Wieviele "gängige" Masken gibt es ??

Wird angewendet bei der obstuktiven Schlafapnoe. Die Maske ist die Schnittstelle zwischen CPAP Gerät und Patient und enorm wichtig für den Erfolg der Therapie.

Moderator: Dr. Randelshofer

Antworten
Benutzeravatar
schnorchelinchen
eifriger Forennutzer
Beiträge: 56
Registriert: vor 8 Jahren
Wohnort: Gelsenkirchen
Gerät: Somnia 2 C-Flex CPAP
Druck: 9 mBar
Befeuchter: Warmluftbefeuchter
Maske: Joyce Plus Fullface

Wieviele "gängige" Masken gibt es ??

Beitrag von schnorchelinchen » vor 7 Jahren

Hallo Liebe Fori`s

Ich brauche mal eine Info zu den verschiedenen Fullface-Masken. Und zwar geht es um folgendes : Als im Dezember letzten Jahres meine CPAP-Therapie begann wurde ich von HuL versorgt. Das war meiner Krankenkasse zu teuer und ausserdem haben sie einen Vertrag mit einer anderen Firma. Ich bekam also das gleiche Gerät von dem neuen Versorger. Es wurde mir von einem jungen Mitarbeiter gebracht , der mir nicht einmal die Rampenfunktion einstellen konnte. Ich wies ihn darauf hin das ich eine andere Maske bräuchte da die andere Maske von Hul (Mirage Quattro) üble Druckstellen verursacht. Er schickte mir dann nach 2 !! Wochen die Weinmann Joyce Gel vented in Größe S. Passte natürlich nicht , da meine Mirage schon Größe M hatte. Ich schickte die Maske dann wieder zurück , was dann auch wieder 2 Tage auf dem Postweg dauerte. Daraufhin schickte er mir die Maske nochmal per Post in Größe M und alles war super. Bis ich ins Schlaflabor musste und der Druck von 5 mBar uf 9 mBar hochgeschraubt wurde. Nun war sie undicht und nur wenn ich die Maskenbänder ganz ganz stramm anzog war sie dicht. Der Erfolg : Druckstellen und blau angelaufene Nase. Ich rief also beim Versorger an und erklärte die Situation. Der Mitarbeiter teilte mir mit er würde mir dann eine andere Maske per Post schicken. Gesagt , getan nach 1 Woche erhielt ich das gute Stück : eine Fisher & Paykel Forma Fullface Maske mit 2 Maskenkissen (Größe M und L ). Ich experimentierte also wieder mal mit beiden Maskenkissen herum. Größe M ist zu klein (Druckstellen) und Größe L zu groß (Leckagen). Also wieder ran ans Telefon und den Versorger angerufen. Er meinte dann zu mir , da ich alle gängigen Masken schon ausprobiert hätte , bliebe nur noch die Möglichkeit einer Individualmaske. Ich fühle mich ein wenig allein gelassen von meinem Versorger denn eine Maskenanpassung im Beisein eines Mitarbeiters ist gar nicht gegeben. Ich bekomme die neuen Masken per Post und muss dann alleine rumexperimentieren ob es passt oder nicht. Passt es nicht liegt die Maske hier im Schrank. Und irgendwann meckert dann die Krankenkasse wenn sie Masken bezahlen soll , die ich eh nicht tragen kann. Nun meine eigentliche Frage : Gibt es wirklich nur diese 3 Masken die ich ausprobiert habe ??

Liebe Grüße

Gaby
Ich bin kein Engel, bin nichts Besonderes…ich mache Fehler, bin nicht perfekt…bin nicht normal.... manchmal absolut verrückt...

aber wenigstens bin ich…….ICH SELBST


Profil von afin
afin
noch neu hier
Beiträge: 12
Registriert: vor 7 Jahren
Wohnort: Berlin

Beitrag von afin » vor 7 Jahren

Hallo Gaby,

hab auch schon einige Masken durch alerdings sehr viel mehr Glück mit meinem Versorger. Es gibt natürlich noch mehr " gänige " Masken. Probier doch mal von ResMed die Ultra Mirag oder die etwas neuere Mirage Quattro. Hatte auch die Joyce und die war bei 8mBar auch nicht dicht. Mit der Mirage Quattro kann ich sogar auf der seite schlafen und ich find die Bänder auch bequemer.
- VitalAire - Vector ET + Befeuchter 8mBar

- ResMed Mirage Quattro

Benutzeravatar
schnorchelinchen
eifriger Forennutzer
Beiträge: 56
Registriert: vor 8 Jahren
Wohnort: Gelsenkirchen
Gerät: Somnia 2 C-Flex CPAP
Druck: 9 mBar
Befeuchter: Warmluftbefeuchter
Maske: Joyce Plus Fullface

Re: Wieviele "gängige" Masken gibt es ??

Beitrag von schnorchelinchen » vor 7 Jahren

Hallo afin


wie du in meiner Signatur lesen kannst hatte ich die Mirage Quattro schon im Gebrauch . Auch sie verursacht starke Druckstellen. Ich bin auch Seitenschläfer nur langsam gebe ich die Hoffnung auf , das diese Masken so konzipiert sind um damit auf der Seite schlafen zu können.
Bisher hat sich mein Versorger auch immer noch nicht gemeldet obwohl er mal schauen wollte was er für mich tun kann.
Also muß ich mich weiter mit der alten Maske herumquälen , denn wenn ich sie nachts nicht trage bekomme ich die Quittung dafür am nächsten Tag.
Aber ich bin ja ein geduldiger Mensch und hoffe darauf das mein Versorger sich endlich meldet.

Liebe Grüße

Gaby
Ich bin kein Engel, bin nichts Besonderes…ich mache Fehler, bin nicht perfekt…bin nicht normal.... manchmal absolut verrückt...

aber wenigstens bin ich…….ICH SELBST

Profil von afin
afin
noch neu hier
Beiträge: 12
Registriert: vor 7 Jahren
Wohnort: Berlin

Re: Wieviele "gängige" Masken gibt es ??

Beitrag von afin » vor 7 Jahren

hi,

da hab ich wohl nicht aufmerksam gelesen. hatte am anfang auch starke druckstellen von der Mirage Quattro. das hat sich zum glück gelegt. wahr scheinbar die falsche größe. vielleich kannst du ja mal die Ultra Mirage probieren. die ist der Mirage Quattro ist sehr ähnlich. mir wurde auch ein pflaster empfohlen gegen die druckstellen. habe es aber noch nicht probiert. es heißt CicaCare. hoffe dein versorger meldet sich recht schnell. hab da wie gesagt ein bisschen mehr glück. hab aber auch wesentlich weniger gedult als du. war schon nach sehr kurzer zeit am verzweifeln.
- VitalAire - Vector ET + Befeuchter 8mBar

- ResMed Mirage Quattro


Zu viel Werbung? Hier kostenlos beim SCHLAFAPNOE Forum registrieren!
Benutzeravatar
schnüff
Schreibt gern und viel hier
Beiträge: 243
Registriert: vor 9 Jahren
Wohnort: Hamburg

Re: Wieviele "gängige" Masken gibt es ??

Beitrag von schnüff » vor 7 Jahren

Hallo,

spezielle Kissen etc. gibts unter www.eu-pap.co.uk und Unterlagen für die Masken gegen Druckstellen bei www.remzzzs.com

Diese Unterlagen habe ich probiert, sie verhindern gut die Druckstellen, kosten aber ziemlich viel Geld.

Gruß
schnüff
Schlafapnoe festgestellt 1995
S 9 Auto Set, H5i Luftbefeuchter
ClimateLine Schlauch, Druck:
6 - 9, EPR 2
Mirage Quattro FF, Schlauchhalter

Benutzeravatar
schnorchelinchen
eifriger Forennutzer
Beiträge: 56
Registriert: vor 8 Jahren
Wohnort: Gelsenkirchen
Gerät: Somnia 2 C-Flex CPAP
Druck: 9 mBar
Befeuchter: Warmluftbefeuchter
Maske: Joyce Plus Fullface

Re: Wieviele "gängige" Masken gibt es ??

Beitrag von schnorchelinchen » vor 7 Jahren

Hallo schnüff

Danke für die beiden Links. Habe sie eben ausprobiert und gesehen das es unter dem ersten Link auch Unterlagen gibt. Die sind sogar noch ein wenig preiswerter als die , die man unter dem anderen Link kaufen kann . Ich denke mal ich werde mir zum testen eine Packung mit 6 Stück bestellen. Kostet ja nicht die Welt , da kann ich ja nichts falsch machen. Es kann ja nur besser werden.

Liebe Grüße

Gaby
Ich bin kein Engel, bin nichts Besonderes…ich mache Fehler, bin nicht perfekt…bin nicht normal.... manchmal absolut verrückt...

aber wenigstens bin ich…….ICH SELBST

Profil von toasti
toasti
Schreibt gern und viel hier
Beiträge: 164
Registriert: vor 9 Jahren

Re: Wieviele "gängige" Masken gibt es ??

Beitrag von toasti » vor 7 Jahren

Hallo Gaby,

ich bin auch Seitenschläfer und benutze eine Swift LT. Komm ich super mit zurecht! Ein, zwei mal gerade rücken und sie sitzt.

gruß Thorsten
Phönix2 mit AutoC-Flex, mit LB, 4-9 mBar, Swift LT


Zu viel Werbung? Hier kostenlos beim SCHLAFAPNOE Forum registrieren!
Benutzeravatar
schnorchelinchen
eifriger Forennutzer
Beiträge: 56
Registriert: vor 8 Jahren
Wohnort: Gelsenkirchen
Gerät: Somnia 2 C-Flex CPAP
Druck: 9 mBar
Befeuchter: Warmluftbefeuchter
Maske: Joyce Plus Fullface

Re: Wieviele "gängige" Masken gibt es ??

Beitrag von schnorchelinchen » vor 7 Jahren

Hallo Thorsten ,

Nachdem ich mich bei meiner Krankenkasse über den schlechten Service und die langen Wartezeiten beschwert habe , darf ich nun meine Masken wieder über Heinen und Löwenstein beziehen . Am Montag war ich zur Maskenanpassung einer Mirage Liberty die ich auch jetzt zum ausprobieren bekomme. Ich denke mal mit dieser Maske haben sich Druckstellen erledigt denn es liegt rein gar nichts auf der Nase. Ich bin eigentlich kein Mensch der sich gerne beklagt oder beschwert , aber wie schäbig der Service meines anderen Versorgers ist siehst du daran , dass ich nunmehr seit 3 !!!! Wochen um neue Feinfilter für mein Gerät bettel , obwohl das Rezept dafür dort schon vorliegt . Ich bin nun dazu übergegangen die alten Filter auszuwaschen , was bleibt mir anderes übrig. Meine alte Maske geht gar nicht und ich schlafe seit 1 1/2 Wochen ohne mein Gerät . Die Auswirkungen davon brauche ich nicht zu beschreiben , ich denke die kennt jeder der schonmal ohne das Teil schlafen musste. Erfolge stellen sich langsam ein . Es dauert ein wenig bis man den Unterschied merkt . Aber die Auswirkungen wenn man ohne Gerät schlafen muss sind schlagartig wieder vorhanden. Ich hoffe das ich die neue Maske morgen abholen kann und dann wird alles wieder gut.
Aber trotzdem danke für deinen Tip .

Liebe Grüße

Gaby
Ich bin kein Engel, bin nichts Besonderes…ich mache Fehler, bin nicht perfekt…bin nicht normal.... manchmal absolut verrückt...

aber wenigstens bin ich…….ICH SELBST

Profil von toasti
toasti
Schreibt gern und viel hier
Beiträge: 164
Registriert: vor 9 Jahren

Re: Wieviele "gängige" Masken gibt es ??

Beitrag von toasti » vor 7 Jahren

Na, da drücke ich dir mal beide Daumen. Ich habe gestern bei Heinen und Löwenstein angerufen, weil ich auch keine Feinfilter mehr habe und nen neuen AUfsatz für meine Maske haben möchte, da der jetzige nicht mehr so schön ausschaut. Gleich muß ich noch einmal anrufen und die Größe der Maske angeben und ich denke, dass ich alles bis spätestens hier bei mir zu Hause haben werde. WIe unterschiedlich es doch sein kann. Bei welcher Krankenkasse bist du?

gruß Thorsten
Phönix2 mit AutoC-Flex, mit LB, 4-9 mBar, Swift LT

Benutzeravatar
schnorchelinchen
eifriger Forennutzer
Beiträge: 56
Registriert: vor 8 Jahren
Wohnort: Gelsenkirchen
Gerät: Somnia 2 C-Flex CPAP
Druck: 9 mBar
Befeuchter: Warmluftbefeuchter
Maske: Joyce Plus Fullface

Re: Wieviele "gängige" Masken gibt es ??

Beitrag von schnorchelinchen » vor 7 Jahren

Hallo Thorsten

Ich bin bei der BKK Bergisch Land . Die haben leider keinen Vertrag mit Heinen und Löwenstein.
Ich darf von dort auch nur die Masken beziehen denn mein Gerät ist von dem anderen Versorger.
Ich hoffe das die Genehmigung für die neue Maske heute bei HuL eingeht , ich krieche nämlich mittlerweile schon auf dem Zahnfleisch. Ich hatte anfangs Probleme mit der Akzeptanz aber nun da ich das Gerät nicht nutzen kann , merke ich erst wie sehr ich es brauche.
Ich habe mit HuL nur gute Erfahrungen gemacht , da die Beratung dort super und sehr persönlich ist.

Ich wünsche dir einen schönen Tag und ein schönes Wochenende.

Liebe Grüße

Gaby
Ich bin kein Engel, bin nichts Besonderes…ich mache Fehler, bin nicht perfekt…bin nicht normal.... manchmal absolut verrückt...

aber wenigstens bin ich…….ICH SELBST

Benutzeravatar
Dr. Randelshofer
Forum-Moderator
Beiträge: 2173
Registriert: vor 14 Jahren
Wohnort: Bad Krozingen
Kontaktdaten:

Re: Wieviele "gängige" Masken gibt es ??

Beitrag von Dr. Randelshofer » vor 7 Jahren

Hallo Gaby,

was Sie da beschreiben kann man wirklich nur als miserablen Service Ihres Versorgers bezeichnen. Die meisten Firmen schicken bei Maskenproblemen einen Aussendienstmitarbeiter zu Ihnen nach Hause. Sie müssen Masken in Ruhe ausprobieren, im Liegen mit eingeschaltetem Gerät bei vollem Druck. Alles Andere ist Unsinn und Zeit- und Geldverschwendung.

Sie sollten nochmal mit Ihrer Krankenkasse sprechen. Die muss über den unzureichenden Service Bescheid wissen. Schliesslich bezahlt sie der Versorgerfirma einiges Geld. Ich würde das schriftlich machen, am besten direkt an die für Hilfsmitel zuständige Stelle.

Leider versuchen die Kassen immer mehr zu sparen, nehmen das Angebot des billigsten Versorgers und bekommen dafür natürlich auch nur "billige" Leistung. Dass das mittelfristig insgesamt teurer wird ist eine andere Frage, über die sich die Krankenkassen offensichtlich nicht immer ernsthaft Gedanken machen.

Im Endeffekt spielen die Verbraucher, also in diesem Fall die Versicherten der Kassen, eine grosse Rolle. Die Kassen mit den niedrigsten Beiträgen können eben auch in bestimmten Belangen nur niedrige Leistungen bieten. Deshalb ist das dauernde Wechseln zur Kasse mit den momentan günstigsten Beiträgen langfristig schlecht für die Leistungen, die man von der Kasse bekommt. Aber das ist ein Thema, das nicht hierher gehört.

Beste Grüsse

Benutzeravatar
schnorchelinchen
eifriger Forennutzer
Beiträge: 56
Registriert: vor 8 Jahren
Wohnort: Gelsenkirchen
Gerät: Somnia 2 C-Flex CPAP
Druck: 9 mBar
Befeuchter: Warmluftbefeuchter
Maske: Joyce Plus Fullface

Re: Wieviele "gängige" Masken gibt es ??

Beitrag von schnorchelinchen » vor 7 Jahren

Hallo Herr Doktor Randelshofer

Vielen Dank für Ihre Antwort.
Ich hätte mich wohl schon viel eher an die Krankenkasse wenden sollen . Andererseits habe ich mir gedacht , eine Krähe pickt der anderen kein Auge aus. Denn immerhin wollte die Krankenkasse ja nicht , dass ich von Heinen und Löwenstein versorgt werde , sonst hätten sie mir das Gerät von dort lassen können und mich nicht zu einem anderen Versorger geschickt. Im Grunde ist mir ja auch eigentlich egal WER mich versorgt WENN ich denn auch wirklich "versorgt" werden würde. Aber das ist bei dieser anderen Firma ja leider nicht der Fall.
Ich "schlafe" seit dem 21.04. ohne mein Gerät und alle Erfolge die ich durch diese Therapie hatte sind wie weggeblasen , ich stehe wieder am Anfang. Ich stehe morgens mit Kopfschmerzen auf , bin den ganzen Tag müde und gerädert und mein Blutdruck , den ich mit Tabletten und der Therapie so schön runterbekommen habe, ist auch wieder hoch und das nicht nur am Tage sondern auch nachts. Ich werde Ihren Rat aufgreifen und mich nochmals an die Krankenkasse wenden dann bleibt vielleicht anderen Patienten dieses Desaster erspart.
Liebe Grüße Gaby
Ich bin kein Engel, bin nichts Besonderes…ich mache Fehler, bin nicht perfekt…bin nicht normal.... manchmal absolut verrückt...

aber wenigstens bin ich…….ICH SELBST

Antworten
  • Das könnte Sie auch interessieren
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Kostenlos registrieren!

Wenn dir die Beiträge zum Thema "Wieviele "gängige" Masken gibt es ??" gefallen haben, du noch Fragen hast oder Ergänzungen machen möchtest, mach doch einfach bei uns mit und melde dich kostenlos und unverbindlich an:

Jetzt registrieren!

Registrierte Mitglieder genießen u.a. die folgenden Vorteile:
  • kostenlose Mitgliedschaft in einer seit 2003 bestehenden Community
  • schnelle Hilfe bei Problemen und direkter Austausch mit tausenden Mitgliedern
  • neue Fragen stellen oder Diskussionen starten
  • komplett werbefrei im Forum surfen
  • und vieles mehr ...

Auf sozialen Netzwerken teilen

Zurück zu „Atemtherapie & CPAP Masken“