Ist man bei einer Maske auf ein best. Fabrikat festgelegt?

Bereits geschlossene Beiträge werden hier aufbewahrt. Sie können die Beiträge nur noch lesen!
Gesperrt
Profil von Hänschen
Hänschen
eifriger Forennutzer
Beiträge: 43
Registriert: vor 7 Jahren

Ist man bei einer Maske auf ein best. Fabrikat festgelegt?

Beitrag von Hänschen » vor 7 Jahren

Moin, moin,
ich benutze ein Somno Smart von Weinmann mit einer Weinmann Nasenmaske. Der Anschluß-Durchmesser ist wohl 22mm.
Leider komme ich mt der Nasenmaske nicht klar, weil meine Nase schnell trocken und dicht wird. Nun möchte ich es mit einer Ganzgesichtsmaske probieren. Funktioniert das eigentlich nur mit einer Maske von Weinmann oder kann man auch andere Fabrikate anschließen? Mir gefällt bei meiner Nasenmaske auch nicht, daß der Ausatmewiderstand so groß ist. gibt es da eventuell Masken, die das Ausatmen erleichtern? Sind andere Masken auch mit 22mm anzuschließen?
Ich würde mich über eine Beratung von Euch freuen.
Gruß Hänschen


Benutzeravatar
Dr. Randelshofer
Forum-Moderator
Beiträge: 2173
Registriert: vor 14 Jahren
Wohnort: Bad Krozingen
Kontaktdaten:

Re: Ist man bei einer Maske auf ein best. Fabrikat festgeleg

Beitrag von Dr. Randelshofer » vor 7 Jahren

Hallo Hänschen,
Hänschen hat geschrieben:Nun möchte ich es mit einer Ganzgesichtsmaske probieren.
Haben Sie oft den Mund offen? Das wäre eine mögliche Ursache für trockene Schleimhäute. Sie könnten zunächst ein Kinnband versuchen.
Hänschen hat geschrieben:Funktioniert das eigentlich nur mit einer Maske von Weinmann oder kann man auch andere Fabrikate anschließen?
Hänschen hat geschrieben:Sind andere Masken auch mit 22mm anzuschließen?
Alle Masken können im Prinzip mit allen Geräten kombiniert werden.
Hänschen hat geschrieben:Mir gefällt bei meiner Nasenmaske auch nicht, daß der Ausatmewiderstand so groß ist.
Hänschen hat geschrieben:gibt es da eventuell Masken, die das Ausatmen erleichtern?
Wie hoch ist denn Ihr Druck? Haben Sie einen fest eingestellten Druck (CPAP) oder eine automatische Druckanpassung (APAP)m was Ihr Somnosmart ja kann? Der Ausatemwiderstand hängt nicht so sehr vom Maskentyp ab, sondern mehr vom Druck und Beatmungsmodus. Einen gewissen Einfluss hat auch das Ausatemsystem an der Maske, und damt natürlich auch wieder die Maske.

Beste Grüsse

Profil von Hänschen
Hänschen
eifriger Forennutzer
Beiträge: 43
Registriert: vor 7 Jahren

Re: Ist man bei einer Maske auf ein best. Fabrikat festgeleg

Beitrag von Hänschen » vor 7 Jahren

Hallo Dr. Randelshofer,
danke, daß Sie so schnell auf meine Anfrage Bezug genommen haben. Es ist also so, daß ich grundsätzlich den Mund schließe, wenn ich beatme. Da habe sich auch kein Problem mit. Die Nase aber reagiert leicht empfindlich bei mir, trocknet wohl etwas aus, und die Schleimhäute schwellen an. Dann wird das Atmen natürlich so zur Anstrengung, daß ein Einschlafen unmöglich ist. Deshalb möchte ich es mit einer Ganzgesichtsmaske probieren. Doch bevor ich eine bestelle, wollte ich mal anfragen. Das 'Gerät ist ein älteres SomnoSmart mit automatischer Druckanpassung. Im Allgemeinen regelt sich das bei ca. 5,7 ein. Aber selbst dann ist mir das Ausatmen so anstrengend, daß ich nur schwerlich einschlafen kann. Deshalb meine Frage, ob es Masken gibt, bei denen man leichter ausatmen kann, zumal ich nur wenige Probleme mit dem Schnarchen habe und bei mir die Sache mehr in Richtung Schlafdepression/Zentrale Schlafapnoe geht.
Es grüßt Sie Hänschen

Benutzeravatar
Dr. Randelshofer
Forum-Moderator
Beiträge: 2173
Registriert: vor 14 Jahren
Wohnort: Bad Krozingen
Kontaktdaten:

Re: Ist man bei einer Maske auf ein best. Fabrikat festgeleg

Beitrag von Dr. Randelshofer » vor 7 Jahren

Hallo Hänschen,
Hänschen hat geschrieben:Die Nase aber reagiert leicht empfindlich bei mir, trocknet wohl etwas aus, und die Schleimhäute schwellen an. Dann wird das Atmen natürlich so zur Anstrengung, daß ein Einschlafen unmöglich ist.
Da könnte auch ein Atemluftbefeuchter helfen, wenn Sie noch keinen haben.
Hänschen hat geschrieben:Deshalb möchte ich es mit einer Ganzgesichtsmaske probieren. Doch bevor ich eine bestelle, wollte ich mal anfragen.
Sie können nicht einfach eine Nasal- gegen eine Vollmaske austauschen. Da muss der Druck angepasst werden, wahrscheinlich etwas höher. Und dazu müssten Sie ins Schlaflabor oder müssen zumindest eine ambulante Kontrolle machen lassen.
Hänschen hat geschrieben:Das 'Gerät ist ein älteres SomnoSmart mit automatischer Druckanpassung. Im Allgemeinen regelt sich das bei ca. 5,7 ein. Aber selbst dann ist mir das Ausatmen so anstrengend, daß ich nur schwerlich einschlafen kann.
Deshalb meine Frage, ob es Masken gibt, bei denen man leichter ausatmen kann
Wie gesagt, da gibt es geringe Unterschiede zwischen den einzelnen Masken. Die Somnosmart hat aber keinen wesentlich höheren Ausatemwiderstand als andere.

Wenn der subjektiv hohe Ausatemdruck problematisch ist, wäre eine BiLevel-gerät eine Überlegung. Das senkt beim Ausatmen den Druck ab.

Sie sollten aber diese Fragen auf jeden Fall mit Ihrem Schlafmediziner besprechen. Der kennt Ihre Untersuchungsergebnisse und weiss, wie er Ihnen helfen kann. Eine konkrete Empfehlung für eine bestimmte Maske oder eine spezielle Behandlungsart können Sie hier nicht erhalten.

Beste Grüsse


Zu viel Werbung? Hier kostenlos beim SCHLAFAPNOE Forum registrieren!
Profil von Hänschen
Hänschen
eifriger Forennutzer
Beiträge: 43
Registriert: vor 7 Jahren

Re: Ist man bei einer Maske auf ein best. Fabrikat festgeleg

Beitrag von Hänschen » vor 7 Jahren

Hallo Dr. Randelshofer, vielen Dank noch einmal für Ihre Hilfe.Werde versuchen, mit dem SL die Angelegenheiten zu regeln.
Beste Grüße Hänschen

Gesperrt
  • Das könnte Sie auch interessieren
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Kostenlos registrieren!

Wenn dir die Beiträge zum Thema "Ist man bei einer Maske auf ein best. Fabrikat festgelegt?" gefallen haben, du noch Fragen hast oder Ergänzungen machen möchtest, mach doch einfach bei uns mit und melde dich kostenlos und unverbindlich an:

Jetzt registrieren!

Registrierte Mitglieder genießen u.a. die folgenden Vorteile:
  • kostenlose Mitgliedschaft in einer seit 2003 bestehenden Community
  • schnelle Hilfe bei Problemen und direkter Austausch mit tausenden Mitgliedern
  • neue Fragen stellen oder Diskussionen starten
  • komplett werbefrei im Forum surfen
  • und vieles mehr ...

Auf sozialen Netzwerken teilen

Zurück zu „Archiv“