Druckneueinstellung nach Maskenwechsel

Bereits geschlossene Beiträge werden hier aufbewahrt. Sie können die Beiträge nur noch lesen!
Benutzeravatar
sleepwell
Foren-Urgestein
Beiträge: 384
Registriert: vor 9 Jahren
Wohnort: Stuttgart

Beitrag von sleepwell » vor 9 Jahren

Maskenspezi hat geschrieben:Beim Wechsel von Nasen- zu FF-Maske sollte grundsätzlich eine Kontrolle der Therapie erfolgen. Es kann ein höherer, aber auch ein niedriger Druck erforderlich werden. In den meisten Fällen kann aber die Druckeinstellung so gelassen werden.
Verstehe ich das richtig, dass ein Wechsel zwischen verschiedenen Nasenmasken ohne Kontrolle im Schlaflabor gemacht werden kann? Ich bin derzeit am durchprobieren verschiedener Modelle, und hatte nicht vor jetzt mit jeder einmal ins Schlaflabor zu rennen.

Grüße

sleepwell
Zuhause: ResMed S9 AutoSet mit LB
Unterwegs: DeVilbiss IntelliPAP (SleepCube) AutoAdjust mit LB
jeweils mit ResMed Swift LT und Ruby-Kinnband


Profil von Bernd
Bernd
eifriger Forennutzer
Beiträge: 28
Registriert: vor 9 Jahren

Beitrag von Bernd » vor 9 Jahren

Hallo Sleepwell,

ich würde es so verstehen, aber ich bin selbst noch "Anfänger". Müssten die Experten hier besser beantworten können. Sonst ruf doch sicherheitshalber einfach mal im Schlaflabor an.

Gruß
Bernd
Heinen+Löwenstein Somnia 2 C-Flex CPAP mit LB
Druck: 12 mbar
Maske: ResMed Mirage Quattro FF

Benutzeravatar
schnüff
Schreibt gern und viel hier
Beiträge: 243
Registriert: vor 9 Jahren
Wohnort: Hamburg

Beitrag von schnüff » vor 9 Jahren

Hallo sleepwell,

wie stellst Du es an, verschiedene Masken durchprobieren zu können?

Gruss
schnüff
Schlafapnoe festgestellt 1995
S 9 Auto Set, H5i Luftbefeuchter
ClimateLine Schlauch, Druck:
6 - 9, EPR 2
Mirage Quattro FF, Schlauchhalter

Benutzeravatar
sleepwell
Foren-Urgestein
Beiträge: 384
Registriert: vor 9 Jahren
Wohnort: Stuttgart

Beitrag von sleepwell » vor 9 Jahren

schnüff hat geschrieben:Hallo sleepwell,

wie stellst Du es an, verschiedene Masken durchprobieren zu können
Mein Vater hat mit den Jahren doch ein paar zusammenbekommen, teils auch bei ebay günstig gekauft. Aktuell sinds (incl. meiner) 7 verschiedene. Ist ganz angenehm, da sich die Masken doch sehr im Material (hart, weich, Gel) und bzgl. Todraum unterscheiden.

Grüße

sleepwell
Zuhause: ResMed S9 AutoSet mit LB
Unterwegs: DeVilbiss IntelliPAP (SleepCube) AutoAdjust mit LB
jeweils mit ResMed Swift LT und Ruby-Kinnband


Zu viel Werbung? Hier kostenlos beim SCHLAFAPNOE Forum registrieren!
Profil von Rüsseltier
Rüsseltier
eifriger Forennutzer
Beiträge: 59
Registriert: vor 9 Jahren
Wohnort: Mittelfranken

Beitrag von Rüsseltier » vor 9 Jahren

Hallo Bernd,

war selber etwas anderweitig beschäftigt deshalb auch etwas verspätet die Antwort. An das Geräusch hab ich mch schon ziemlich gewöhnt, auch meine Frau. Die irritiert allerdings mehr das "fehlende" Geschnarche wenn sie nachts mal aufwacht :D.

Die Rampe ist der Schalter von vorne gesehen rechts. Sie ist bei mir so eingestellt daß sie bei 4 anfängt und dann beim Enddruck von 9 so bleibt, es steigert sich über 20 Minuten. Kann man auch im Menü nachsehen wie das Ding eingestellt ist oder ob es überhaupt aktiviert ist.

LB muß ich mir noch überlegen, im Moment hab ich früh manchmal etwas Probleme mit leicht geschwollener Nasenhaut, ist aber noch nicht so schlimm. Werd erst mal versuchen das mit (Salz)Nasenspray in den Griff zu bekommen falls es morgens recht schlimm ist.

Mit der Nasenmaske ComfortGel bin ich ziemlich zufrieden, habe jetzt auch die letzten öfteren Leckagen dichtbekommen indem ich die unteren Riemen etwas angezogen habe. Jetzt ist sie fast 100%ig dicht aber die Riemenabdrücke sieht man halt ein bischen länger :x

Aber wahre Schönheit kann ja bekanntlich nix entstellen :lol:

Gruß
Rüsseltier
Heinen+Löwenstein Somnia 2 C-Flex CPAP + LB
Druck: 9 mBar
Maske: Respironics ComfortGel M

Benutzeravatar
Karin K.
Foren-Urgestein
Beiträge: 281
Registriert: vor 14 Jahren
Wohnort: OWL

Beitrag von Karin K. » vor 9 Jahren

Hallo Sleepwell,
Verstehe ich das richtig, dass ein Wechsel zwischen verschiedenen Nasenmasken ohne Kontrolle im Schlaflabor gemacht werden kann? Ich bin derzeit am durchprobieren verschiedener Modelle, und hatte nicht vor jetzt mit jeder einmal ins Schlaflabor zu rennen.
,

ja,das ist richtig.Du mußt nicht wegen jeder Nasenmaske die Du ausprobierst in ein Schlaflabor,nur wenn Du von Nasen- auf Fullfacemaske umsteigst.
Schau doch mal ob in Deiner Gegend eine Selbsthilfegruppe für Schlafapnoe ist,die können Dir bestimmt besser helfen als aus der Ferne.

Aber sach mal, zahlt denn Deine Krankenkasse diese Masken,Du hast geschrieben das das jetzt 7Masken waren.Meine Krankenkasse würde das nicht machen.

Gruß Karin
Apnoe seit 9.2002
Befeuchter:Humi 5i mit Climate Line-schlauch
Druck 11mbar
Resmed S9 Autoset&Elite: Cpap mode
Mirage Activa LT
Seit Januar ´12 zusätzlich EverFlo OPi mit 3l
EPR: schnell ,Stufe 2
Skype: Schnarchliese

Benutzeravatar
sleepwell
Foren-Urgestein
Beiträge: 384
Registriert: vor 9 Jahren
Wohnort: Stuttgart

Beitrag von sleepwell » vor 9 Jahren

Karin K. hat geschrieben:Hallo Sleepwell,
Aber sach mal, zahlt denn Deine Krankenkasse diese Masken,Du hast geschrieben das das jetzt 7Masken waren.Meine Krankenkasse würde das nicht machen.
Ich habe ja bisher nur eine bekommen, eine Joyce M - und im Schlaflabor hatte ich für eine Nacht eine SOMNOmask L.

Die anderen sind von meinem Vater, der ist nun seit 10 Jahren Maskenträger, und hat in dieser Zeit 6 Masken bekommen.

Dann haben wir noch 2 Stk die mein Vater für zusammen 52 EUR neu bei ebay gekauft hat.

Grüße

sleepwell
Zuhause: ResMed S9 AutoSet mit LB
Unterwegs: DeVilbiss IntelliPAP (SleepCube) AutoAdjust mit LB
jeweils mit ResMed Swift LT und Ruby-Kinnband


Zu viel Werbung? Hier kostenlos beim SCHLAFAPNOE Forum registrieren!
Profil von Bernd
Bernd
eifriger Forennutzer
Beiträge: 28
Registriert: vor 9 Jahren

Beitrag von Bernd » vor 9 Jahren

Hallo Rüsseltier,
Rüsseltier hat geschrieben: Die Rampe ist der Schalter von vorne gesehen rechts. Sie ist bei mir so eingestellt daß sie bei 4 anfängt und dann beim Enddruck von 9 so bleibt, es steigert sich über 20 Minuten. Kann man auch im Menü nachsehen wie das Ding eingestellt ist oder ob es überhaupt aktiviert ist.
habe nun nachgeschaut, ist bei mir auch auf 4 eingestellt.
LB muß ich mir noch überlegen, im Moment hab ich früh manchmal etwas Probleme mit leicht geschwollener Nasenhaut, ist aber noch nicht so schlimm. Werd erst mal versuchen das mit (Salz)Nasenspray in den Griff zu bekommen falls es morgens recht schlimm ist.
Salznasenspray habe ich mir zusätzlich auch besorgt. Seitdem ich den LB habe, brauche ich es eigentlich nur noch ganz selten tagsüber wenn der LB nicht läuft. :)

Gruß
Bernd
Heinen+Löwenstein Somnia 2 C-Flex CPAP mit LB
Druck: 12 mbar
Maske: ResMed Mirage Quattro FF

Profil von Rüsseltier
Rüsseltier
eifriger Forennutzer
Beiträge: 59
Registriert: vor 9 Jahren
Wohnort: Mittelfranken

Beitrag von Rüsseltier » vor 9 Jahren

Sry Bernd,

im meinte natürlich links von vorne gesehen. Ist dieses ansteigende liegende Dreieck drauf.

Schönen Tag noch

Rüsseltier
Heinen+Löwenstein Somnia 2 C-Flex CPAP + LB
Druck: 9 mBar
Maske: Respironics ComfortGel M

Profil von Bernd
Bernd
eifriger Forennutzer
Beiträge: 28
Registriert: vor 9 Jahren

Beitrag von Bernd » vor 9 Jahren

So, ich wollte mich noch mal melden. Der Druck war natürlich zu niedrig eingestellt. Ist aber auch klar, da ich in der ersten Nacht nur 1 Stunde geschlafen hatte. Das hatte jetzt nichts mit der Maskenart zu tun. Wurde nun auf 12 mbar eingestellt. Bei diesem Druck verwende ich nun auch die Rampenfunktion, weil es am Anfang sonst so ist, als wenn man "gegen eine Wand" atmet.

Gruß
Bernd
Heinen+Löwenstein Somnia 2 C-Flex CPAP mit LB
Druck: 12 mbar
Maske: ResMed Mirage Quattro FF

Gesperrt
  • Das könnte Sie auch interessieren
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Kostenlos registrieren!

Wenn dir die Beiträge zum Thema "Druckneueinstellung nach Maskenwechsel" gefallen haben, du noch Fragen hast oder Ergänzungen machen möchtest, mach doch einfach bei uns mit und melde dich kostenlos und unverbindlich an:

Jetzt registrieren!

Registrierte Mitglieder genießen u.a. die folgenden Vorteile:
  • kostenlose Mitgliedschaft in einer seit 2003 bestehenden Community
  • schnelle Hilfe bei Problemen und direkter Austausch mit tausenden Mitgliedern
  • neue Fragen stellen oder Diskussionen starten
  • komplett werbefrei im Forum surfen
  • und vieles mehr ...

Auf sozialen Netzwerken teilen

Zurück zu „Archiv“