Wer ist zuständig?

Wird angewendet bei der obstuktiven Schlafapnoe. Die Maske ist die Schnittstelle zwischen CPAP Gerät und Patient und enorm wichtig für den Erfolg der Therapie.

Moderator: Dr. Randelshofer

Benutzeravatar
karotte
eifriger Forennutzer
Beiträge: 31
Registriert: vor 7 Jahren
Wohnort: Rhein-Erft-Kreis

Wer ist zuständig?

Beitrag von karotte » vor 7 Jahren

Hallo liebe Mitstreiter,

ein kurzer Zwischenbericht nach der 1. Woche.
Im Moment sieht es so aus, als würde die Maske nicht ein Teil von mir werden können.

Pro Nacht benutze ich sie etwa 2 bis max. 3 Stunden und da ich dann immer noch nicht eingeschlafen bin, bleibt mir nichts anderes übrig sie wieder abzunehmen, um wenigstens noch 5 Std. Schlaf zu bekommen. (Auch wenn es lt. doc kein Tiefschlaf ist). Bin ziemlich ausgelaucht und weiß nicht wie lange ich das noch aushalte. Es ist schon immer so gewesen, dass wenn ich schlafen will, ich möglichst absolute Ruhe brauche. Das Rauschen des Luftstroms, die Wahrnehmung jedes Atemszuges stört mich ungemein.

Ich habe hier im Forum schon einige Male gelesen, dass einige von Euch, wenn sie mit der Maske nicht zurechtkamen, bei ihrem Versorger ein anderes Produkt bestellt haben.

Kann mir jemand verraten wie so etwas abläuft? Meine jetzige Maske und Gerät wurden vom Schlaflabor bestellt. Kann ich mich jetzt dirket an Heinen & Löwenstein wenden um die Maske gegen ein etwas leiseres Model umzutauschen. (Falls es überhaupt eine leisere Variante gibt?).
Ich denke die Krankenkasse muß vorab doch bestimmt auch noch ihr ok geben.

Ich möchte ja wirklich alles versuchen, nur wenn es so geräuschvoll bleibt wie es ist, sehe ich echt scharz.

Vorab Danke für einen Rat..

LG Tina
Gerät: Respironics REMstar Auto A-Flex (Phönix 3)
Maske:ResMed Nasenpolster Swift FX
Druck: 4 mBar-10 mBar


Profil von simsa71
simsa71
Foren-Urgestein
Beiträge: 252
Registriert: vor 9 Jahren
Wohnort: Uthlede
Kontaktdaten:

Beitrag von simsa71 » vor 7 Jahren

Hallo Tina,

ich hatte mich beim Maskenwechsel direkt an Heiner und Löwenstein gewendet. Da konnte ich dann verschieden Masken testen.
H+L hat den Maskenwechsel direkt mit meine Krankenkasse abgerechnet.

Frag bei H+L einfach nach, auch wegen der Abrechnung, die wissen dann schon Bescheid und helfen dir gerne.

Nicht aufgeben :)

lg Astrid

Benutzeravatar
karotte
eifriger Forennutzer
Beiträge: 31
Registriert: vor 7 Jahren
Wohnort: Rhein-Erft-Kreis

Beitrag von karotte » vor 7 Jahren

Hallo Astrid,

jetzt liegt nun endlich ein langes und hoffentlich völlig entspanntes Wochenende vor mir. Ich kann den "Schnorchel" jetzt so lange aufbehalten bis mir die Äuglein endlich zufallen. Da der Druck weg ist morgens fit für den Job sein zu müssen, habe ich Hoffnung das der Knoten jetzt platzt.

Trotzdem werde ich Dienstag einmal bei H u. L nachfragen, wie meine Chancen auf eine leisere Variante stehen. Notfalls bin ich ja auch bereit etwas zuzuzahlen.

Danke dir für die schnelle Auskunft und schöne Ostertage.

Tina
Gerät: Respironics REMstar Auto A-Flex (Phönix 3)
Maske:ResMed Nasenpolster Swift FX
Druck: 4 mBar-10 mBar

Benutzeravatar
Magician64
Schreibt gern und viel hier
Beiträge: 97
Registriert: vor 7 Jahren
Wohnort: Nürnberg
Gerät: Somnosmart 2
Druck: 5 - 13
Befeuchter: Somnoclick 300
Maske: Resmed Swift LT
Kontaktdaten:

Beitrag von Magician64 » vor 7 Jahren

Hallo Tina,

ich kenne dein Gerät leider nicht, aber evtl. ist es eine relativ neues Gerät und hat eine Kunststoffturbine. Laß dir evtl. mal ältere Geräte vorführen, die noch eine Metallturbine haben.
Die Geräte mit Kunststoffturbine sind zwar im Grundgeräusch leiser, mit Maske beim Atmen aber zum Teil recht laut. Der Geräuschpegel schwankt mit jedem Atemzug. Für mich war das auch ein Problem.
Die Geräte mit Metallturbine sind vom Grundgeräusch etwas lauter. Dafür bleibt das Geräusch aber gleichmäßig auf dem gleichen Geräuschpegel, was für viele angenehmer wirkt. So auch für mich. Seit meinem Wechsel kann nicht nur ich sondern auch meine Frau wesentlich besser schlafen...

Aber jeder Mensch empfindet anders.
schöne Grüße aus Mittelfranken
Michael


Zu viel Werbung? Hier kostenlos beim SCHLAFAPNOE Forum registrieren!
Benutzeravatar
karotte
eifriger Forennutzer
Beiträge: 31
Registriert: vor 7 Jahren
Wohnort: Rhein-Erft-Kreis

Beitrag von karotte » vor 7 Jahren

Hallo Magicion,

du trifft es genau auf den Punkt. Die immer in der Intensität und Lautstärke wechselnde Geräusche analog dem Aus- und Einatmen sind es die mich mich völlig "kirre" machen.

Einen gleichmäßige Berieselung wäre da sicher die Lösung. Jetzt weiß ich wo ich ansetzen muß.

Danke für den Tipp.

LG nach Mittelfranken
Gerät: Respironics REMstar Auto A-Flex (Phönix 3)
Maske:ResMed Nasenpolster Swift FX
Druck: 4 mBar-10 mBar

Benutzeravatar
Magician64
Schreibt gern und viel hier
Beiträge: 97
Registriert: vor 7 Jahren
Wohnort: Nürnberg
Gerät: Somnosmart 2
Druck: 5 - 13
Befeuchter: Somnoclick 300
Maske: Resmed Swift LT
Kontaktdaten:

Beitrag von Magician64 » vor 7 Jahren

Hallo Tina,

vor allem meine Frau hats "kirre" gemacht und so habe ich 3 Wochen auf der Couch geschlafen und das Gerät schön mit einer einseitig offenen Kissenburg umbaut, was aber ja nur vorübergehend war...

Da du ja auch eine Nasenpolstermaske hast und scheinbar auch APAP benötigst, frag doch einfach mal nach dem Weinmann somnosmart 2. Mit der Nasenpolstermaske Resmed Swift LT funktioniert es einwandfrei. Ich weiß aber hier aus dem Forum auch, dass jemand mit einer Nasenpolstermaske OPUS von Fisher und Paykel und dem gleichen Gerät Druckprobleme hatte.
Vorher hatte ich ein Weinmann somnobalance. Mein Versorger in Nürnberg hat das andere direkt besorgt. Weiß nicht, was es von Resmed so an entsprechenden Geräten gibt.
Allerdings haben die meisten Krankenkassen wohl eine Erprobungsphase und manch Versorger tut sich dann schwer, in der Erprobungsphase das Gerät zu tauschen, weil er das Geld von der Kasse erst nach der Erprobungsphase bekommt. Als ich bei meinem Versorger aber dann gesagt habe, dass es mir ja nichts nützt, wenn ich mit dem Gerät kaum schlafen kann und auch nur auf der Couch und das ja dann auch wenig mit Erprobung zu tun hat, hat man mir sofort geholfen.
schöne Grüße aus Mittelfranken
Michael

Benutzeravatar
karotte
eifriger Forennutzer
Beiträge: 31
Registriert: vor 7 Jahren
Wohnort: Rhein-Erft-Kreis

Beitrag von karotte » vor 7 Jahren

Hallo Michael und alle Anderen

denen mein Gejammere hoffentlich noch nicht auf den Nerv geht.

Letzte Nacht leider wieder Fehlanzeige in Sachen Schlaf. Und als ich so da lag und mich dem Geräusch hingab, hatte ich das Gefühl das dieses monotone Rauschen auch durchaus einschlaffördernd wirken könnte.

Die letzten Nächte hatte ich noch gedacht es sei Einbildung aber 2x habe ich es jetzt bewußt wahrgenommen. Nach ca. einer halben Stunde wird das Rauschen plötzlich lauter, der Luftstrom deutlich stärker und dadurch wird auch der aus der Maske entweichende Luftzug intensiver.

Kann es sein, dass es sich hierbei um die ganz normal ablaufende Funktion eines Auto-CPAP-Gerätes handelt? Dann verstehe ich allerdings nicht ganz, dass das Gerät im Wachzustand schon 2-3 Gänge höher schaltet. Mir wurde gesagt die Druckanpassung passiert immer im Schlaf und dann auch immer nur so lange wie nötig, eben dann wenn sich ein Aussetzer ankündigt. Wenn nach etwa der 1/2 Stunde das Gerät "aufdreht" bleibt es aber leider so, egal wie wach ich bin und wie tief ich einatme. Wenn ich wüßte wie und ob ich diese Verstärkung des Drucks beeinflussen könnte wäre ich glaube schon einen gewaltigen Schritt weiter.

Leider hat man mir im Schlaflabor keine weiteren Einweisungen in Sachen Gerät gegeben, sonst würde ich jetzt wahrscheinlich auch nicht so dumm dastehen.

Liebe Grüße

Tina
Zuletzt geändert von karotte am 03.04.2010, 14:35, insgesamt 1-mal geändert.
Gerät: Respironics REMstar Auto A-Flex (Phönix 3)
Maske:ResMed Nasenpolster Swift FX
Druck: 4 mBar-10 mBar


Zu viel Werbung? Hier kostenlos beim SCHLAFAPNOE Forum registrieren!
Benutzeravatar
karotte
eifriger Forennutzer
Beiträge: 31
Registriert: vor 7 Jahren
Wohnort: Rhein-Erft-Kreis

Beitrag von karotte » vor 7 Jahren

Beitrag gelöscht! (War doppelt gesendet)
Gerät: Respironics REMstar Auto A-Flex (Phönix 3)
Maske:ResMed Nasenpolster Swift FX
Druck: 4 mBar-10 mBar

Benutzeravatar
Magician64
Schreibt gern und viel hier
Beiträge: 97
Registriert: vor 7 Jahren
Wohnort: Nürnberg
Gerät: Somnosmart 2
Druck: 5 - 13
Befeuchter: Somnoclick 300
Maske: Resmed Swift LT
Kontaktdaten:

Beitrag von Magician64 » vor 7 Jahren

Kann es sein, dass du eine Einschlaframpe eingeschaltet hast? Leider kenne ic hdein Gerät nicht, sonst lönnte ichdir vielleicht mehr dazu sagen...

Eventuell kommt dein Gerät aber auch nicht mit der Nasenmaske zurecht, so wie es bei mir der Fall war.

Am Besten gehst du zu deinem Versorger und läßt dir mal alles erklären und dir auch eine ausführliche Beratung geben.
schöne Grüße aus Mittelfranken
Michael

Benutzeravatar
karotte
eifriger Forennutzer
Beiträge: 31
Registriert: vor 7 Jahren
Wohnort: Rhein-Erft-Kreis

Beitrag von karotte » vor 7 Jahren

Hallo Michael,

meines Wissens besitzt mein Gerät keine Rampenfunktion.

Aber ich merke schon, eine ausführliche Einweisung ist dringend nötig.

Nachts um 23.30, als mir letzte Woche das Gerät angelegt wurde, hieß es nur: einfach den Startknopf drücken und ansonsten brauchen sie sich um Nichts zu kümmern. Dass das Gerät von H + L ist, weiß ich auch nur durch den Aufkleber auf dem Gerät. Gesagt hat mir niemand, dass ich mich bei Fragen direkt an H + L wenden kann/muß.

Mit dem doc habe ich am anderen Morgen natürlich nur die medizinischen Dinge besprochen. Aber hinterher ist man immer schlauer.

Gruß Tina
Gerät: Respironics REMstar Auto A-Flex (Phönix 3)
Maske:ResMed Nasenpolster Swift FX
Druck: 4 mBar-10 mBar

Profil von S9
S9
eifriger Forennutzer
Beiträge: 39
Registriert: vor 7 Jahren

Beitrag von S9 » vor 7 Jahren

Hallo Tina,

ich habe zwar ein anderes Gerät, aber die gleichen Erfahrungen. Ich finde (unabhängig von der Rampenfunktion) pustet das Gerät nach dem Einschalten relativ wenig Luft. Vielleicht gerade mal so viel, wie ich zum atmen brauche. Wenn die Maske sitzt, sind so gut wie keine Geräusche zu hören.

Irgendwann rauscht die Luft jedoch wie ein Wasserfall und der Überdruck entweicht durch das Kniestück der Swift FX. Wenn dieser Luftstrom irgendwo im Kissen reflektiert wird, wird's schon ziemlich laut. Ebenso, wenn die Maske undicht ist und irgendwo zischt.

Letztendlich werde ich dadurch auch öfter in meinem Schlaf gestört, aber das ist mir wesentlich lieber, als unbemerkt durch die Apnoen. Deshalb möchte ich auch gar nicht mehr "ohne" schlafen.

Da ich die gleiche Maske habe: Versuche doch mal herauszufinden, ob du die Geräusche durch deine Lagerung in der Lautstärke verändern kannst. Ich habe das mittlerweile ganz gut heraus.
LG S9
_______________________________________________________________
Gerät: ResMed S9 Autoset + H5i Luftbefeuchter + Climateline Atemschlauch
Maske: Swift FX
Druck: 8 - 13 mbar
AHI: 100 / 0,6

Benutzeravatar
Magician64
Schreibt gern und viel hier
Beiträge: 97
Registriert: vor 7 Jahren
Wohnort: Nürnberg
Gerät: Somnosmart 2
Druck: 5 - 13
Befeuchter: Somnoclick 300
Maske: Resmed Swift LT
Kontaktdaten:

Beitrag von Magician64 » vor 7 Jahren

karotte hat geschrieben: meines Wissens besitzt mein Gerät keine Rampenfunktion.
Doch hat es... :)

http://remstarautomseries.respironics.d ... ations.asp

Durch das "Kniestück" entweicht eigentlich immer Luft, egal ob der Druck vom Gerät niedrig oder hoch ist. Außerdem ist das Schlauchgeräusch lauter, wenn das Gerät auch laut ist, da sich das Geräusch immer auch über dem Schlauch überträgt... Das Rauschen wird allerdings auhc bleiben, wenn man ein leises Gerät hat. Dann aber ist es relativ gleichmäßig.
schöne Grüße aus Mittelfranken
Michael

Benutzeravatar
karotte
eifriger Forennutzer
Beiträge: 31
Registriert: vor 7 Jahren
Wohnort: Rhein-Erft-Kreis

Beitrag von karotte » vor 7 Jahren

Übungsstunde

Was soll man auch sonst an solch einem veregnetem Ostertag machen.
Also heute nachmittag ins Bett und ausprobiert. Es ist wie du sagst "S9". Durch die Veränderung der Liegeposition lassen sich die Geräusche beeinflussen. Rückenlage wäre das Optimale aber nicht umzusetzen, da ich eingefleischter Seitenschläfer bin. Mit dem Ohr nicht direkt aufs Kissen und die Bettdecke nicht in die Nähe des "Ventils". All das sorgt für wenigstens etwas mehr Ruhe.

@Michael
Die Rampenfunktion ist bei meinem Gerät nicht freigeschaltet. Es müsste also so sein, dass es immer mit 4mb losgeht und der Druck sich erst erhöht um Apnoen abzuwehren.

Dienstag werde ich einmal herumtelefonieren, SL u. H + L. Mein Wunsch wäre auch ein Gerät mit einer nicht immer auf- und abschwellenden Geräuschkulisse, sondern einem gleichmässiges Brummen.

Danke Euch.

LG Tina
Gerät: Respironics REMstar Auto A-Flex (Phönix 3)
Maske:ResMed Nasenpolster Swift FX
Druck: 4 mBar-10 mBar

Profil von S9
S9
eifriger Forennutzer
Beiträge: 39
Registriert: vor 7 Jahren

Beitrag von S9 » vor 7 Jahren

karotte hat geschrieben:Übungsstunde

Also heute nachmittag ins Bett und ausprobiert. Es ist wie du sagst "S9".

LG Tina
Hi Tina,
freut mich, dass du meine Erfahrungen bestätigen kannst. Komischerweise kann ich auch nur bei absoluter Ruhe / Dunkelheit / in Seitenlage etc. schlafen. Irgendwie kriege ich's hin. Meine Nutzungsdauer / Tag ist >8 Stunden...

Hast PN !
LG S9
_______________________________________________________________
Gerät: ResMed S9 Autoset + H5i Luftbefeuchter + Climateline Atemschlauch
Maske: Swift FX
Druck: 8 - 13 mbar
AHI: 100 / 0,6

Profil von S9
S9
eifriger Forennutzer
Beiträge: 39
Registriert: vor 7 Jahren

Beitrag von S9 » vor 7 Jahren

karotte hat geschrieben:Übungsstunde

Also heute nachmittag ins Bett und ausprobiert. Es ist wie du sagst "S9".

LG Tina
Hi Tina,
freut mich, dass du meine Erfahrungen bestätigen kannst. Komischerweise kann ich auch nur bei absoluter Ruhe / Dunkelheit / in Seitenlage etc. schlafen. Irgendwie kriege ich's hin. Meine Nutzungsdauer / Tag ist >8 Stunden...

Hast PN !
LG S9
_______________________________________________________________
Gerät: ResMed S9 Autoset + H5i Luftbefeuchter + Climateline Atemschlauch
Maske: Swift FX
Druck: 8 - 13 mbar
AHI: 100 / 0,6

Antworten

Kostenlos registrieren!

Wenn dir die Beiträge zum Thema "Wer ist zuständig?" gefallen haben, du noch Fragen hast oder Ergänzungen machen möchtest, mach doch einfach bei uns mit und melde dich kostenlos und unverbindlich an:

Jetzt registrieren!

Registrierte Mitglieder genießen u.a. die folgenden Vorteile:
  • kostenlose Mitgliedschaft in einer seit 2003 bestehenden Community
  • schnelle Hilfe bei Problemen und direkter Austausch mit tausenden Mitgliedern
  • neue Fragen stellen oder Diskussionen starten
  • komplett werbefrei im Forum surfen
  • und vieles mehr ...

Auf sozialen Netzwerken teilen

Zurück zu „Atemtherapie & CPAP Masken“