Druck zu hoch ?

Wird angewendet bei der obstuktiven Schlafapnoe. Die Maske ist die Schnittstelle zwischen CPAP Gerät und Patient und enorm wichtig für den Erfolg der Therapie.

Moderator: Dr. Randelshofer

Antworten
Profil von Jo48
Jo48
eifriger Forennutzer
Beiträge: 31
Registriert: vor 8 Jahren

Druck zu hoch ?

Beitrag von Jo48 » vor 7 Jahren

Guten Tag Herr Dr. Randelshofer,

ich hatte im Auftrage meines Vaters schon einen Thread im allgemeinen Teil dieses Forums gepostet.
Es geht darum, dass mein Vater unter Wortfindungsstörungen leidet, neurologisch aber lt. MRT, EEG und Mini-Mental-Test, soweit alles o.B. ist.
Mein Vater gibt an, dass er sich nach einer Nacht ohne Maskentherapie ausgeschlafener und kognitiv aufnahmefähiger fühlt.
Der Schlafmediziner sieht dort keinen direkten Zusammenhang.
Mein Vater beklagt das ihm der expiratorische Druck zu hoch ist, könnte es damit zusammenhängen ?
Er ist in letzter Zeit wegen seiner Aphasie sehr betrübt. Was würden sie empfehlen ?
Viele Grüße,
Anke G.
Gerät: Heinen und Löwenstein Phoenix 2
Maske: resmed mirage quattro

seit 22.04.2009
Gerät: Bipap Harmony


Benutzeravatar
Dr. Randelshofer
Forum-Moderator
Beiträge: 2171
Registriert: vor 14 Jahren
Wohnort: Bad Krozingen
Kontaktdaten:

Re: Druck zu hoch ?

Beitrag von Dr. Randelshofer » vor 7 Jahren

Guten Tag Frau G.,

ich habe auf den ersten Blick ebenfalls keine Erklärung dafür parat, warum Ihr Vater mehr Wortfindungsstörungen hat, wenn er die Maske nutzt.

Auch ein Zusammenhang mit einem hohen Ausatemdruck ist für mich nicht offensichtlich.

Welche Bahndlung hat denn Ihr Vater: BiLevel im S- oder ST-Modus, Beatmung? Maske? Druck?

An welcher Form von Schlafapnoe leidet er? Obstruktiv, zentral oder gemischt?

Grüsse

Profil von Jo48
Jo48
eifriger Forennutzer
Beiträge: 31
Registriert: vor 8 Jahren

Re: Druck zu hoch ?

Beitrag von Jo48 » vor 7 Jahren

Guten Tag Hr. Dr. Randelshofer,

mein Vater ist nach einer ineffektiven CPAP- Therapie auf BIPAP Harmony St mit IPAP 16mbar, EPAP 9 mbar, umgestellt worden.

Als Maske nutzt er die Full Face Ultra- Mirage, mit Kinnhalteband zusätzlich fixiert.

Er leidet unter einer obstruktiven Schlafapnoe.

Seine Schlafeffiziens betrug bei der letzten Untersuchung 78%

Viele Grüße und lieben Dank,
Anke G.
Gerät: Heinen und Löwenstein Phoenix 2
Maske: resmed mirage quattro

seit 22.04.2009
Gerät: Bipap Harmony

Benutzeravatar
Dr. Randelshofer
Forum-Moderator
Beiträge: 2171
Registriert: vor 14 Jahren
Wohnort: Bad Krozingen
Kontaktdaten:

Re: Druck zu hoch ?

Beitrag von Dr. Randelshofer » vor 7 Jahren

Hallo Frau G.,

wesentlich ist, ob durch die BiLevel-Beatmung die Apnoen effektiv verhindert werde, ob eventuell durch den relativ hohen Druck zusätzlich zentrale Apnoen ausgelöst werde, wie die Sauerstoffsättigung unter Therapie ist, die Herz-Kreislaufwerte usw.

Grüsse

Antworten
  • Das könnte Sie auch interessieren
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Kostenlos registrieren!

Wenn dir die Beiträge zum Thema "Druck zu hoch ?" gefallen haben, du noch Fragen hast oder Ergänzungen machen möchtest, mach doch einfach bei uns mit und melde dich kostenlos und unverbindlich an:

Jetzt registrieren!

Registrierte Mitglieder genießen u.a. die folgenden Vorteile:
  • kostenlose Mitgliedschaft in einer seit 2003 bestehenden Community
  • schnelle Hilfe bei Problemen und direkter Austausch mit tausenden Mitgliedern
  • neue Fragen stellen oder Diskussionen starten
  • komplett werbefrei im Forum surfen
  • und vieles mehr ...

Auf sozialen Netzwerken teilen

Zurück zu „Atemtherapie & CPAP Masken“