Wartungsausdruck

Bereits geschlossene Beiträge werden hier aufbewahrt. Sie können die Beiträge nur noch lesen!
Gesperrt
Profil von deichmann666999
deichmann666999

Wartungsausdruck

Beitrag von deichmann666999 » vor 14 Jahren

Hallo wer kann mir sagen wie so ein wartungsausdruck von einem Cpap gerät aussieht?Habe bei der krankenkasse einen antrag auf erstattung der stromkosten gestellt,was normal nach meinem bisherigen wissen pauschal abgerechnet wurde.Die wollen nun einen wartungsausdruck um es daran auszurechnen was ich bekomme.Würde mich echt interesieren wie sowas aussieht bevor die das in die hände bekommen.Könnte mir jemand sowas mal als mail oder anhang zukommen lassen???????Habe das gerät erst seid kurzem ca 6 monaten und mir hilft es sehr gut bin viel fiter wie früher.


Profil von CPAPuser
CPAPuser
Erfahrenes Foren-Urgestein
Beiträge: 802
Registriert: vor 14 Jahren

Re: Wartungsausdruck

Beitrag von CPAPuser » vor 14 Jahren

Beitrag vom Verfasser zurückgezogen.
Zuletzt geändert von CPAPuser am 21.03.2009, 09:08, insgesamt 1-mal geändert.

Profil von deichmann666999
deichmann666999

Wartungsausdruck

Beitrag von deichmann666999 » vor 14 Jahren

Hallo habe ein Weinmann gerät,und ein ganz kleiner auszug hätte mir ja gereicht hättest mir ja nicht schreiben müßen das er von dir ist.
Vielen Dank aber trotzdem.

Profil von Dorothee
Dorothee
Schreibt gern und viel hier
Beiträge: 141
Registriert: vor 14 Jahren
Wohnort: Scheinfeld

Wartungsausdruck

Beitrag von Dorothee » vor 14 Jahren

Hallo,
hab das Gerät auch erst seit Febr. 03. Meiner AOK reicht die Bestätigung der Med.Firma, wieviel Stromverbrauch Therapiegerät und Befeuchter hat. Danach wollen Sie einen Pauschalbetrag anweisen. Also sie wollen keinen Wartungsausdruck, viele Geräte werden doch auch erst alle 2 Jahre gewartet, soviel ich weiß.
Naja, wahrscheinlich wollen sie in Deinem Fall tatsächlich nur wissen, ob Du das Gerät auch benutzt. In welcher KK bist Du denn?
Grüße
Dorothee


Zu viel Werbung? Hier kostenlos beim SCHLAFAPNOE Forum registrieren!
Profil von deichmann666999
deichmann666999

Wartungsausdruck

Beitrag von deichmann666999 » vor 14 Jahren

Hallo ich bin in der BKK für steuerberatende und juristische berufe.

Hans-Georg

Profil von Manfred Keller
Manfred Keller

AW: Wartungsausdruck

Beitrag von Manfred Keller » vor 14 Jahren

Hallo Deichmann,
einen Wartungsausdruck/-bericht gibt's natürlich erst nach der ersten Wartung eines Gerätes. Das geschieht heutzutage erst nach (frühestens 1) 2 bis 2½ Jahren. Da wollte die Kasse wohl durch die "Hintertüre" eine "Therapiekontrolle" haben.
Bei mir geht die (jährliche) Stromkostenerstattung mit einem formlosen Schreiben:
Mein Beispiel, da ich auch noch einen Konzentrator habe, auch mit dem:

Betriebs-/Stromkosten für meine Therapiegeräte/Hilfsmittel
Sehr geehrter Herr XXX,

wie tel. mit Herrn YYY besprochen, bitte ich Sie gem. § 33 Abs.1 Satz 1 SGB-KV um Kostenübernahme der Stromkosten für meine Therapiegeräte, da diese für den Betrieb der Therapiegeräte notwendig anzusehen sind:
1. nCPAP biLEVEL Gerät (MAP, Moritz II) - Leistungsaufnahme: 0,110 kW/h
Therapie von Schlafapnoe, immer beim Schlafen zu benützen, verordnet durch Schlafmedizinisches Zentrum am Klinikum Nürnberg Nord.
Betriebsstd. (lt. Zähler) Stand 12/01: 9.700 h, Stand 12/02: 12.200 h - Betrieb 12 Mon. 2.500 h
(Stand 08.02.03 =12.480 h)
2. Sauerstoffkonzentrator (Devilbiss MC4490/Invacare) Leistungsaufnahme: 0,395 kW/h
Die Verordnung der Therapie (mind. 12. Std. täglich) durch Herrn Dr. zzz / Nürnberg liegt Ihnen vor (Beschaffung des Gerätes) - komplementäre Therapie durch 2. Gerät am Arbeitsplatz.
Wegen Konzentratorwechsel und div. Überbrückungsgeräte siehe Anlage.
Betriebsstd. – Berechnung in der Anlage 2 Betrieb 12 Mon. 4.200 h
Damit ergibt sich folgender Stromverbrauch:
Leistung/h Betriebsstd. Gesamtlstg €/kWh Se. Kosten
1. Moritz II 0,110 kW/h 2.500 275 kWh
2. Devilbiss 0,395 kW/h 4.200 1.659 kWh
Gesamt 1.934 kWh 0,0991 191,66 €

Da das neue Tarifsystem der N-ERGIE (Anlage 1) inzwischen sehr kompliziert geworden ist, habe ich vereinfachend die Gesamt-Summe durch die Gesamt-Std geteilt und so einen
Durchschnittspreis von € 0,0991 je kWh
erhalten (lediglich die niedrigere Stromsteuer für die Nachtspeicherheizung habe ich bereinigt).
Für weitere Auskünfte stehe ich Ihnen gerne zur Verfügung.
Bitte überweisen Sie diesen Betrag auf mein Konto 1234... bei, BLZ 763....
Mit freundlichen Grüßen Anlage

Manfred Keller, geb.xxxxx, Vers.-Nr. xxxxxxx



Ich hoffe, daß das weiterhilft. :wink:
Alles Gute

Profil von RASTOOHS
RASTOOHS
eifriger Forennutzer
Beiträge: 41
Registriert: vor 14 Jahren
Kontaktdaten:

Wartungsausdruck

Beitrag von RASTOOHS » vor 14 Jahren

Na dieses Posting finde ich ziemlich interessant. "Wartungsausdruck" ist wohl kaum das richtige Wort dafür. In der medizinischen Fachsprache wird das als Complianceausdruck bezeichnet. Gemeint ist damit, wie in anderen Antworten korrekt bemerkt, die Aufzeichnung der Gebrauchszeit des Gerätes. Wer wenig gebraucht , der wenig verbraucht - gemeint Strom.

Die Antwort von Herrn Keller ist diesbezüglich sehr instruktiv. Jeder kann sich so ausrechnen, wieviel Strom sein Gerät verbraucht, vorausgesetzt man kennt den Verbrauch des Gerätes / Stunde und weiss ungefähr wieviele Stunden pro 24 Stundenzyklus es benutzt wird.

Ich halte die Aussage, dass die Krankenkasse einem das Gerät wegnehmen könnte, wenn es nicht oder nur wenig benutzt wurde für sehr problematisch. Eigentlich meine ich damit die Tatsache, dass eine Krankenkasse das wirklich tun könnte, da sie theoretisch Haftungsprobleme bekommen könnte.

Dr. Riccardo Stoohs
ZSM Dortmund
Zentrum f. Schlafmedizin Dortmund
ZSM 1 - Hermannstr. 48-52
ZSM 2 - Hörder Burgstrasse 18

www.somnolab.de


Zu viel Werbung? Hier kostenlos beim SCHLAFAPNOE Forum registrieren!
Profil von CPAPuser
CPAPuser
Erfahrenes Foren-Urgestein
Beiträge: 802
Registriert: vor 14 Jahren

Re: Wartungsausdruck

Beitrag von CPAPuser » vor 14 Jahren

Beitrag vom Verfasser zurückgezogen.
Zuletzt geändert von CPAPuser am 21.03.2009, 09:09, insgesamt 1-mal geändert.

Profil von RASTOOHS
RASTOOHS
eifriger Forennutzer
Beiträge: 41
Registriert: vor 14 Jahren
Kontaktdaten:

Einzug eines Therapiegerätes

Beitrag von RASTOOHS » vor 14 Jahren

Es ist überhaupt keine Frage, dass es völlig OK ist, wenn die Patienten, die das Gerät nicht nutzen wollen es freiwillig an die Kasse zurückgeben. Das ist ja auch gut so, da es dann anderen Bedürftigen zugänglich gemacht werden kann und es der Solidargemeinschaft Kosten spart. Wichtig ist hier, dass die Patienten auf die Risiken der Nichtnutzung hingewiesen werden. Und ich rate den Kassen, sich das vom Patienten schriftlich geben zu lassen. Das ist fast wie mit Menschen die Rauchen und sich dann wundern, dass man daran sterben kann. Da hat es auch schon welche gegeben, die dann hinterher sagen, man hätte es ihnen nicht gesagt.

Problematisch halte ich es nach wie vor, wenn eine Kasse wider den Willen des Patienten das Gerät zurückfordert, unabhängig davon, wieviel der Patient es nutzt. Der Grund dafür liegt darin, dass bisher nicht wissenschaftlich eindeutig belegt ist, wieviel Compliance notwendig ist, um die gesundheitlichen Risiken der Schlafapnoe zu minimieren.

Profil von cpap.devil
cpap.devil

Beitrag von cpap.devil » vor 14 Jahren

@RASTOOHS

Die Krankenkassen sind WIR, die Zahlenden. Wenn also jemand ein Cpap Gerät von der Gemeinschaft bekommt und es nicht nutzt, muß die Gemeinschaft es ihm auch verwehren können. Ich denke man muß von dieser Selbstbedienungsmentalität mal wegkommen.

In der Tat gibt es folgende Konstellation, die Krankenkassen bezahlt das Gerät erst gar nicht. Der Verkäufer ruft also nach etwa 6 Monaten beim Kunden an und fragt nach den Betriebsstunden, sind die der Kasse genehm wird geleistet, je nach vertraglicher Vereinbarung. Ansonsten bleibt der Verkäufer Eigentümer des Gerätes und der ist kein Sozialamt, wird sein Eigentum im zweifelsfalle auf dem Rechtsweg zurückfordern, bzw. den Kaufpreis. Jeder neue CPAP User unterschreibt im Khs ein Stück Papier wo die Eigentumsverhältnisse recht klar dargelegt werden.


@ CPAPuser

Je nach KK bekommen die zumindest die Betriebsstunden mit dem Arbeitsbericht nach der Wartung. Damit sind Deine Daten dem Arzt, dem Techniker, der Sachbearbeiterin und der Krankenkasse bekannt .... ;-)

@Deichmann

Es gibt verschiedene Statistiken, die neuerdings ja Compliance heißen, und sind vom verwendeten Gerät abhängig. Ein normales CPAP gibt i.d.R. nicht so viel her. Ganz einfache zählen nur die Betriebsstunden hoch. Andere leisten sich den Luxus auch noch eine Tagesstatistik einzubauen, soll heißen man kann bei Geräten mit Uhr (RTC=real time clock) genau sehen wann und wie lange insgesamt. Dann gibt es welche wo Du über einen bestimmten Zeitraum genau sehen kannst wie der Druckverlauf, die Maskendichtigkeit und Flußlimitierungen respektive Apnoen in der Nacht waren. Relativ neu sind kleine ansteckbare Geräte die als Speicher- und Info Erweiterung funktionieren, da kann man oder Frau auch noch zusätzliche Sensoren anstecken um z.B. Blutsauerstoffgehalt zu messen und zu protokollieren. Faustregel ist immer noch 2200-2500 Stunden pro Jahr. Die Geräte brauchen i.d.R. so wenig das es mir krankhaft erscheint wenn man bis auf die Kilowattstunde genau abrechnet. Die Angaben von Herrn xxxx sind ja auch zu seinen Gunsten, da die 110 VA sich ja auch auf die Maximalleistung (nach CE) beziehen und bei etwa 8 mbar nur etwa 40 Watt betragen ......

Profil von RASTOOHS
RASTOOHS
eifriger Forennutzer
Beiträge: 41
Registriert: vor 14 Jahren
Kontaktdaten:

@ CPAP teufel

Beitrag von RASTOOHS » vor 14 Jahren

Unter welchen Bedingungen würden Sie dann, wenn Sie der GKV.Teufel wären, einem mit einem CPAP Gerät versorgten Patienten das Gerät (gegen seinen/ihren Willen) wieder einziehen?

Was verstehen Sie eigenlich unter nicht benutzt?
0 stunden, 0 minuten und 0 Sekunden?

Aber das schreiben Sie ja eigentlich in Ihrem Beitrag:

"sind sie der Kasse genehm"

damit kann man wirklich viel anfangen.

Profil von Gast
Gast

Beitrag von Gast » vor 14 Jahren

Doc,
das ist nicht meine Aufgabe darüber zu entscheiden, aber Sie wollen mir doch nicht weismachen das 400 Nutzungsstunden im Jahr als Therapie zu betrachten sind? Ich persönlich empfinde es als Frechheit solche Geräte dann auch noch zur Wartung zu schicken. Andererseits bekommen Leute die 15000 und mehr Stunden auf dem Zähler haben kein Neugerät. Einer der größten CPAP Hersteller betreut rund 50.000 Kunden direkt und noch eine erhebliche Anzahl über Distributoren. Der größte Vertreiber in Deutschland dürfte noch einige mehr haben, was insgesamt einen imensen Kostenapparat darstellt. Wie gesagt, ich finde es legitim ein Gerät welches keinen Therapieerfolg verspricht z.B. jemanden zu geben der einen alten Hund zu Hause stehen hat. Jedes Ding hat halt zwei Seiten und das Geschäft mit der Apnoe wird sicher bald auch etliche Verlierer haben ......

Profil von cpap.devil
cpap.devil

Beitrag von cpap.devil » vor 14 Jahren

Sorry, mein Cookie war wohl gelöscht ...

Profil von CPAPuser
CPAPuser
Erfahrenes Foren-Urgestein
Beiträge: 802
Registriert: vor 14 Jahren

Beitrag von CPAPuser » vor 14 Jahren

Beitrag vom Verfasser zurückgezogen.
Zuletzt geändert von CPAPuser am 21.03.2009, 09:11, insgesamt 1-mal geändert.

Profil von cpap.devil
cpap.devil

Beitrag von cpap.devil » vor 14 Jahren

Jaja, die haben Schweigepflicht und dann liegen Deine Daten auf einmal beim Altpapier, aber geschwiegen haben sie, stimmt .... ;-)
Nein Nein, die Ausdrucke der Maschinen sind relativ anonym, und den Namen kann man schnell schwärzen wenn er überhaupt vom Khs in die Maschine eingegeben wird und die Maschine das überhaupt unterstützt. .....

Gesperrt

Kostenlos registrieren!

Wenn dir die Beiträge zum Thema "Wartungsausdruck" gefallen haben, du noch Fragen hast oder Ergänzungen machen möchtest, mach doch einfach bei uns mit und melde dich kostenlos und unverbindlich an:

Jetzt registrieren!

Registrierte Mitglieder genießen u.a. die folgenden Vorteile:
  • kostenlose Mitgliedschaft in einer seit 2003 bestehenden Community
  • schnelle Hilfe bei Problemen und direkter Austausch mit tausenden Mitgliedern
  • neue Fragen stellen oder Diskussionen starten
  • komplett werbefrei im Forum surfen
  • und vieles mehr ...

Auf sozialen Netzwerken teilen

Zurück zu „Archiv“