Fullfacemasken

Bereits geschlossene Beiträge werden hier aufbewahrt. Sie können die Beiträge nur noch lesen!
Gesperrt
Profil von Janina39
Janina39
eifriger Forennutzer
Beiträge: 39
Registriert: vor 12 Jahren
Wohnort: FS

Fullfacemasken

Beitrag von Janina39 » vor 11 Jahren

Hallo,

nachdem der Techniker gestern bei mir war und eine Maske anpassen wollte, habe ich eine Frage:
Ich habe jetzt eine von respironics bekommen in Größe S, die aber auch nicht optimal sitzt. Heute morgen war wieder der Nasenrücken entzündlich gerötet.
Ich habe die von resmed auch ausprobiert, aber die waren von vornherein nichts. Bei der Frage nach der Maske von Fisher und Paykel meinte er, die wäre eher etwas für Männer.
Gibt es noch irgendwelche Hersteller für Fullface-Masken? Der Techniker meinte, wir wären eigentlich schon am Ende und ich sollte im Schlaflabor nach einer Individualmaske fragen.
Liebe Grüße
Janina


Benutzeravatar
Holger
Foren-Urgestein
Beiträge: 273
Registriert: vor 14 Jahren
Wohnort: Seevetal bei Hamburg

Beitrag von Holger » vor 11 Jahren

Hallo Janina

Also die Fisher&Paikel gibt es jetzt auch in S und deswegen nicht nur für Männer. In diesem Jahr kommt auch noch eine Fullface von Weinmann neu raus. Diese Maske ist auch mit Frauen aus meinen Gruppen im Beta-Stadium ausprobiert worden mit großer Akzeptanz. Also die Smal von Fischer anfordern oder auf die Weinmann warten (ca. 2 Monate).

mfg Holger

Benutzeravatar
Maskenspezi
Foren-Urgestein
Beiträge: 461
Registriert: vor 11 Jahren

Re: Fullfacemasken

Beitrag von Maskenspezi » vor 11 Jahren

Janina39 hat geschrieben: Ich habe jetzt eine von respironics bekommen in Größe S, die aber auch nicht optimal sitzt. Heute morgen war wieder der Nasenrücken entzündlich gerötet.
Ich habe die von resmed auch ausprobiert, aber die waren von vornherein nichts.
Es wird oft nicht berücksichtigt, dass die Resmed-FF Masken in 6 (!) Größen verfügbar sind und damit ein großes Spektrum an Gesichtsformen abdecken können. Viele Frauen haben einen eher flachen Nasenrücken. Da empfiehlt es sich, erst die Größe (Umfang) auszusuchen und dann die Kissenhöhe "Shallow" zu probieren, speziell für flache Nasenrücken. Ausserdem haben die Resmed-Masken Ultramirage-Fullface eine einstellbare Stirnstütze, um den Nasenrücken zu entlasten.
Man kann diese Masken in den regionalen Resmed-Servicecentern alle ausprobieren.

Viel Erfolg!

Gesperrt

Kostenlos registrieren!

Wenn dir die Beiträge zum Thema "Fullfacemasken" gefallen haben, du noch Fragen hast oder Ergänzungen machen möchtest, mach doch einfach bei uns mit und melde dich kostenlos und unverbindlich an:

Jetzt registrieren!

Registrierte Mitglieder genießen u.a. die folgenden Vorteile:
  • kostenlose Mitgliedschaft in einer seit 2003 bestehenden Community
  • schnelle Hilfe bei Problemen und direkter Austausch mit tausenden Mitgliedern
  • neue Fragen stellen oder Diskussionen starten
  • komplett werbefrei im Forum surfen
  • und vieles mehr ...

Auf sozialen Netzwerken teilen

Zurück zu „Archiv“