Chronischer Schnupfen und Halskatarr

Bereits geschlossene Beiträge werden hier aufbewahrt. Sie können die Beiträge nur noch lesen!
Gesperrt
Profil von znieh
znieh

Chronischer Schnupfen und Halskatarr

Beitrag von znieh » vor 11 Jahren

Hallo,
ich habe das Problem, dass ich seit ca. 8 Wochen einen chronischen Schnupfen und Halskatarr habe.Habe in der Zeit schon 2 HNO-Ärzte aufgesucht, die mir aber beide nicht helfen konnten. Trotz Nasenspülungen,
Nasenspray und Halspastillen wird der Zustand eher SCHLIMMER als BESSER.
Wer hat einen Ratschlag für mich ?
PS.: Schlafgerät von Heinen + Löwenstein Harmony II
Druck: Einatmen 15 mb Ausatmen 7 mb
Maske: RESMED Ultra Mirage Full Face
Für Ratschläge im vorau herzlichen DANK


Profil von nosty
nosty
noch neu hier
Beiträge: 22
Registriert: vor 11 Jahren

Beitrag von nosty » vor 11 Jahren

Hallo,
ich hatte mal im Winter 8 Wochen Dauerschnupfen. Mein Hausarzt hat mir Tabletten verschrieben, die zerstückelte Bakterien/Krankheitserreger enthielten, da mein Körper wohl gegen eine Art etwas allergisch war und die Biester nicht selbst bekämpfen konnte. Das hat gewirkt. Ich musste die ganze Packung aufbrauchen und mein Immunsystem hat die Übertäter erfolgreich verjagt.
Vielleicht hilft dir das :)

Benutzeravatar
Holger
Foren-Urgestein
Beiträge: 273
Registriert: vor 14 Jahren
Wohnort: Seevetal bei Hamburg

Beitrag von Holger » vor 11 Jahren

Hallo

Hast Du einen Atemgasbefeuchter zu Deinem Gerät? Wenn nein rede mit deinem Schlaflabor über dein Problem.

mfg Holger

Profil von znieh
znieh

Chronischer Schnupfen und Halskatarr

Beitrag von znieh » vor 11 Jahren

Hallo,
danke für die schnelle Antwort.
Ich habe einen Luftbefeuchter von
H+L, der mit Wasser gefüllt werden muss.
Muss das unbedingt destiliertes Wasser sein?
Gruß Znieh


Zu viel Werbung? Hier kostenlos beim SCHLAFAPNOE Forum registrieren!
Profil von Ad52
Ad52
noch neu hier
Beiträge: 17
Registriert: vor 11 Jahren
Wohnort: Dreiländereck

Beitrag von Ad52 » vor 11 Jahren

Hallo,
ich habe auch einen Luftbefeuchter und benutze gut abgekochtes Wasser mit ca. 5-6g/Litr Salz.

Gruß Adam
Behandelte Schlafapnoe seit Juli 2006.
Auto CPAP
REMstar/auto mit C-Flex
ProfileLite Maske+Silentflow2 Weinmann

Benutzeravatar
Maskenspezi
Foren-Urgestein
Beiträge: 461
Registriert: vor 11 Jahren

Re: Chronischer Schnupfen und Halskatarr

Beitrag von Maskenspezi » vor 11 Jahren

znieh hat geschrieben: Ich habe einen Luftbefeuchter von
H+L, der mit Wasser gefüllt werden muss.
Muss das unbedingt destiliertes Wasser sein?
Gruß Znieh
Viel Neues fällt mir dazu im Sommer auch nicht ein. Im Winter sollte man nämlich darauf achten, daß die Raumtemperatur bei ca. 18 Grad liegt, da das Gerät die Luft nicht erwärmt, sondern nur anfeuchtet.
Wichtig erscheint mir aber, nochmals auf die Hygiene hinzuweisen. Gerade wenn man Probleme hat, sollte man

*den Luftfilter nach Herstellerangaben regelmäßig reinigen
*die Maske täglich gründlich waschen
*den Schlauch wöchentlich einweichen und durchspülen
*das Wasser im Befeuchter täglich erneuern

Jeden Morgen den Lufbefeuchter bitte ausleeren und abends sauberes frisches Wasser einfüllen. WennKalk kein Problem ist, muss es nicht destilliert, aber es sollte möglichst keimfrei sein. Wechselt man nicht täglich, verkeimt es durch die Anwärmung sehr schnell.

Es bringt nichts - und ist für die Metallteile des Gerätes sogar schädlich - Salz zuzufügen. Warum? Das CPAP-Gerät ist kein Inhalator. Das Wasser wird nicht zerstäubt, sondern nur verdunstet (wie beim Destillieren). Das Salz bleibt also im Behälter zurück!

Eines vielleicht noch: Kannst du die Temperatur am Lufbefeuchter höher drehen? Probiere mal "Maximal". Wird die Heizplatte überhaupt warm, oder liegt vielleicht ein Defekt vor? Erst, wenn sich Kondenswasser in der Maske sammelt, musst du die Temperatur wieder etwas reduzieren.

Ich wünsche dir gute Besserung!

Profil von skipper
skipper
noch neu hier
Beiträge: 5
Registriert: vor 11 Jahren
Wohnort: Olpe

Beitrag von skipper » vor 11 Jahren

Seit dem ich ein nCPAP habe (ca. 11 Jahre) dauert der Schnupfen bei mir auch immer länger als vorher. Das Gleiche gilt für den gereizten Rachen.
Damit kann ich aber leben, weil ich trotz Schnupfen und Husten doch immer ausgeschlafen bin. Das steigert dann doch die Lebensqualität. Da kann man diese Beeinträchtigungen schon mal in Kauf nehmen.

Zu dem Thema Salzzugabe ins Wasser - habe ich einmal gemacht, gebracht hat es nichts, da, wie vorher schon geschrieben, das Wasser durch den darüberziehenden Luftstrom verdunstet und das Salz einfach zurück bleibt. Nur die Salzkonzentration im Restwasser wird stärker.

Soviel zu meinen Erfahrungen mit Schnupfen, Husten, Heiserkeit und Salzwasser (im Befeuchter).

Es grüßt
skipper

PS: Demnächst für eine Woche auf der "Alexander von Humboldt" (den Becks Schiff) - natürlich mit Schnorcheltüte. Mal seh'n, wie 's klappt.
Das Leben ist zu kurz, um schlechten Wein zu trinken.


Zu viel Werbung? Hier kostenlos beim SCHLAFAPNOE Forum registrieren!
Profil von Boomer
Boomer
eifriger Forennutzer
Beiträge: 58
Registriert: vor 11 Jahren

Beitrag von Boomer » vor 11 Jahren

Hi,

bin zwar Neuling hier, habe aber Erfahrung mit chronischen Schnupfen...
Ich war damit bei 5 HNO Ärzten...

Der 5te hat nen Abstrich gemacht und ne Pilzinfektion in der Nase festgestellt...2 Behandlungstage später war der Schupfen weg...

Und dass nach 6 Monatigen angeblichen Chronischen Schupfen...Mit unglaublichen Niesattacken und Nasenjucken...

Mfg Boomer

Profil von znieh
znieh

Chronischer Schnupfen und Halskatarr

Beitrag von znieh » vor 11 Jahren

Hallo,
möchte mich bedanken für die Stellungnahmen.
Anfang Oktober habe ich einen Termin im Schlaflabor. Danach werde ich mich wieder mitteilen.
Viele Grüße znieh

Gesperrt
  • Das könnte Sie auch interessieren
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Kostenlos registrieren!

Wenn dir die Beiträge zum Thema "Chronischer Schnupfen und Halskatarr" gefallen haben, du noch Fragen hast oder Ergänzungen machen möchtest, mach doch einfach bei uns mit und melde dich kostenlos und unverbindlich an:

Jetzt registrieren!

Registrierte Mitglieder genießen u.a. die folgenden Vorteile:
  • kostenlose Mitgliedschaft in einer seit 2003 bestehenden Community
  • schnelle Hilfe bei Problemen und direkter Austausch mit tausenden Mitgliedern
  • neue Fragen stellen oder Diskussionen starten
  • komplett werbefrei im Forum surfen
  • und vieles mehr ...

Auf sozialen Netzwerken teilen

Zurück zu „Archiv“