Leck oder nicht Leck...

Wird angewendet bei der obstuktiven Schlafapnoe. Die Maske ist die Schnittstelle zwischen CPAP Gerät und Patient und enorm wichtig für den Erfolg der Therapie.

Moderator: Dr. Randelshofer

Antworten
Profil von Zischer
Zischer
Schreibt gern und viel hier
Beiträge: 85
Registriert: vor 8 Jahren
Wohnort: Essen, Kulturhauptstadt Europas

Leck oder nicht Leck...

Beitrag von Zischer » vor 7 Jahren

Hallo zusammen,

vielleicht kann mir das jemand erläutern. Die nachfolgenden Bilder resultieren aus den ausgelesenen Daten meines Gerätes. Sie stammen aus der Nacht vom 28.02. auf den 01.03.2010.

Hier der Druck:
[ externes Bild ]

Hier die "Lecks" bzw. gemessenen Luftaustritte:
[ externes Bild ]

Und hier die Ereignisse, sind aber nicht so spannend:
[ externes Bild ]
wobei für NR=Nichtresponsive Apnoen/Hypopnoe, OA=Obstruktive Apnoe, H=Hypnoe, FL=Flusslimitation und VS= Vibrationsschnarchen steht.

Ich schaue mir die Auswertung einmal die Woche an um ggf. erkennen zu können warum ich schlecht geschlafen habe.
Nun machte mich auf diesem Bildern die blaue Linie bei "Leck/l min" stutzig. Wenn ich mir die Linie so anschaue, passt diese irgendwie nicht zu den Ereignissen geschweige denn zum Druck...
Und sind das nun ggf. Lecks, weil mir irgendwie die Pömpels in und an der Nase verrutscht sind?

Kann das jemand lesen und ggf. erklären?

Gruß
Zischer
Zuletzt geändert von Zischer am 05.03.2010, 20:41, insgesamt 1-mal geändert.
Gruß Zischer

Maschine: REMstar Pro M Serie mit C-Flex (Phönix2)
Druck: 10-15 cm H2O
Maske: Resmed Mirage Swift FX mit Kinnband
Software: EncorePro 1.8.49; Kartenleser: Mako DT 3500


Benutzeravatar
Dr. Randelshofer
Forum-Moderator
Beiträge: 2173
Registriert: vor 14 Jahren
Wohnort: Bad Krozingen
Kontaktdaten:

Leck oder nicht Leck...

Beitrag von Dr. Randelshofer » vor 7 Jahren

Hallo Zischer,

die Leckage ist mit ca 25 - 50 l/min eher hoch. Das kann eine undichte Maske oder ein offener Mund sein.

Sie sollten bei Ihrem Versorger oder Schlaflabor nachfragen und die Ursache beseitigen lassen: Maske besser anpassen, andere Maske, Kinnband oder Vollmaske.

Beste Grüsse

Profil von Zischer
Zischer
Schreibt gern und viel hier
Beiträge: 85
Registriert: vor 8 Jahren
Wohnort: Essen, Kulturhauptstadt Europas

Beitrag von Zischer » vor 7 Jahren

Hallo Herr Dr. Randelshofer,

schade, Sie schreiben genau das, was ich nicht hören oder lesen wollte, da eine Nasenolivenmaske bisher die geignetste für mich war. Da ich morgens nicht das Gefühl habe mit offenem Mund geschlafen zu haben, schiebe ich es mal darauf!

Vielen Dank aber dennoch!

Gruß
Zischer
Gruß Zischer

Maschine: REMstar Pro M Serie mit C-Flex (Phönix2)
Druck: 10-15 cm H2O
Maske: Resmed Mirage Swift FX mit Kinnband
Software: EncorePro 1.8.49; Kartenleser: Mako DT 3500

Benutzeravatar
sleepwell
Foren-Urgestein
Beiträge: 384
Registriert: vor 9 Jahren
Wohnort: Stuttgart

Beitrag von sleepwell » vor 7 Jahren

Zischer hat geschrieben:Hallo Herr Dr. Randelshofer,

schade, Sie schreiben genau das, was ich nicht hören oder lesen wollte, da eine Nasenolivenmaske bisher die geignetste für mich war.
Mir gehts genauso, ich komme am besten mit Nasenoliven klar - und eine FF-Maske käme für mich garnicht in Frage. Daher verwende ich seit etwa nem Jahr nen Kinnband. Anfangs das einfache von ResMed, aber weil das immer verrutschte mittlerweile ein Puresom Ruby Chinstrap mit "Querträgern".

Grüße

Fabian
Zuhause: ResMed S9 AutoSet mit LB
Unterwegs: DeVilbiss IntelliPAP (SleepCube) AutoAdjust mit LB
jeweils mit ResMed Swift LT und Ruby-Kinnband


Zu viel Werbung? Hier kostenlos beim SCHLAFAPNOE Forum registrieren!
Profil von Zischer
Zischer
Schreibt gern und viel hier
Beiträge: 85
Registriert: vor 8 Jahren
Wohnort: Essen, Kulturhauptstadt Europas

Beitrag von Zischer » vor 7 Jahren

@Herrn Dr. Randelshofer:

vielen Dank noch mal für den Hinweis! So sieht die Kurve aus, wenn der Mund geschlossen bleibt.

Und da sind schon 25 l/min planmäßiger Luftauslass eingerechnet (lt. Resmed): Und sieht längs nicht mehr so strubelig aus wie oben!

[ externes Bild ]

"Leider" funktioniert dies bei mir nur mit einem Kinnband, wo ich noch auf der Suche nach einem vernünftig passendem Exemplar bin...Aber auch daran kann man sich gewöhnen!

Gruß
Zischer
Gruß Zischer

Maschine: REMstar Pro M Serie mit C-Flex (Phönix2)
Druck: 10-15 cm H2O
Maske: Resmed Mirage Swift FX mit Kinnband
Software: EncorePro 1.8.49; Kartenleser: Mako DT 3500

Benutzeravatar
Dr. Randelshofer
Forum-Moderator
Beiträge: 2173
Registriert: vor 14 Jahren
Wohnort: Bad Krozingen
Kontaktdaten:

Leck oder nicht Leck...

Beitrag von Dr. Randelshofer » vor 7 Jahren

Hallo Zischer,

na ja, nicht das, was Sie sich wünschten, aber doch ein klares Ergebnis.

Manche Leute können halt nicht mal nachts die Klappe halten :wink:

Ich würde das Kinnband jetzt einfach mal konsequent nutzen. Ich denke dass Sie davon profitieren und sich auch daran gewöhnen werden.

Beste Grüsse

Profil von Zischer
Zischer
Schreibt gern und viel hier
Beiträge: 85
Registriert: vor 8 Jahren
Wohnort: Essen, Kulturhauptstadt Europas

Beitrag von Zischer » vor 7 Jahren

stimmt!

aber ich habe mir sagen lassen, dass ich immer noch nicht den schnabel nachts halte; trotz kinnband. aber das belauschen sei deutlich schwieriger geworden...

gruß
zischer
Gruß Zischer

Maschine: REMstar Pro M Serie mit C-Flex (Phönix2)
Druck: 10-15 cm H2O
Maske: Resmed Mirage Swift FX mit Kinnband
Software: EncorePro 1.8.49; Kartenleser: Mako DT 3500

Antworten
  • Das könnte Sie auch interessieren
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Kostenlos registrieren!

Wenn dir die Beiträge zum Thema "Leck oder nicht Leck..." gefallen haben, du noch Fragen hast oder Ergänzungen machen möchtest, mach doch einfach bei uns mit und melde dich kostenlos und unverbindlich an:

Jetzt registrieren!

Registrierte Mitglieder genießen u.a. die folgenden Vorteile:
  • kostenlose Mitgliedschaft in einer seit 2003 bestehenden Community
  • schnelle Hilfe bei Problemen und direkter Austausch mit tausenden Mitgliedern
  • neue Fragen stellen oder Diskussionen starten
  • komplett werbefrei im Forum surfen
  • und vieles mehr ...

Auf sozialen Netzwerken teilen

Zurück zu „Atemtherapie & CPAP Masken“