UNBEDINGT LESEN ! Brauche Hilfe! Starkes Schnarchproblem !!!

Bereits geschlossene Beiträge werden hier aufbewahrt. Sie können die Beiträge nur noch lesen!
Profil von Tom
Tom

Beitragvon Tom » vor 14 Jahren

Ups, habe versehentlich vergessen mich einzuloggen, und habe über diesem Beitrag als Gast gepostet. :roll:


Benutzeravatar
P. Spork
Foren-Urgestein
Beiträge: 301
Registriert: vor 14 Jahren
Wohnort: Hamburg
Kontaktdaten:

Beitragvon P. Spork » vor 14 Jahren

Hallo Tom,

wenn Ihr Vater so laut schnarcht, dass sie erwägen, auszuziehen, sollte er meines Erachtens unbedingt noch einmal einen Arzt aufsuchen. Herr Keller und ich haben ja bereits erwähnt, dass Schlafmediziner auch bei einem negativen Screening-Befund zu einer Überwachungs-Nacht im Schlaflabor raten, wenn wegen entsprechender Begleitsymptome ein deutlicher Verdacht auf Schlafapnoe besteht. Kommt dabei tatsächlich heraus, dass Ihr Vater "nur" primärer Schnarcher ist, sollte er sich bei seinen Ärzten über mögliche Behandlungsoptionen informieren. Wird dagegen eine Schlafapnoe diagnostiziert, ist es wahrscheinlich, dass Ihr Vater eine CPAP-Maske verordnet bekommt und danach deutlich besser und vermutlich auch leiser schläft. Über das Internet und als Nicht-Arzt kann ich m.E. keine weiteren Empfehlungen geben.

Nun zu Ihrer Frage: Wie schnell und wie effektiv eine Lebensumstellung zur Schnarchreduzierung führt, kann, glaube ich, niemand vorhersagen. Dazu sind die Schnarcher zu verschieden. Ich weiß nur, dass während der Recherche zu meinem Buch alle Schlafmediziner betont haben, wie wichtig solche Maßnahmen sind und, dass sie jeder Schnarcher auf jeden Fall ausprobieren sollte (schadet ja nichts). Meines Wissens gibt es natürlich auch Studien, die den positiven Effekt vieler dieser Maßnahmen - über die wir oben ja schon ausführlich geschrieben haben - belegt haben. Die daraus folgenden Ergebnisse haben aber nur statistischen Wert. Ihr Vater muss einfach für sich ausprobieren (und am besten in Absprache mit einem Arzt), was bei ihm hilft.
Alles Gute, Peter Spork
Dr. rer nat Peter Spork, Autor
u.a. "Das Schlafbuch", "Das Schnarchbuch"
www.peter-spork.de
www.das-schnarchbuch.de

Profil von Gast
Gast

Beitragvon Gast » vor 14 Jahren

Hallo!

Danke für die Antwort!

Wo finde ich solche Schlaflabore in München? Bzw. wie kann ich meinen Vater in so ein Schlaflabor bringen? Ich kann doch nicht einfach bei so einem Schlaflabor anrufen (vorausgesetzt ich wüsste überhaupt wo es eins gibt) und für meinen Vater einen Termin vereinbaren, oder?

Ich weiß, dass jeder Schnarcher verschieden ist, und das solche Methoden bei jedem anders anschlagen, aber wäre es möglich, einen Schnarcher völlig zu heilen?

Mit freundlichen Grüßen
Tom

Benutzeravatar
P. Spork
Foren-Urgestein
Beiträge: 301
Registriert: vor 14 Jahren
Wohnort: Hamburg
Kontaktdaten:

Beitragvon P. Spork » vor 14 Jahren

Hallo Tom,
eine Liste mit Schlaflabors finden Sie bei www.dgsm.de unter dem Link Schlaflabore. Überweisen könnte Sie m.E. der Hausarzt Ihres Vaters oder der Internist, bei dem er bereits wegen seines Schnarchens untresucht wurde.

Beste GRüße, Peter Spork
Dr. rer nat Peter Spork, Autor

u.a. "Das Schlafbuch", "Das Schnarchbuch"

www.peter-spork.de

www.das-schnarchbuch.de


Zurück zu „Archiv“

  • Das könnte Sie auch interessieren
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Kostenlos registrieren!

Wenn dir die Beiträge zum Thema „UNBEDINGT LESEN ! Brauche Hilfe! Starkes Schnarchproblem !!!“ gefallen haben, du noch Fragen hast oder Ergänzungen machen möchtest, mach doch einfach bei uns mit und melde dich kostenlos und unverbindlich an:

Jetzt registrieren!

Registrierte Mitglieder genießen u.a. die folgenden Vorteile:

  • kostenlose Mitgliedschaft in einer seit 2003 bestehenden Community
  • schnelle Hilfe bei Problemen und direkter Austausch mit tausenden Mitgliedern
  • neue Fragen stellen oder Diskussionen starten
  • komplett werbefrei im Forum surfen
  • und vieles mehr ...

Auf sozialen Netzwerken teilen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast