Schlafstörungen (Opiumkonsum)

Bereits geschlossene Beiträge werden hier aufbewahrt. Sie können die Beiträge nur noch lesen!
Profil von Gast
Gast

Schlafstörungen (Opiumkonsum)

Beitragvon Gast » vor 14 Jahren

Hallo,

ich wende mich an dieses Forum weil ich mir vielleicht ein wenig hilfe erhoffe. Ich kann seit ca. nem 1/2 Jahr nicht mehr richtig schlafen, es ist für mich sehr schwer nachts einzuschlafen und wenn ich das endlich irgendwann geschafft habe dann wache ich nachts wieder auf, mehrmals.. ich werde langsam verrückt und drehe nachts förmlich durch. ich bin auf meinen schlaf sehr angewiessen da ich keine sehr leichte arbeit habe und ich muss in der früh ausgeschlafen sein... ich bin erst 21, ich hab schon viele möglichkeiten versucht, mit tv einschlafen, mit radio, ohne alles, andere positionen usw.. einfach alles...

ich muss auch dazu sagen dass ich seit ca. 8 monaten opium rauche, wegen meiner arbeit... diese teuflische droge gibt mir in der früh die kraft die ich nicht habe und kann dadurch gut arbeiten. ich versuche zwar immer wieder pausen einzulegen um nicht abhängig zu werden, aber ich denke ich bin es mittlerweile schon ohne es zu merken.... früher hab ich vielleicht 3 tage geraucht und dann wieder 2 wochen pause gemacht, doch heute sieht es ganz anders aus, ich rauche vielleicht 2-3 wochen durch und mache dann 1-2 (sehr selten 3 tage) pause, nur um zu wissen ob ich tatsächlich schon abhängig bin oder nicht und ich denke mir immer, wenn ich 1-2 tage nicht rauche, dann bin ich nicht abhängig... ich kenne menschen die viel mehr abhängig sind als ich.....

aber meine frage, kann es daran liegen dass ich abhängig von opium bin? die letzten 2 tage habe ich nichts geraucht und hatte massive schlafstörungen... ich rauche auch seit ca 7 jahren abundzu hashish... hashish macht normalerweisse ein wenig müde und deshalb probiere ich es öfters mit hashish (einzuschlafen) aber das klappt auch nicht....
was kann ich machen?

ich befürchte dass ich in einen teufelskreis geraten bin aus dem nur ein harter weg führt... ich bin mittlerweile so verzweifelt und unglücklich, habe auch keinen spass am leben, nur wenn ich opium rauche geht es mir prima und ich könnte danach bäume ausreissen... aber das kann doch nicht sein... das zeug ist sehr teuer und macht mich finanziell ganz kaputt, noch habe ich alles was ich mir gewünscht habe aber meine finanziellen mittel werden immer weniger....

ich brauche jemanden der mir irgendwie helfen kann, ich will wieder so richtig schön und angenehm schlafen können wie früher, ich will glücklich aufstehen können und mich auf etwas freuen....

ich wäre sehr dankbar für eure hilfe, vielleicht hat jemand auch so ein ähnliches problem wie ich...

danke und gruss,

richie


Benutzeravatar
Leika
Schreibt gern und viel hier
Beiträge: 99
Registriert: vor 14 Jahren
Wohnort: Rheinland Pfalz
Kontaktdaten:

Beitragvon Leika » vor 14 Jahren

gehe doch einfach mal zu einem Schlafmediziner und lass dich genau durchchecken.
Opium rauchen oder irgendandere Drogen sind keine Lösung .
Gruß Leika

Benutzeravatar
till
Foren-Urgestein
Beiträge: 647
Registriert: vor 14 Jahren
Wohnort: Jülich
Kontaktdaten:

drogenberatung

Beitragvon till » vor 14 Jahren

hallo

es kann sehr gut sein, daß du in einem teufelskreis bist. drogensmissbrauch (und bei opium bist du ja schon bei harten sachen angelangt) kann den gesamten körper und damirt auch natürlich den schlaf sehr stark beeinflussen.
es wäre sehr wichtig, wenn du so schnell wie möglich deine sucht bekaämpfen würdest. klar ist das leichter gesagt als getan. aber wende dich doch in jedem fall mal an eine drogenberatungsstelle. dort kann dir bestimmt geholfen werden.


till
Autoset Spirit 15/9, LB, Mirage Activa
Breathe, Breathe in the Air. (Pink Floyd: The Dark Side of The Moon)
Till´s Weblog - reinlesen ?


Benutzeravatar
Dr. Randelshofer
Forum-Moderator
Beiträge: 2108
Registriert: vor 14 Jahren
Wohnort: Bad Krozingen
Kontaktdaten:

Opium

Beitragvon Dr. Randelshofer » vor 14 Jahren

Hallo Richie,

Opium ist ein stark wirksames Schmerz-, Beruhigungs- und Schlafmittel. Es verursacht sehr leicht körperliche Abhängigkeit. Ein Zeichen dafür ist, dass die Häufigkeit und Menge der Anwendung zunimmt und beim Weglassen Entzugserscheinungen auftreten, nämlich Unruhe, Schlafstörungen, Schmerzen usw.

Alles was Sie schreiben spricht für eine körperliche Abhängigkeit.

Es klingt vielleicht brutal für Sie, aber das finanzielle Problem könnte bald Ihr geringstes sein. Jährlich sterben in Deutschland Hunderte - meist junge - Menschen mit Drogenabhängigkeit. Auch Sie sind in höchstem Masse gefährdet.

Bitte beherzigen Sie Tills Rat und wenden Sie sich sofort an eine Drogenberatungsstelle oder Ihren Hausarzt. Sie sind mit 21 viel zu jung um Ihr Leben wegzuwerfen.

Ich wünsche Ihnen viel Erfolg und Alles Gute


Zurück zu „Archiv“

  • Das könnte Sie auch interessieren
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Kostenlos registrieren!

Wenn dir die Beiträge zum Thema „Schlafstörungen (Opiumkonsum)“ gefallen haben, du noch Fragen hast oder Ergänzungen machen möchtest, mach doch einfach bei uns mit und melde dich kostenlos und unverbindlich an:

Jetzt registrieren!

Registrierte Mitglieder genießen u.a. die folgenden Vorteile:

  • kostenlose Mitgliedschaft in einer seit 2003 bestehenden Community
  • schnelle Hilfe bei Problemen und direkter Austausch mit tausenden Mitgliedern
  • neue Fragen stellen oder Diskussionen starten
  • komplett werbefrei im Forum surfen
  • und vieles mehr ...

Auf sozialen Netzwerken teilen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste