laufende Nase ohne Ende

Bereits geschlossene Beiträge werden hier aufbewahrt. Sie können die Beiträge nur noch lesen!
Profil von buggel
buggel

laufende Nase ohne Ende

Beitragvon buggel » vor 14 Jahren

Hallo Foren-Teilnehmer,

ich habe jetzt kanpp ein Jahr die Maske und eigentlich wäre alles wunderbar. Erholsamer Schlaf, die Maske und das Geräusch stört mich nicht aber trotzdem werde ich fast wahnsinnig. Grund:

Seit ich die Maske habe leide ich immer wieder an Problemen mit den Nasenschleimhäuten. Im Winter war es besonders schlimm allerdings habe ich da meine Fehler gemacht (zu kaltes Schlafzimmer etc.). Aber dieser, ich nenne es mal Schnupfen, zieht sich wie ein roter Faden durch mein Leben. Immer wieder auch im Sommer habe ich Probleme.
Ich habe einen solchen Juckreiz in der Nase, das ich nicht mehr durch die Nase atmen kann da ansonsten ein 24stündiger Niesanfall verbunden wäre. Durch das Jucken tränen meine Augen ununterbrochen und ich laufe den ganzen Tag mit einem Taschentuch in der Hand herum.

Ich war natürlich auch beim HNO-Arzt (Diagnose: gereizte Nasenschleimhäute oder so ähnlich) habe Nasentropfen mit Cortison bekommen und den Tipp meine Nase mit Salzwasserlösung zu pflegen. Also wenn ich wieder einen Anfall habe nehme ich die Cortisontropfen und meine Nase pflege ich eigentlich ununterbrochen mit Meerwasserspray+Dexaphantenol).

Es ist ein Teufelskreislauf, durch die trockenen Nasenschleimhäute habe ich dann wieder eine verstopfte Nase, muss wieder Nasentropfen nehmen um zum Schlafen gehen Luft durch die Maske zu bekommen.

Ich habe natürlich auch einen Befeuchter Somnoclick den ich auf Stufe 6 laufen lasse und schön immer wieder mit der Salzwasserlösung befülle. Er funktioniert auch, da das Wasser ja verbraucht wird. D.h. meine Nase wird schön befeuchtet

Fazit: Ich hatte vor meiner Maskenzeit nie Probleme mit der Nase. einen Schnupfen hatte ich vielleicht alle 3 Jahre einmal aber das Gerät hat es geschafft meine Nase innerhalb kürzester Zeit zu ruinieren. Ich würde es am liebsten ins Eck pfeffern, da war die Müdigkeit früher noch besser zu ertragen.

Allerdings kenne ich ja die Auswirkungen der Apnoe und werde weiterhin brav jeden tag die Maske aufsetzen. Was bleibt mir anderes übrig,

Hat irgendjemand noch Tips was man noch tun kann um das Schnupfenproblem in den Griff zu bekommen. ich bin für jeden noch so abwegigen Tip (z.B. Homöophatie etc.) dankbar.

Vielen Dank fur die Antworten

Grüsse
Martin Buggel


Benutzeravatar
Leika
Schreibt gern und viel hier
Beiträge: 99
Registriert: vor 14 Jahren
Wohnort: Rheinland Pfalz
Kontaktdaten:

Beitragvon Leika » vor 14 Jahren

Hallo naja große Ratschläge kann ich dir nicht geben aber versuche es mal mit Nasenöl ich konnte sie leider nicht nehmen weil Zirtusöle drinnen sind und ich dagegen allergisch bin.
Ich habe eine Vollmaske und auch sehr große Probleme mit der Nase die trotz luftbefeuter immer trocken ist und juckt naja wie muss ich dir ja nicht sagen.
Aber gestern abend habe ich das erstmal Nasen bebathene rein gemacht und ich glaube fast das es besser ist.
Aber erstmal abwarten.
Gruß Leika
vielleicht hilft es dir einwenig
feststellt Juni 2003
Gerät: Heine und Löwensteingerät
Maske: Mirage Full Face Maske Serie 2
Druck: 16
seit Juli habe ich ein Bielevelgerät

Selbsthilfegruppe Schlafapnoe
Mutterstadt und Umgebung e.V.
http://www.shgmutterstadt.de

Profil von Manfred Keller
Manfred Keller

AW: laufende Nase ohne Ende

Beitragvon Manfred Keller » vor 14 Jahren

Hallo Martin,

mir fällt zunächst auch nicht sehr viel ein. :?
Aber SOMNOclick wird mit dest Wasser betrieben (siehe Gebrauchsanweisung).
Außerdem halte ich die Stufe 6 zu übertrieben.
Bei einer Wassertemperatur von 22-24° erhällt man eine rel. Luftfeuchtigkeit von 93-95 %. Mehr bringt nichts, sondern nur Kondenswasser. Die Atemluft soll ja nicht damit vorgeheizt werden.
Und sonst: :roll:
noch ein bischen was versuchen und nochmal mit dem Doc sprechen:
rezeptfrei
Coldastop Nasen-Öl wird zusammen mit oder im Wechsel mit Kochsalz/Meerwasser/Emser-Lösung angewandt.
Paraffin-Eucerin Nasensalbe, Salbe muss von der Apotheke gemischt werden (Paraffin subl. 9s, Eucerin anhydr. 50,0.)
Den Doc fragen, ob da vielleicht eine allergische Reaktion mit dabei ist: Heuschnupfenspray (Antihistaminikum)?
Alles Gute

Benutzeravatar
till
Foren-Urgestein
Beiträge: 647
Registriert: vor 14 Jahren
Wohnort: Jülich
Kontaktdaten:

Re: laufende Nase ohne Ende

Beitragvon till » vor 14 Jahren

buggel hat geschrieben:Ich habe natürlich auch einen Befeuchter Somnoclick den ich auf Stufe 6 laufen lasse und schön immer wieder mit der Salzwasserlösung befülle. Er funktioniert auch, da das Wasser ja verbraucht wird. D.h. meine Nase wird schön befeuchtet


hallo martin

ich weiss ja nicht wer dir geraten hat den befeuchter mit salzwasser zu füllen, aber das würde ich sofort wieder sein lassen. denn es verdunstet ja nur das wasser (das salz bleibt im gerät zurück).
und die kortison-sch.isse würde ich wenn es irgendwie geht in die ecke pfeffern. permanente kortision gaben zeugt nach meiner meinung nur von hilflosigkeit (sorry, manche mögen das anders sehen. aber ich habe miese erfahrungen (an anderer stelle) mit dauerhaftem kortison)

probiere mal coldastop nasenöl zu nehmen. das ist (außer bei allergien gegen die citrusöle die drin sind) sehr mild und kann helfen deine geschundene nasenschleimhaut wieder zu normalisieren.

und frag mal einen guten allergologen um rat, es ist ja möglich daß zufällig deine therapie und eine zusätzliche allergie mehr oder weniger gleichzeitig aufgetreten sind.


till
Autoset Spirit 15/9, LB, Mirage Activa
Breathe, Breathe in the Air. (Pink Floyd: The Dark Side of The Moon)
Till´s Weblog - reinlesen ?


Profil von Gast
Gast

Re: laufende Nase ohne Ende

Beitragvon Gast » vor 14 Jahren

Hallo Martin,

ich habe die Maske jetzt knapp ein Jahr und hatte am Anfang auch starke Behinderungen bei der Nasenatmung. Nasentropfen mit Cortison haben
nicht geholfen. Seit ca. einem dreiviertel Jahr versetze ich das Befeuchtungswasser jeden Abend mit 2-3 Olbas-Tropfen. Das ist so eine Art japanisches Heilpflanzenöl. Über längere Zeit angewendet haben sich die Probleme vermindert und ich habe keine verstopfte Nase mehr. Ob es an den Tropfen liegt? Wer weis. Die Tropfen riechen gut, ich fühle mich dabei wohl und sie vermitteln mir ein wenig Wellness-feeling. Man sollte jedoch am Anfang vorsichtig sein mit der Dosierung. Am besten nimmt man zunächst nur einen Tropfen im Glasbehälter. Sie wirken doch ziemlich intensiv.

Ciao
Klaus

PS: Es gibt auch noch jede Menge anderer Heilpflanzenöle, von denen ich annehme, dass sie ähnliches bewirken.


Zurück zu „Archiv“

  • Das könnte Sie auch interessieren
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Kostenlos registrieren!

Wenn dir die Beiträge zum Thema „laufende Nase ohne Ende“ gefallen haben, du noch Fragen hast oder Ergänzungen machen möchtest, mach doch einfach bei uns mit und melde dich kostenlos und unverbindlich an:

Jetzt registrieren!

Registrierte Mitglieder genießen u.a. die folgenden Vorteile:

  • kostenlose Mitgliedschaft in einer seit 2003 bestehenden Community
  • schnelle Hilfe bei Problemen und direkter Austausch mit tausenden Mitgliedern
  • neue Fragen stellen oder Diskussionen starten
  • komplett werbefrei im Forum surfen
  • und vieles mehr ...

Auf sozialen Netzwerken teilen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste