CPAP und Partner - Liebesleben

Gesperrt
Profil von Lucccy
Lucccy
Foren-Urgestein
Beiträge: 628
Registriert: vor 14 Jahren
Wohnort: bei Kiel

CPAP und Partner - Liebesleben

Beitrag von Lucccy » vor 11 Jahren

Hallo,

ich hab einfach mal alle meine Aussagen zum Thema CPAP und Partner - alternativ auch Liebesleben, Sex - zusammengetragen.
Die Beiträge sind zum Teil editiert und gekürzt.

Schon sehr früh, nämlich am 18.08.2003
Lucccy hat geschrieben:Hallo,

meinen Freund habe ich "ohne" Maske kennengelernt, aber er hat sie recht früh bekommen. Für mich gehört sie dazu und so können wir beide beruhigt schlafen. Er kann übrigens auch mit Maske reden, es klingt nur etwas merkwürdig. Ich denke, wenn man als Partner weiss, warum dieses Gerät so wichtig ist, kann man sich sehr schnell damit anfreunden - schließlich will man seinen Partner doch lange behalten, oder?

Seit ich jetzt gegen meine Psoriasis am Kopf eine Kopfkappe über Nacht habe, müssen wir abends ein Bild für die Götter sein. Aber wir mögen uns halt trotzdem - jeder hat halt seine "Macken".

Gruß Lucccy
Schon am 12.11.2004 hatte ich Anlass zu folgenden Sätzen:
Lucccy hat geschrieben:Hallo,

wenn es Dich interessiert: ich bin 23 und habe einen Freund mit Schlafapnoe. Und mir ist diese Maske (hier auch bekannt als Nasenkuschelkissen oder von uns einfach Pustomat genannt) wesentlich lieber, als eines Morgens alleine aufzuwachen.
Wenn Du mehr von weiblicher Seite hören magst: dieses Surren ist super angenehm, zum einen, weil man nicht mehr dieses laute Schnarchen hat, und zum anderen, weil es beruhigend ist zu wissen, dass es dem Partner gut geht.

Und mit Maske können Dir auch ein paar Bier am Abend nicht mehr zuviel anhaben mit Pustomat - Du trinkst ja jetzt auch nicht täglich, oder?
Mein Freund muss schon viel trinken, damit der Pustomat in seiner Wirkung beeinträchtigt wird.

Es ist jedenfalls einfach, sein Leben auf diese Kiste neben dem Bett einzustellen. Auch wenn man für den Amerika-Urlaub einen Adapter mehr braucht und im Flieger ein Stück Handgepäck immer mit medizinischer Erklärung mitkommt. Schlimmer wäre es glaube ich, mit der Schuld zu leben, jemand anderes tot gefahren zu haben, weil man in Sekundenschlaf gefallen ist. Oder eine misslungene OP gehabt zu haben, die einem jeder im Gesicht ansieht.

Gruß Lucccy

P.S.: Auch mit Pustomat (also aufgesetzt und eingeschaltet) kann man prima Sex haben... übrigens: wusstest Du schon, dass Schlafapnoe nicht zuletzt auch die Potenz beeinträchtigt?
Darauf wundert sich Udo:
Udo Bertram hat geschrieben:P.S.: Auch mit Pustomat (also aufgesetzt und eingeschaltet) kann man prima Sex haben...
mit Pustomat (Püsterchen und Nasenkuschelkissen???? :roll:
wie geht das denn???? :wink:

übrigens: wusstest Du schon, dass Schlafapnoe nicht zuletzt auch die Potenz beeinträchtigt?

gruss Udo
In der gleichen Diskussion unter anderem die Antwort für Udo am 16.11.2004
Lucccy hat geschrieben:Hallo nochmal,
Wobei meine Vermutung ungebrochen ist, dass eine neue Bindung doch recht schwierig sein würde...
Klar, vielleicht gibt es die eine oder andere, die bei einem bleibt, und sich darauf einstellen kann.. bleibt jedoch abzuwarten...
Bleibe dabei aber mal vorsichtig, lasse mich gerne eines Besseren belehren.
Also ich hab meinen Freund ohne kennengelernt und ein paar Wochen später hatte er seinen Pustomaten. Und deswegen bin ich genausowenig weggerannt, wie er, als er meine Schuppenflechte und meine 10 Jahre alte Narbe am Knie entdeckt hat.
Jeder hat an sich Dinge, die nicht 100%ig sind, aber gerade das macht uns doch zu Menschen - die Einmaligkeit. Und diesen Pustomaten sieht und hört man als Partner kaum - weil man eh schläft.
Ursachenforschung...
[...]
Sowas kommt doch nich einfach ???
Doch, sowas kann einfach da sein. Manche Menschen haben halt schwaches Bindegewebe. Und da ist nichts und niemand Schuld. Ich hab auch Schuppenflechte und suche nicht nach der Schramme, die den verhängnisvollen Effekt ausgelöst hat damals, sondern ich lebe hier und jetzt und muss das beste draus machen. Heute kannst Du Dich entscheiden wann Du sterben willst! In 80 Jahren "gesund", in 50 Jahren wegen Folgekrankheiten der Apnoe oder heute noch, weil Du völlig übermüdet am Steuer eingepennt bist! Such es Dir aus.
Ich meine, es ist ja noch nich so schlimm, dass ich jederzeit einschlafe.. aber Müdigkeit beherrscht schon arg meinen Alltag....
Selbst schon vormittags.. verrückt ...
Mein Freund hat EINMAL sein Gerät zuhause vergessen. Er würde nach dieser einen untherapierten Nacht jederzeit von überallher nochmal sein Gerät holen als nochmal eine Nacht ohne zu schlafen. Es ist wie mit einer Brille: erst wenn man sie (es) hat, weiss man, was man alles nicht gesehen (völlig übermüdet erlebt) hat.
Hmm.... stelle mir das auch schwierig vor..
Im Flugzeug oder in der Bahn .. oder so...
[...]Ebenso im Flugzeug .... würd ich lieber krampfhaft wachbleiben, als das Ding aufzusetzen... Das sähe doch schockierend aus, oder sehe ich das so falsch ?
Du hast zwei Dinge vergessen: erstens bist Du mit Gerät fast immer ausgeschlafen und zweitens ist Schlafapnoe im Sitzen meist nicht so ausgeprägt. Also die Stunde Flieger darfst Du auch ohne Gerät pennen.
Apropos Flieger: in den USA ist diese "Krankheit" viel bekannter. An den amerkanischen Flughäfen sagt jeder Sicherheitsmitarbeiter mein Vater/Mann/Onkel hat das auch. Deutschland ist da absolutes Schlafapnoe-Entwicklungsland.
Davon mal abgesehen, dass ich mir den Sex mit Maske (notwendig?) nich vorstellen kann, geschweige denn ohne Sex ,
Man muss ja auch nicht Sex mit Maske haben, aber manchmal ergibt es sich halt... Ich wollt Dir nur diese Geschichte kurz schildern, damit Du siehst, dass die Maske nicht alle Spontanität nimmt.
ist nich das Surren so ein Problem - zumal mein PC nachts auch an ist und läuft - sondern eher das Gefühl, irgend so ein Plastik-Gedöns auf der Nase zu haben...
Naja, es kommt halt auch auf die eigene Akzeptanz an. Trägst Du ne Brille? Die ist am Anfang auch n furchtbarer Fremdkörper - und nach ein paar Tagen denkt man nicht mehr drüber nach.

Bei dem Schlafkoffer hab ich mir schon alles runtergerissen...
Keine gute Prognose ???!!!
Das kann vorkommen. Aber es ist kein Hindernis. Man muss sich an manche Dinge erstmal gewöhnen und der Körper muss auch erstmal lernen, dass dieses neue Teil eine super Hilfe ist.
Aber auch bei der Beantragung einer Berufsunfähigkeitsversicherung wurde der Vertrag ausgesetzt, bis eine Untersuchung im Labor erfolgt.
Kann doch nich sein, oder ??
Naja, wenn Du wissentlich Deiner eigenen Arbeitsfähigkeit schadest, kann Dein Vertragspartner ja seine Konsequenzen ziehen.
Immerhin hat man mit einer untherapierten Apnoe nicht umsonst striktes Fahrverbot. Du gefährdet auf der Straße nämlich auch andere!

Gruß Lucccy,
die Du auch gerne per ICQ anhauen darfst, wenn Du nochmal ne Frau zum Thema sprechen willst

P.P.S: @ Udo: Naja, das Gerät war schon in Betrieb und dann hat sich das so ergeben... hat ja auch nicht geschadet.
Am 29.12.2004 meldet sich Schnecki zu Wort:
Schnecki hat geschrieben:Hallo,

auch ich habe zu Beginn gedacht die Welt geht unter. Bin zwar weiblich, aber auch ich habe einen Ehemann, der sich sicherlich etwas schöneres neben sich vorstellen kann, als sonne "Maske von der Intensivstation".

Aber ich habe mir dann irgendwann gesagt, daß es anderen noch viel Schlimmer geht. Ich setze die Maske abends auf, wenn alle die Augen zumachen und am Morgen wieder ab. Den ganzen Tag sieht man nichts mehr davon. Andere müssen ihr Handicap Tag und Nacht mit sich rumtragen. Außerdem ist mein Mann der Ansicht, daß die Dezibelzahl meines Schnarches so hoch war, daß auch er nicht mehr richtig schlafen konnte. Jetzt schläft er wieder wie ein Murmeltier.

Wenn Dich eine Partnerin richtig mag, wird sie nach Erklärung sicherlich auch mit der Maske leben können. Ihr wird Dein Leben und Deine Gesundheit wichtiger sein.

Kopf hoch und geh auf jedenfall ins Schlaflabor. Du wirst sicherlich auch nicht damit leben können, daß Leben anderer auf dem Gewissen zu haben.

Kopf hoch

Schnecki
Am 20.03.2006 findet sich:
Lucccy hat geschrieben:Nur kurz zu meiner Person: ich habe einen Mann kennengelernt, der kurz darauf die Maske bekam. Und trotz - oder gerade wegen - dem werde ich mit ihm den Rest unseres - hoffentlich langen - Lebens verbringen.
Es gibt übrigens für mich nichts schöneres, als das leise Surren neben mir zu einschlafen, ich weiss, dass er da ist und höre seinen ruhigen Atem. Für mich ist das eine sehr romantische Vorstellung.
Dazu haben Werner und Günter folgendes geantwortet:
Werner hat geschrieben:Und genau das sagt meine Frau, jeden Tag, jeden Morgen ein neues Leben.
Für diese Bemerkung vielen Dank.
guenter hat geschrieben:Ja Werner und Lucy, das sagt meine Frau auch immer,Sie schläft seit der Zeit wieder ruhiger.
mfg guenter
Am 24.03.2006 findet auch Yuma viele positive Aspekte zum Thema CPAP und Partnerschaft:
yuma hat geschrieben:hallole
also seit ich mit maske schlafe habe ich auch unendliche vorteile dadurch mal abgesehen von den nichtvorhandenen apnoen.........
die da wären
Punkt 1 meine Hausstaubmilben allergie ist komplett weg da das gerät ja vom nachttisch die luft zieht und somit reinste filterluft ist........vorher haben wir teppichböden gegen laminat getauscht nur synthetik decken benutzt alles kein bleibender erfolg weil sich die hausstaubmilbe einfach in matratzen festsetzt und ich als folge davon morgens erst mal ne stunde mit triefender nase hatte und mich erst mal ne stunde akklimatisieren musste bis die triefnase weg war....................heute kein problem mehr

Punkt 2 man kann in der partnerschaft wieder ungestöhrt gemeinsam Kohlsuppe ,Sauerkraut ,Knoblauch, ect essen .............die pupserei (meines Partners) .die mich früher bald zu evakuirung des schlafzimmers veranlasst hat istzwar nach wie vor vorhanden aber sie stört mich nicht mehr da das gerät ja anderweitig luft zieht.........

Punkt 3. wenn unser kater mal ins bett kommt riche ich nicht seinen fischatem also er darf nun auch mal ab und zu fisch essen

punkt 4 aufgrund von 20 % behinderung die zu meinen 40 % dazukamen hab ich nun anrecht auf einen schwerbehinderten ausweis der mir wiederum eine arbeit brachte

punkt 5 wenn die sommerzeit kommt und mein männe mal wieder käsfüsse hat zum erbarmen und sie trotz waschen immer noch müffeln ...........ich muss sie nicht riechen da ich ja den schnorchel hab

so das wären die vielen vorteile ..........ich hoffe ihr nehmts mit humor
liebe grüsse yuma oder tamy
Am 10.05.2006 gibt es auch:
Lucccy hat geschrieben:Ich lernte einen Mann kennen, der nachts furchtbar schnarchte. Noch am Anfang unserer Beziehung bekam er ein CPAP. Ich fand - und finde - es schön, mit dem guten Gefühl einschlafen zu können, dass er auch morgen neben mir aufwacht. Und dass mich nicht sein Schnarchen die ganze Nacht wachhält, sondern ich das beruhigende Surren und seinen Atem hören kann. Wenn er weg ist, fehlt es mir sogar.
Und im Laufe der Zeit, haben wir es probiert: Sex geht, wenn man Lust hat, sogar mit CPAP. Aber ohne hat man doch mehr Bewegungsfreiheit. :)

Und gerade in der ersten Verliebtheit, da sorgt man sich doch am meisten um die Gesundheit des anderen. Also, wenn sie mal über Nacht bleibt: trag Dein Nasenkuschelkissen ruhig. Sie wird es mögen. - Mit so einem lauten Schnarcher würde ich nicht mein Leben verbringen wollen. ;)

Gruß Lucccy,
die Ihren Schnarcher bald heiratet
Am 05.11.2006 zum gleichen Thema:
Lucccy hat geschrieben:die glücklich verheiratet zu dritt im Bett ist

Das ist meine Beitrag-Sammlung, ich hoffe, ich habe keinen vergessen.

Gruß Lucccy
Taz hat ein Hoffrichter Trend 210 CPAP 11mbar / Resmed Ultra Mirage II

CPAP und Liebe: https://forum-schlafapnoe.de/viewtopic.php?p=9712#9712


Gesperrt
  • Das könnte Sie auch interessieren
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Kostenlos registrieren!

Wenn dir die Beiträge zum Thema "CPAP und Partner - Liebesleben" gefallen haben, du noch Fragen hast oder Ergänzungen machen möchtest, mach doch einfach bei uns mit und melde dich kostenlos und unverbindlich an:

Jetzt registrieren!

Registrierte Mitglieder genießen u.a. die folgenden Vorteile:
  • kostenlose Mitgliedschaft in einer seit 2003 bestehenden Community
  • schnelle Hilfe bei Problemen und direkter Austausch mit tausenden Mitgliedern
  • neue Fragen stellen oder Diskussionen starten
  • komplett werbefrei im Forum surfen
  • und vieles mehr ...

Auf sozialen Netzwerken teilen

Zurück zu „Partnerschaft und Sexualität“