wenn der Luftfluss vom Gerät unterbrochen wir!

Und somit dann eine Luftzufuhr in die Maske von aussen gesichert ist...


... z.B. sitzt dieses Sicherheitsventil im Kniestück bei der FF-Maske Mirage Quattro von ResMed.


Siehe Bild:
(Kniestück mit Sicherheitsventil / Nr. 4)

[ externes Bild ]

Gruß
Jens
.. des Nachts zu Darth Vader mutiert
mit:

ResMed S8 AutoSet Spirit
mit
HumaidAir 3i Luftbefeuchter (disuse)
im
CPAP-Modus ; 9,2 mbar
und
Mirage Quattro Full Face Maske

"... die Macht möge mit euch sein ... !"

Benutzeravatar
wetterhexle
Schreibt gern und viel hier
Beiträge: 114
Registriert: vor 7 Jahren

Re: Stromausfall

Beitrag von wetterhexle » vor 6 Jahren

..erstmal zum thema - nein, hatte noch keine stromausfälle nachts und kann von daher nicht viel dazu sagen.. sorry..

..das mit dem akku interessiert mich.. im flieger trau ich mich net wirklich zu schlafen wegen der schnarcherei .. nach usa war ich die ganze nacht wach.. so ein akku wäre nicht schlecht - gibt so was auch für resmed s9?

weiss das jemand? oder hat eine/r schon ein akku für s9?
resmed s9 autoset + heizschlauch
H5i Luftbefeuchter
einstellung 9-20 mbar > verordneter druck 16 mbar
easylife small von respironics

Benutzeravatar
Mücke
Schreibt gern und viel hier
Beiträge: 184
Registriert: vor 6 Jahren

Re: Stromausfall

Beitrag von Mücke » vor 6 Jahren

Hallo Jens,

Danke für die Info - kommt gerade zur rechten Zeit. Habe nämlich heute noch im Schlaflabor angerufen, um abzuklären, was ich wegen der der entzündeten Stelle unter der Nase machen kann.
Da ich ja wegen dem Heuschnupfen auch noch eine Voll-Maske bekommen soll - wird diese nun rausgeschickt - und ich werde versuchen, ob ich damit generell besser klar komme.

Viele Grüße Mücke
Gerät: DeVilbiss Sleep Cube Autoplus inkl. Befeuchter
Modus: APAP
Druck: 5-14 mbar
Masken: Resmed Ultra Mirage (Fullface)
weiteres Zubehör: CPAP Schlafkissen, CPAP Schlauchhalter, Nordkap Schlauchhülle
Befund: RDI 67,2/Stunde - längste Apnoe 73 Sekunden
Schnorchler:...seit März 2011

Benutzeravatar
wetterhexle
Schreibt gern und viel hier
Beiträge: 114
Registriert: vor 7 Jahren

Re: Stromausfall

Beitrag von wetterhexle » vor 6 Jahren

schnief.. na super..

danke für die antwort..
resmed s9 autoset + heizschlauch
H5i Luftbefeuchter
einstellung 9-20 mbar > verordneter druck 16 mbar
easylife small von respironics

Benutzeravatar
Eisenhut
Foren-Urgestein
Beiträge: 408
Registriert: vor 7 Jahren
Gerät: S9 elite
Betriebsmodus: CPAP
Druck: 10 mbar
AHI: 0,4
Befeuchter: H5i
Maske: Airfit P10 + Nuance Pro Gel

Re: Stromausfall

Beitrag von Eisenhut » vor 6 Jahren

Gelöscht !!
Zuletzt geändert von Eisenhut am 22.07.2011, 15:01, insgesamt 1-mal geändert.
Erstmals angemeldet im Forum am 21.08.2005 - 13:11 Uhr

Antworten
  • Das könnte Sie auch interessieren
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Kostenlos registrieren!

Wenn dir die Beiträge zum Thema "Stromausfall - Akku-Pack" gefallen haben, du noch Fragen hast oder Ergänzungen machen möchtest, mach doch einfach bei uns mit und melde dich kostenlos und unverbindlich an:

Jetzt registrieren!

Registrierte Mitglieder genießen u.a. die folgenden Vorteile:
  • kostenlose Mitgliedschaft in einer seit 2003 bestehenden Community
  • schnelle Hilfe bei Problemen und direkter Austausch mit tausenden Mitgliedern
  • neue Fragen stellen oder Diskussionen starten
  • komplett werbefrei im Forum surfen
  • und vieles mehr ...

Auf sozialen Netzwerken teilen

Zurück zu „Allgemeines“