Protrusionsschiene wegen ständig verstopfter Nase?

Erfahrungen und Informationsaustausch rund um die Protrusionsschiene.

Moderator: Dr. Randelshofer

Antworten
Profil von Xil
Xil
noch neu hier
Beiträge: 5
Registriert: vor 7 Jahren

Protrusionsschiene wegen ständig verstopfter Nase?

Beitrag von Xil » vor 7 Jahren

Hallo Gemeinde,

ich suche nach einer Protrusionsschiene mit Atemöffnung. Ich habe seit fast zwei Jahren ein CPAP-Gerät, das ich auch jede Nacht nutze und an sich sehr gut damit schlafe. Nur bis es zum Schlaf kommt, muss ich meine Nase mit Nasenspray gut einsprühen, dann den Nasenschmetterling (Nasanita) in die Nase einführen (oder ein Sport-Nasenpflaser auf die Nase kleben) und dann erst die Maske aufsetzen. Ohne diese Prozedur kämpfe ich regelrecht mit der Maske um Luft. Ich hatte schon eine Nasenscheidewandbegradigung mit Nasenmuschelverkleinerung und in diesem Jahr noch mal eine Verkleinerung mit einem Argon-Beam. Doch nach spätestens einem Monat war ich wieder bei den Nasensprays, was ja bekanntlich auf die Dauer ganz schlecht ist. Zudem ist der Luftfluss ohne Maske besser als mit, da die Maske wohl irgendwie das Gewebe im Gesicht zusammendrückt.
Laut meines Arztes ist bei mir die Apnoe nicht so stark ausgeprägt, zwar mit bis zu 80 Aussetzern pro Nacht, aber mit nur geringem Sauerstoffsättigungsabfall.
Daher suche ich Alternativen und bin auf die Protrusionsschiene gekommen. Die muss aber unbedingt eine Atemöffnung haben und meinen Mund offen halten, weil die Atmung mit der Nase ja nicht richtig funktioniert, auch wegen Allergien.
Weiß jemand von euch, welche Protrusionsschienen meinen Kriterien entsprechen?
Habt ihr vielleicht andere alternative Vorschläge?

Viele Grüße,

Xil
Auto nCPAP: Phönix 2 - / 6 - 16 mbar
Maske: zuerst Respironics Comfort Gel M, dann kurz ResMed Swift LT, Respironics Comfort Gel L, dann kurz ResMed Switf FX, jetzt ResMed Ultra Mirage.


Benutzeravatar
Dr. Randelshofer
Forum-Moderator
Beiträge: 2171
Registriert: vor 14 Jahren
Wohnort: Bad Krozingen
Kontaktdaten:

Re: Protrusionsschiene wegen ständig verstopfter Nase?

Beitrag von Dr. Randelshofer » vor 7 Jahren

Hallo Xil,

haben Sie es denn schon mal mit einem anderen Maskentyp versucht, der die Nase nicht umschliesst, sondern den Überdruck über Silikonpolster in die Nase bläst (z.B. Swift, Weinmann NP 15)? Diese drücken die Nasenflügel etwas auf und könnten eventuell besser für Sie geeignet sein.

Es gibt unterschiedlichste Schienen. Wenn Sie eine behandlungsbedürftige Schlafapnoe haben, sollten Sie sich eine von einem Spezialisten angefertigt zulegen. Die ist zwar teuer (ca. 500 - 1500 Euro), funktioniert aber zuverlässiger als fertig konfektionierte Billigschienen. Es gibt auch solche, mit denen Sie den Mund öffnen können.

Haben Sie schon einen schleimhautberuhigenden Kortison-Nasenspray versucht? Sie müssen diesen mindestens 4 Wochen konsequent nehmen, um einen Effekt zu sehen. Langzeitnebenwirkungen wie bei abschwellenden Sprays gibt es nicht, höchstens mal trockene Nasenschleimhaut.

Grüsse

Antworten
  • Das könnte Sie auch interessieren
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Kostenlos registrieren!

Wenn dir die Beiträge zum Thema "Protrusionsschiene wegen ständig verstopfter Nase?" gefallen haben, du noch Fragen hast oder Ergänzungen machen möchtest, mach doch einfach bei uns mit und melde dich kostenlos und unverbindlich an:

Jetzt registrieren!

Registrierte Mitglieder genießen u.a. die folgenden Vorteile:
  • kostenlose Mitgliedschaft in einer seit 2003 bestehenden Community
  • schnelle Hilfe bei Problemen und direkter Austausch mit tausenden Mitgliedern
  • neue Fragen stellen oder Diskussionen starten
  • komplett werbefrei im Forum surfen
  • und vieles mehr ...

Auf sozialen Netzwerken teilen

Zurück zu „Protrusionsschiene“