allergische Reaktionen durch Maske

Bereits geschlossene Beiträge werden hier aufbewahrt. Sie können die Beiträge nur noch lesen!
Profil von Moni
Moni

allergische Reaktionen durch Maske

Beitragvon Moni » vor 14 Jahren

Liebe Forumsmitglieder,

ich möchte so kurz wie möglich meine Geschichte darstellen.

Ich bin 50-jährig und erhielt im Sommer dieses Jahres Bescheid, daß ich eine hochgradige Apnoe mein Eigen nennen darf.
Gott sei Dank, dachte ich, hier gibts ja Abhilfe. Gesagt, getan. Nun palge ich mich schon seit gut 2 Monaten mit einem besonderen Problem herum:

Ich bin nebenbei Asthmatikerin, und habe so verschiedene Allergien u.a. auch gegen Latex(Gummi) bzw. deren Verarbeitungschemikalien.
Das Beatmen durch die Maske erzeugt bei mir neben starken Hautrötungen im Abdeckbereich auch noch ein starkes schmerzhaftes Brennen in meinen Bronchien.
Außerdem schwillt mir beim Tragen der Maske laufend die Nase zu.
Durch Probieren habe ich herausgefunden, daß es nur an der eigentlichen Beatmungsmaske oder dem Zuführungsschlauch liegt, denn auch ohne angeschlossenes Beatmungsgerät treten die Zustände auf.
Ich habe bis jetzt schon eine Vielzahl von Masken durchprobiert, aber das Problem bleibt.
Man riet mir nun zur Anfertigung einer Individualmaske.
Da aber meine Allergien gerade auf alles rund um Gummi reagieren, bekam ich bisher immer wieder Absagen bei den zuständigen Spezialisten.

Die letzte Aussage war der Rat zur Anfertigung einer Kreamikmaske.

Aber Keramikmaske, ist das nicht eine Tortur, die ganze Nacht durch ?

Liebe Mitleidenden, vielleicht kann mir jemand aus Eurem Kreise mit seiner Erfahrung weiterhelfen.
Ich weiß wirklich nicht mehr weiter, der Mut verläßt mich mittlerweile auch, weil ich von den Ärzten immer mehr als Neurotikerin abgestempelt werde. Die tun sich ja leicht!

Liebe Grüße, Monika


Profil von guenter
guenter

Hallo

Beitragvon guenter » vor 14 Jahren

Hm...
schwer,frage wenn die Allergie eine Kontakt Allergie ist ??versuch mal einen Flies (apotheke) zwischen Maske und haut zu machen,so da kein Kontakt ensteht,
zum asthma,rede mal mit deinem Lungenarzt(ich habe auch asthma) der kann da was tun,,ich sprühe abends immer ATROVENT
die Keramik Maske drückt sehr stark und muß auch mit Flies dann unterlegt werden,
sollte die Allergie einen anderen Grund haben dann .....
warten auf Antwort einer der Docs hier
mfg guenter

Profil von XS
XS

Beitragvon XS » vor 14 Jahren

Hallo, liebe Moni,

so, wie sie die Beschwerden schildern, sieht es danach aus, als kämen die Beschwerden von den im Kunststoff enthaltenen Weichmachern. (Gummi wird ja hier nicht verwendet.)

Das würde bedeuten, Sie haben einerseits Erscheinungen einer Kontaktallergie an den Stellen, wo die Maske das Gesicht berührt und andererseits die allergische Reaktion durch die Gasanteile in der Atemluft.

Vorschlag 1, gegen die Kontaktallergie:

schneiden Sie sich aus einen neuen Fensterleder einen Lappen, der etwas größer ist, als die Maske und versehen Sie ihn mit einem T- förmigen Einschnitt (so daß die Nase gerade hindurchpasst und die Maske keinen Hautkontakt bekommt). Waschen sie das Leder (!)- Stück mit Ihrer üblichen Toiletten- Seife und spülen Sie diese nicht völlig aus, so bleibt es geschmeidig.

Gegen die Reizung durch die Ausgasung in der Atemluft fragen Sie Ihren HA nach "Viani" bzw. "Viani forte" (ausprobieren, welche Stärke ausreichend ist). Für die Nasenschleimhäute nehmen Sie am besten 1 Stunde vor dem Schlafengehen "Nasonex" je ein Sprühstoß in jedes Nasenloch, dabei heftig einatmen, dieses Medikament ist für den Dauergebrauch geeignet.

Sollte das alles noch nicht ausreichend sein, fragen Sie Ihren Arzt nach "Terfenadin" (vorherige Herz- Kreislaufkontrolle), daß dürfte auch den letzten Rest von allergischer Reaktion beseitigen, so daß Sie dann wirklich gut schlafen können.

Die Ausgasungen sind so etwa nach einen halben Jahr beendet, so daß sie dann warscheinlich ohne die Unterstützung durch Medikamente zurecht kommen.

Immer einen guten Schlaf wünscht: XS

Benutzeravatar
Holger
Foren-Urgestein
Beiträge: 273
Registriert: vor 14 Jahren
Wohnort: Seevetal bei Hamburg

Beitragvon Holger » vor 14 Jahren

Hallo Moni

Ich habe am Anfang meiner Theraphie vor 12 Jahren zwei deiner Probleme auch gehabt und zwar Hautrötungen und angeschwollene Nasenschleimhäute.Ich habe keine Allergien.Die Rötungen sind durch einsatz von Salben innerhalb von circa einem halben Jahr
verschwunden.Mein hautarzt und der Schlaflaborarzt sagten mir das käme öfter vor.Man bekommt im laufe der Behandlung eine Lederhaut an den Kontaktstellen und damit war das Thema erledigt.Mit der dichten Nase
war es bei mir so.Ich habe jeden Abend meine Nase kurz kontroliert und dann Nasentropfen genommen.Es wurde aber nicht besser.Da ich eine Soziapsychatrische Zusatzausbildung habe vermutete ich das es eine Psychosomatische Reaktion meiner Nasenschleimhäute ist.Wir alle sind ja am Anfang der Theraphie sehr Nasenfixierd.Wir machen uns Gedanken was mache ich wenn ich einen Schnupfen habe zum Beispiel.Das führt dazu das wir die jetzt so wichtige Nase dauernd kontrollieren.Ich habe mich dann selbst Autosugestiv behandelt.Also ich habe meine Nase am Tage nicht mehr kontrolliert und Abends im Bett mit Maske auf habe ich mir Bilder vorgestellt von Wind über freie Flächen und so weiter.Dann habe ich mir gesagt Luft mit Druck geht durch den kleinsten Spalt also auch durch meine Nase egal wie eng sie ist.Diese Gedanken und Bilder habe ich eine Woche benutzt und das Problem war weg bei mir und zwar für immer.Es war also nur Angst und die dauernde Nasen kontrolle.Ich habe mit dieser Erklärung schon vielen helfen können.Es waren auch welche dabei denen schon eine Nasenopperation angedient wurde.Probiere bitte mal meine Anregung aus und berichte danach.

Viele Grüße eines alten Hasen

Holger Steder SHG-Schlafapnoe Hamburg und Buchholz i.d.N.
E-Mail:holgerste@t-online.de


Zu viel Werbung? Hier kostenlos beim SCHLAFAPNOE Forum registrieren!
Profil von Manfred Keller
Manfred Keller

AW: allergische Reaktionen durch Maske

Beitragvon Manfred Keller » vor 14 Jahren

Hallo Moni,
wenn das mit dem "echten" Fensterleder auch reizt (wg. der Gerbsalze), kann man es auch noch mit Vileda-Fensterleder versuchen.
Zum Thema allergische Reaktionen der Atemwege, sollten Sie auch mal einen Lungenfacharzt konsultiueren, der sich auch als Allergologe spezialisiert hat. Oft haben diese dann auch noch ein Screeninggerät und damit wenigstens etwas Ahnung von der CPAP-Therapie.
Alles Gute

Benutzeravatar
Dr. Randelshofer
Forum-Moderator
Beiträge: 2142
Registriert: vor 14 Jahren
Wohnort: Bad Krozingen
Kontaktdaten:

Nasenproblem

Beitragvon Dr. Randelshofer » vor 14 Jahren

Hallo Moni,

Ihr Problem höre ich sehr häufig. Ich bin nicht überzeugt, dass wirklich Ihre Latexallergie schuld ist. Die meisten Masken enthalten keinerlei Latex, sondern bestehen aus verschiedenen Kunststoffen.

Fall Sie keinen Atemluftbefeuchter benutzen, könnte das zumindest die Bronchienprobleme beseitigen. Fragen Sie Ihr Schlaflabor danach.

Ansonsten hat XS (offensichtlich auch Doc, oder?) eigentlich alles Wichtige zum Thema gesagt.

Alles Gute und viel Glück

Profil von Moni
Moni

allergische Reaktionen durch Maske

Beitragvon Moni » vor 14 Jahren

Hallo guenter, xs, Holger, Manfred Keller und Dr.Randelshofer

ich möchte mich bei euch Allen recht herzlich für die ausführliche und gute Anteilnahme an meinem Problem bedanken.
Nun bin ich ordentlich gerüstet und werde die Ratschläge und Tips abarbeiten.

Ich werde mich wieder bei Euch melden, wenn ich Ergebnisse erzielt habe.

Bis dahin wünsche ich allen Beteiligten viel Gesundheit und viel Glück.

Eure Moni :lol:


Zurück zu „Archiv“

  • Das könnte Sie auch interessieren
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Kostenlos registrieren!

Wenn dir die Beiträge zum Thema "allergische Reaktionen durch Maske" gefallen haben, du noch Fragen hast oder Ergänzungen machen möchtest, mach doch einfach bei uns mit und melde dich kostenlos und unverbindlich an:

Jetzt registrieren!

Registrierte Mitglieder genießen u.a. die folgenden Vorteile:

  • kostenlose Mitgliedschaft in einer seit 2003 bestehenden Community
  • schnelle Hilfe bei Problemen und direkter Austausch mit tausenden Mitgliedern
  • neue Fragen stellen oder Diskussionen starten
  • komplett werbefrei im Forum surfen
  • und vieles mehr ...

Auf sozialen Netzwerken teilen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast