Erfahrungen mit begleitender Verhaltenstherapie?

Bereits geschlossene Beiträge werden hier aufbewahrt. Sie können die Beiträge nur noch lesen!
Gesperrt
Profil von Steffi
Steffi

Erfahrungen mit begleitender Verhaltenstherapie?

Beitrag von Steffi » vor 14 Jahren

Hallo!
Ich habe seit einem Jahr "angelernte" (so sagt man mir im Schlaflabor, also durch Stress gelernte) Schlafstörungen. Zur Zeit nehme ich Trimipramin. Da ich aber natürlich meine Schlafstörungen am liebsten wieder "verlernen" will, überlege ich eine Verhaltenstherapie zu machen. Hat damit jemand Erfahrungen? Worauf ich bei der Therapeutensuche achten sollte? Eine auf Schlafstörungen spezialisierte Therapeutin gibt es ja leider, zumindest in Berlin, nicht.
Liebe Grüße
Steffi


Benutzeravatar
Dr. Randelshofer
Forum-Moderator
Beiträge: 2159
Registriert: vor 14 Jahren
Wohnort: Bad Krozingen
Kontaktdaten:

Erfahrungen mit begleitender Verhaltenstherapie?

Beitrag von Dr. Randelshofer » vor 14 Jahren

Hallo steffi,

bei nicht organisch bedingten Schlafstörungen kann mit verhaltenstherapeutischen Übungen in etwa zwei Drittel der Fälle eine Besserung erreicht werden. Sie brauchen dazu allerdings einen in der Behandlung von Schlafstörungen erfahrenen Therapeuten. Es werden dazu auch Kurse angeboten, in der Regel von schlafmedizinischen Ambulanzen.

Ich kann Ihnen in Berlin leider keine Adresse nennen.

Fragen Sie doch mal nach bei Professor Stephan an der Uni Köln (egon.stephan@uni-koeln.de), Psychologie. Der hat eine Zusammenstellung aller Stellen, die sowas anbieten.

Viel Glück und Alles Gute

Benutzeravatar
Ilse Rothstein
eifriger Forennutzer
Beiträge: 41
Registriert: vor 14 Jahren
Wohnort: 83435 Bad Reichenhall
Kontaktdaten:

Beitrag von Ilse Rothstein » vor 14 Jahren

Hallo Steffi,
es gibt auch sog. "Schlafschulen", ein Seminar übers Wochenende oder eine ganze Woche. Dort kann man den natürlichen Umgang mit dem Schlaf wieder erlernen. Die Schlafschule ist eine Initiative von Prof. Zulley, Präsident der DAGS, mit Unterstützung der BARMER.
Schau mal unter www.schlafschule.com oder erkundige dich bei der Servicestelle "Schlafschule" unter der Tel. Nr. 0800/2554867
(hab den Flyer vor mir liegen).
Gruß aus Bayern!
Ilse R.

Profil von fabio1962
fabio1962

re

Beitrag von fabio1962 » vor 14 Jahren

Frage einfach mal bei Deiner Krankenkasse nach, oft können die auch Auskunft geben. Auch wissen die meisten Städtischen Krankenhäuser Rat oder Adressen wo man Information bekommt.


Zu viel Werbung? Hier kostenlos beim SCHLAFAPNOE Forum registrieren!
Profil von Steffi
Steffi

Schlafschule

Beitrag von Steffi » vor 14 Jahren

Hallo Ilse,

das klingt ja interessant (war grade auf der Homepage). Übernimmt die Kasse die Kosten dafür? Und was kostet das? Bin nämlich mittlereweile leider arbeitslos und deswegen leider nicht so liquide...

Ich lasse mir auf jeden Fall den Flyer schicken.

Vielen Dank für die Antwort.

Steffi

Profil von fabio1962
fabio1962

Schlafschule

Beitrag von fabio1962 » vor 14 Jahren

Hallo Steffi!

Wegen den Kosten solltest Du mal bei der Krankenkasse anfragen, kommt auch immer auf die Kasse an, die eine tut es, die andere nicht.

Gesperrt
  • Das könnte Sie auch interessieren
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Kostenlos registrieren!

Wenn dir die Beiträge zum Thema "Erfahrungen mit begleitender Verhaltenstherapie?" gefallen haben, du noch Fragen hast oder Ergänzungen machen möchtest, mach doch einfach bei uns mit und melde dich kostenlos und unverbindlich an:

Jetzt registrieren!

Registrierte Mitglieder genießen u.a. die folgenden Vorteile:
  • kostenlose Mitgliedschaft in einer seit 2003 bestehenden Community
  • schnelle Hilfe bei Problemen und direkter Austausch mit tausenden Mitgliedern
  • neue Fragen stellen oder Diskussionen starten
  • komplett werbefrei im Forum surfen
  • und vieles mehr ...

Auf sozialen Netzwerken teilen

Zurück zu „Archiv“