Atemluftbefeuchter - Reinigung

Bereits geschlossene Beiträge werden hier aufbewahrt. Sie können die Beiträge nur noch lesen!
Profil von Volker
Volker
Schreibt gern und viel hier
Beiträge: 93
Registriert: vor 14 Jahren

Atemluftbefeuchter - Reinigung

Beitragvon Volker » vor 14 Jahren

Hallo,

eine Frage an die alten Hasen und Experten:

wie wird der Atemluftbefeuchter am Besten sauber und natürlich keimfrei gehalten?
Nach der Anleitung wird auswischen mit Spülmittel/Wasser oder die Spülmaschine empfohlen. Aber ist dass wirklich der richtige und saubere Weg? Vor der Spülmaschine schrecke ich auch zurück wegen der Kunststoffteile, spülen von Hand scheint mir nicht umbedingt keimfrei zu sein. Wasser und Wärme dürften aber eine ideale Brutstätte sein.

Danke für Tipps und Anregungen.

Volker


Benutzeravatar
Karin K.
Foren-Urgestein
Beiträge: 281
Registriert: vor 14 Jahren
Wohnort: OWL

re:Luftbefeuchter

Beitragvon Karin K. » vor 14 Jahren

Hallo Volker,

bin zwar kein alter Hase und Experte.Ich habe meinen Luftbefeuchter so ca.9 Monate und bis jetzt noch keine Probleme mit Bakterien und so gehabt.Ich mach den ganz normal sauber (gleich nach den aufstehen)mit Pril und Wasser und zur Nacht hin nehme ich abgekochtes Wasser.Toi, Toi,Toi nicht mal eine Erkältung habe ich dadurch schon gehabt.
Alles ist nicht so schlimm,wenn man das Reinigen konsoquent durch führt.
Mit freundlichen Grüßen
Karin

Benutzeravatar
till
Foren-Urgestein
Beiträge: 647
Registriert: vor 14 Jahren
Wohnort: Jülich
Kontaktdaten:

Re: re:Luftbefeuchter

Beitragvon till » vor 14 Jahren

Karin K. hat geschrieben:...
und zur Nacht hin nehme ich abgekochtes Wasser.Toi, Toi,Toi nicht mal eine Erkältung habe ich dadurch schon gehabt.
Alles ist nicht so schlimm,wenn man das Reinigen konsoquent durch führt.
Mit freundlichen Grüßen
Karin


hallo akrin,

soweit ich weiss empfehlen fast alle hersteller von befeuchtern sogar destilliertes wasser (oder aber -beinhahe identisch- entmineralisiertes)


till
Autoset Spirit 15/9, LB, Mirage Activa
Breathe, Breathe in the Air. (Pink Floyd: The Dark Side of The Moon)
Till´s Weblog - reinlesen ?

Profil von Dorothee
Dorothee
Schreibt gern und viel hier
Beiträge: 141
Registriert: vor 14 Jahren
Wohnort: Scheinfeld

Atemluftbefeuchter

Beitragvon Dorothee » vor 14 Jahren

Hallo Till,

wobei mir von meinem Lu-Facharzt gesagt wurde, auch destilliertes Wasser ist nicht keimfrei, nur keimarm und entkalkt - sollte man trotzdem abkochen!
Grüße Dorothee :roll:


Zu viel Werbung? Hier kostenlos beim SCHLAFAPNOE Forum registrieren!
Profil von cpap.devil
cpap.devil

Beitragvon cpap.devil » vor 14 Jahren

Naja, destilliertes Wasser ist zunächst erstmal keimfrei. Zur Erinnerung, wir bringen Wasser zum kochen und der Dampf wird im Kondensator wieder zu Wasser und dann tummeln sie sich wieder dadrin... :-)
Ich möchte mal folgenden Weg aufzeigen....
Man nehme einen alten Emaille Topf und koche das Wasser darin ab, anschließend nicht den Kalk entfernen sondern schön drinlassen. Nach einigen Tagen werdet ihr feststellen dass je mehr Kalk sich im Topf abgesetzt hat um so mehr zieht er auch raus. Da das Wasser kocht ist es auch eher ein optischer als hygienischer Makel.
Ansonsten in die Spülmaschine damit, die meisten Töpfe sind autoklavierbar(?) und damit für höhere Temperaturen als 95 Grad ausgelegt. Vorteil in der Spülmaschine, die entkalkt auch und für die ängstlichen .... darauf achten die Teile nicht über die Heizspirale zu stellen, meistens ist eine Ecke in der Spülmaschine ohne Heizspirale und da gehört das Zeugs hin :-)

Profil von Manfred Keller
Manfred Keller

AW: Atemluftbefeuchter

Beitragvon Manfred Keller » vor 14 Jahren

cpap.devil hat geschrieben:Naja, destilliertes Wasser ist zunächst erstmal keimfrei. Zur Erinnerung, wir bringen Wasser zum kochen und der Dampf wird im Kondensator wieder zu Wasser und dann tummeln sie sich wieder dadrin... :-)
Ich möchte mal folgenden Weg aufzeigen....


In der Regel wird, wenn in diesem Forum von dest. Wasser gesprochen wird, von "Baumarkt-Wasser" gesprochen. Das ist natürlich nicht destilliert und steril, sondern "gereinigt/entmineralisiert" und ist im Vergleich zum unnötigen "Sterilwasser" aus der Apotheke recht billig und setzt keinen Kalk ab. Natürlich muß man das Zeug doch abkochen, denn in so einem 5l-Behälter würden sich sonst doch so einige Keime wunderbar vermehren. :twisted:
Ich selbst schütte früh mein Restwasser weg (in den Sammelbehälter für's Bügeleisen), spüle den Behälter und trockne ihn ab. Dann steht er trocken bis zum Einsatz am Abend, wenn ich Ihn mit abgekochtem, wieder erkaltetem Baumarktwasser fülle.
Übrigens, da auch ich 24 Std. O2-pflichtig bin, verwende ich für den dort eingesetzten Befeuchter Sterilwasser; das ist aber auch eine andere "Baustelle".
Alles Gute

Profil von cpap.devil
cpap.devil

Beitragvon cpap.devil » vor 14 Jahren

Das war mir schon klar mit dem Baumarkt, und nachdem da etliche Hektoliter keimbehaftetes Wasser durch den Feinstfilter gelaufen sind, müßte er sich schon fast von alleine bewegen können... :shock:

Wenn wir gerade dabei sind sollte man vielleicht daran erinnern, dass da auch wirklich nur Wasser und nix anderes reingehört. Und wenn der nette Hausarzt ein Inhalat verschreibt, sollte man daran denken (und ihn daran erinnern) dass nur wenige Minuten inhaliert wird, ihr aber die ganze Nacht an dem Ding hängt. Manche Mittel greifen auch das PC (der Kunststoff) an.

Apropos Restwasser, wenn man (oder Frau) schon länger nen Befeuchter benutzt weiß man doch wieviel Wasser verbraucht wird, eine kleine Reserve dazu und es wird nichts vergeudet.

Wünsch Euch eine gute Nacht....


Zu viel Werbung? Hier kostenlos beim SCHLAFAPNOE Forum registrieren!
Profil von Gast
Gast

Reinigung

Beitragvon Gast » vor 13 Jahren

Hi,

habe gerade den Threat gelesen. Also ich benutze zum Reinigen meines
Befeuchters schon seit Ewigkeiten Cutasept. Das ist so ein Desinfektionsmittel. Kriegt mann bei ebay als Literflasche schon für € 8,90 und kommt ewig damit aus..

Gruss Ralf


Zurück zu „Archiv“

  • Das könnte Sie auch interessieren
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Kostenlos registrieren!

Wenn dir die Beiträge zum Thema "Atemluftbefeuchter - Reinigung" gefallen haben, du noch Fragen hast oder Ergänzungen machen möchtest, mach doch einfach bei uns mit und melde dich kostenlos und unverbindlich an:

Jetzt registrieren!

Registrierte Mitglieder genießen u.a. die folgenden Vorteile:

  • kostenlose Mitgliedschaft in einer seit 2003 bestehenden Community
  • schnelle Hilfe bei Problemen und direkter Austausch mit tausenden Mitgliedern
  • neue Fragen stellen oder Diskussionen starten
  • komplett werbefrei im Forum surfen
  • und vieles mehr ...

Auf sozialen Netzwerken teilen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste