weniger Schnarchen/Apnoe durch Didgeridoo spielen!!

Hilfsmittel gegen das Schnarchen, alle Alternativen düfen gepostet und heftig diskutiert werden.
Profil von schnarchprofi
schnarchprofi
Schreibt gern und viel hier
Beiträge: 145
Registriert: vor 9 Jahren
Gerät: Weinmann SOMNOBalance e
Druck: 7
Maske: Resmed Ultra Mirage II

Beitragvon schnarchprofi » vor 9 Jahren

Ich persönlich bin der Meinung, dass es nur eine einzige Möglichkeit gibt, mit einem Digeridoo die Apnoe zu kurieren: Indem man statt zu schlafen in dieses Rohr bläst. Alternativ könnte man allerdings auch Papierflieger basteln.
OSAS Diagnose 10/2007
Index 74/h, 61 Sek. max., 75% O2
Früher: Hoffrichter Trend 210 CFlex, 7/6 mbar
Jetzt: Weinmann SOMNOBalance e
Resmed Ultra Mirage II


Profil von Kalle1967
Kalle1967
eifriger Forennutzer
Beiträge: 45
Registriert: vor 9 Jahren
Wohnort: Willich

Bindegewebe

Beitragvon Kalle1967 » vor 9 Jahren

Hallo Roland,

kann ich natürlich nicht beurteilen.
Interessant war mein gestriger Besuch beim HNO.
Dem habe ich schwer auf den Zahn gefühlt!
Er sagte, die Schlafmediziner im Labor können z.B. den Grund
für Schnarchen gar nicht nennen, da sie es nicht untersuchen.
Sie können dort wohl nur zwischen obstruktiv und zentral unterscheiden.
Soviel zu den Fahrtenschreibern am Ende der ganzen Kabelei.
Um den Grund für das Scharchen zu erfahren, so mein HNO der
gerade frisch von der Uni kommt, muss man beim Schlafen
mit Endoskop schauen, was denn da im Hals so flattert und verengt.
Hat das Dein Arzt gemacht?
Mir hat er das angeboten in Verbindung mit einer Nasenscheidewand OP.
Das könne man gut miteinander verbinden. Wenn das Schnarchen
allerdings durch den Kehlkopfdeckel kommt, kann man nix machen.
Für den Rest gibt es wohl OP Varianten. Natürlich gibt es Schlaflabore
mit einer Super Ausrüstung. Die Uni Mannheim muss da wohl mehr als
führend sein. Dort wird ja auch geforscht und die machen vielleicht Beides gleichzeitig.
Habe den HNO dann noch gefragt, welcher Muskel beim Didge Training
besonders zu trainieren wäre. Erstmal meinte er diese Therapie wäre
Quatsch, aber dann hielt er inne, überlegte nochmal genau und meinte
dann: Nee, vielleicht kann es doch funktionieren. Und dass ich es weiter
versuchen soll.
Auf die Frage nach dem Muskel, der zu trainieren ist, meinte er, das
könne man gar nicht sagen, da so viele Muskeln im Rachenraum arbeiten.
Natürlich kann ich auch das jetzt spontan nicht nachvollziehen, aber
immerhin habe ich ihn gelöchert, so gut ich konnte. Grund meines
Besuches war eigentlich Nasenpolypen abzuklären. Da hat er aber
abgewunken, da ich nur bei geschwollenen Schleimhäuten Probleme
habe, gut Luft zu kriegen.

Bis dahin.. Grüazis

Kalle1967 ...dem es heute mal leider wieder nicht so gut geht :(
Leichte obstruktive Schlafapnoe in Verbindung mit einer psychogenen Schlafstörung - kein Maske!

Profil von Downtown
Downtown

Re: Bindegewebe

Beitragvon Downtown » vor 9 Jahren

Hallo Kalle,

Kalle1967 hat geschrieben:Sie können dort wohl nur zwischen obstruktiv und zentral unterscheiden. Soviel zu den Fahrtenschreibern am Ende der ganzen Kabelei. Um den Grund für das Scharchen zu erfahren, so mein HNO der gerade frisch von der Uni kommt, muss man beim Schlafen mit Endoskop schauen, was denn da im Hals so flattert und verengt.
Hat das Dein Arzt gemacht?


Wenn einer frisch von der Uni kommt, muss er erst einmal anfangen für die Praxis zu lernen. Bei mir war es so, daß 90% des theoretisch Erlernten wenig nützlich für die berufliche Praxis war. Es konnte allenfalls zur Orientierung dienen. Das wirklich Notwendige lernte ich dann im beruflichen Alltag.

Kalle1967 hat geschrieben:Mir hat er das angeboten in Verbindung mit einer Nasenscheidewand OP. Das könne man gut miteinander verbinden.


Respekt, zumindest diese Lektion hat er offenbar an der Uni schon gelernt.

Kalle1967 hat geschrieben:Erstmal meinte er diese Therapie wäre Quatsch, aber dann hielt er inne, überlegte nochmal genau und meinte dann: Nee, vielleicht kann es doch funktionieren. Und dass ich es weiter versuchen soll.


Na, noch ein wenig unsicher, der Herr Doktor?

Ciao
Klaus


Benutzeravatar
Roland
Foren-Urgestein
Beiträge: 615
Registriert: vor 10 Jahren
Wohnort: westl. Niedersachsen
Gerät: ResMed S9 Autoset
Druck: 5 - 10 mbr
Befeuchter: ---
Maske: Mirage FX

Beitragvon Roland » vor 9 Jahren

@Kalle1967:

Ich als " Nichtarzt " muß ja erst einmal glauben was mir ein Arzt erklärt.

Weißt du , ich habe einige Stunden mit einem Arzt gesprochen ( ich gehe 1x jährlich zur Schlafklinik) Man hat es mir verständlich gemacht. Mein Bindegewebe im Hals ist erschlafft.

Ich kann mich nicht selbst untersuchen, auch wenn ich das könnte, würde es mir nicht helfen. Ich habe das nicht gelernt. Es ist mir schleierhaft was beim atmen in mir passiert.

Ich muß allso glauben das es bei mir so ist, da Bindegewebe nun mal kein Muskel ist, kann ich es durch training nicht wieder straffen.

Ich habe mich damit abgefunden, daß ich den Rest meines Lebens mit einer Maschine schlafen muß.

Aber ich bin Sehr zufrieden mit dieser Maschine, ich habe ein ganz neues waches Leben. Ich bin glücklich das ich morgens sehr ausgeschlafen aufwache, aber du kennst das ja.

Ich bin froh so ein Gerät zu haben.
Ich fühle mich damit S**wohl, und meine Familie ist froh so ein aufgewecktes Kerlchen zu Hause zu haben :lol:
( Es hat andere, schlimmere Zeiten gegeben)
Schlafapnoe seit 1997
Gerät : ResMed S9
Maske : Mirage FX
Druck : 6 - 10 mbr
Seit 1.8.2012 im Ruhestand


--------------------------------

Profil von Kalle1967
Kalle1967
eifriger Forennutzer
Beiträge: 45
Registriert: vor 9 Jahren
Wohnort: Willich

Doktoren

Beitragvon Kalle1967 » vor 9 Jahren

...weist Du Klaus. Ärzte sind doch auch nur Menschen.
Ich sehe sie nicht als Götter in weiss, sondern als Biotechniker
und Handwerker mit besonders hoher Verantwortung.
Es sind Spezialisten, aber alles wissen sie auch nicht immer
und das ist ja auch logisch, wenn man sich den Tagesablauf
eines Mediziniers einmals ansieht. Ich möchte so viel Stress
nicht haben und kann es auch gut verstehen, wenn sie dann
mal mit besonders schwierigen Patienten, die sich auch noch
selbst informieren und kritisch sind, die Geduld verlieren.
Fehler bzw. Pfusch machen sie auch. Es sind halt Menschen
und keine Maschinen. Und auch ich habe erst im Beruf die
meiste Erfahrung gesammelt. Aber ich gebe jedem eine Changse
und besonders denen, die noch nicht so eingefahren sind und
vor allem noch Alternativen zugänglich sind. Von den
Maschinenpark Verwaltern gibt es leider schon genug
und von den Kassen lass uns lieber gar nicht erst reden!

Gruß Kalle1967 :argue: :muede:
Leichte obstruktive Schlafapnoe in Verbindung mit einer psychogenen Schlafstörung - kein Maske!

Profil von Kalle1967
Kalle1967
eifriger Forennutzer
Beiträge: 45
Registriert: vor 9 Jahren
Wohnort: Willich

@Roland

Beitragvon Kalle1967 » vor 9 Jahren

@Roland

Du hast natürlich recht!
Ich sag ja auch gar nix gegen das CPAP.
Ich beschäftige mich mit Ursachen und Alternativen Therapien.
Dabei muss man sich auch etwas mehr mit der Materie beschäftigen.
Und das tue ich an dieser Stelle.

Grüße

Kalle1967 :roll:
Leichte obstruktive Schlafapnoe in Verbindung mit einer psychogenen Schlafstörung - kein Maske!

Profil von schnarchprofi
schnarchprofi
Schreibt gern und viel hier
Beiträge: 145
Registriert: vor 9 Jahren
Gerät: Weinmann SOMNOBalance e
Druck: 7
Maske: Resmed Ultra Mirage II

Beitragvon schnarchprofi » vor 9 Jahren

um den Grund für das Scharchen zu erfahren

Leute, es geht doch hier nicht um Schnarchen. Wenn jemand nur schnarcht, dann ist das höchstens lästig für andere!
SAS ist das, worum es hier geht. Die Atemstillstände, die Schnarchen höchstens als Folge haben. Aber nicht umgekehrt!
OSAS Diagnose 10/2007
Index 74/h, 61 Sek. max., 75% O2
Früher: Hoffrichter Trend 210 CFlex, 7/6 mbar
Jetzt: Weinmann SOMNOBalance e
Resmed Ultra Mirage II

Profil von Kalle1967
Kalle1967
eifriger Forennutzer
Beiträge: 45
Registriert: vor 9 Jahren
Wohnort: Willich

Schnarchen

Beitragvon Kalle1967 » vor 9 Jahren

@schnarchprofi

Schau Dir doch bitte mal die Überschrift des Forums an:
Hilfe, Tipps, Anregungen rund um Schlafstörungen, Schnarchen und Schlafapnoe

Und dann zitiere bitte im vollen Zusammenhang:
Um den Grund für das Scharchen zu erfahren, so mein HNO der
gerade frisch von der Uni kommt, muss man beim Schlafen
mit Endoskop schauen, was denn da im Hals so flattert und verengt.
Zitatende (HNO bedeutet Hals Nasen Ohrenarzt)!

Wenn der HNO nicht direkt peilt, was das Hauptproblem ist, so möchte
ich dennoch nicht falsch berichten.

Gruß

Kalle1967 :)
Leichte obstruktive Schlafapnoe in Verbindung mit einer psychogenen Schlafstörung - kein Maske!

Profil von schnarchprofi
schnarchprofi
Schreibt gern und viel hier
Beiträge: 145
Registriert: vor 9 Jahren
Gerät: Weinmann SOMNOBalance e
Druck: 7
Maske: Resmed Ultra Mirage II

Beitragvon schnarchprofi » vor 9 Jahren

Hallo Kalle,

stimmt, Du hast recht!
Ich habe das Ganze nur im Fokus der SAS gesehen.
Natürlich geht es hier auch um Schlafstörungen und Schnarchen.
OSAS Diagnose 10/2007
Index 74/h, 61 Sek. max., 75% O2
Früher: Hoffrichter Trend 210 CFlex, 7/6 mbar
Jetzt: Weinmann SOMNOBalance e
Resmed Ultra Mirage II

Profil von Kalle1967
Kalle1967
eifriger Forennutzer
Beiträge: 45
Registriert: vor 9 Jahren
Wohnort: Willich

Wichtiger Hiweis zur Didgerido Therapie

Beitragvon Kalle1967 » vor 9 Jahren

@All,

ich muss mal kurz einen eventuell recht wichtigen Hinweis geben.
Wer es mit der Didge Methode versucht, sollte das Training nicht
in den Abendstunden durchführen, wenn kein CPAP verwendet wird.
Ich hab zwar nun ein CPAP zu Hause, aber verwenden tue ich es nur
sehr ungern. Dennoch habe ich unüberlegter weise in der Vergangenheit
oft in den Abendstunden mein Didge Training gemacht. Ich denke, dass
wie beim Sportler auch, nach der Muskelbeanspruchung diese
besonders schlapp sind. Soll heißen, die Muskulatur wird sicher erstmal
Zeit brauchen, um sich zu regenerieren. Also bis zum Abend vielleicht!
Ansonsten wird es die OSAS bestimmt verstärken. Hatte ja so ein par
sehr schlimme Nächte und vielleicht lag es daran (Falsche Trainingszeit).
Also lieber morgens oder mittags üben!

Gruß

Kalle1967 :roll:
Leichte obstruktive Schlafapnoe in Verbindung mit einer psychogenen Schlafstörung - kein Maske!

Profil von Kalle1967
Kalle1967
eifriger Forennutzer
Beiträge: 45
Registriert: vor 9 Jahren
Wohnort: Willich

Infos

Beitragvon Kalle1967 » vor 9 Jahren

Ich möchte auch noch mal auf zwei weitere Informationsquellen hinweisen:

http://www.didgeridoo-schule.de/tensbue ... chlafapnoe

http://flexikon.doccheck.com/Muskulatur

Letztere erklärt um was für Muskeln es sich im Rachenraum handelt.
Der Muskel wird hier Kopfdarm genannt!

Gruß

Kalle1967 :roll:
Leichte obstruktive Schlafapnoe in Verbindung mit einer psychogenen Schlafstörung - kein Maske!

Profil von Kalle1967
Kalle1967
eifriger Forennutzer
Beiträge: 45
Registriert: vor 9 Jahren
Wohnort: Willich

Eine erste Antwort von Asate!

Beitragvon Kalle1967 » vor 9 Jahren

Hi @All,

so, habe ASATE mal angeschrieben und nachstehende Antwort erhalten.

Die Video Geschichte ist offenbar als Streaming ähnlich online TV geplant,
damit das keiner mitschneidet. Naja, ich bin ja IT Mensch und muss das
mal spontan anzweifeln. Es gibt doch Toolz zum Mitschneiden. :lol:
Sendung zu festen Uhrzeiten mit begrenzter Teilnehmer Anzahl,
weil sonst die Bandbreite nicht reicht! :?

Jetzt frage ich Euch mal: Was würdet Ihr von einer solchen Antwort halten? :?
Mich macht sie stutzig, obwohl sie freundlich verfasst ist.

Gruß

Kalle1967 :wink:

~~~~~~~~~~~~~~
Sehr geehrter Herr .....

Herzlichen Dank für ihre Anfrage und ihr Interesse an unseren Online Therapie-Seminaren.
Im Moment wird unsere neue Website mit Login-Möglichkeit und Online Therapie-Seminar-Angebot nochmals auf "Herz und Nieren" geprüft und kommende Woche getestet.
Gerne listen wir ihnen zur Information hier kurz den Ablauf auf:
Sie füllen auf unserer neuen Website (ab 1. Woche Februar) das Online Anmeldeformular aus, wählen ihre gewünschten drei Seminar-Daten und die Zahlungsart. Sobald ihre Zahlung eingegangen ist, wird ihnen das Instrument zugeschickt, ihre Platz in den drei Modulteilen definitiv reserviert und sie erhalten per Email das Passwort/Login.
Der gesamte Ablauf der Anmeldung ist auf der neuen Website nochmals aufgelistet,

Vorab können wir ihnen die ausgeschriebenen Daten bekannt geben, damit sie sich schon überlegen können, wann für sie eventuell eine Teilnahme in Frage käme.
Sie haben pro Modul je drei Daten und pro Datum zwei Tageszeiten zur Auswahl.

1. Modul
19.02.08 oder 03.03.08 oder 18.03.08, jeweils 12.00h - 14.00h oder 18.00h - 20.00h

2. Modul
26.02.08 oder 10.03.08 oder 25.03.08, jeweils 12.00h - 14.00h oder 18.00h - 20.00h

3.Modul
11.03.08 oder 24.03.08 oder 08.04.08, jeweils 12.00h - 14.00h oder 18.00h - 20.00h

Kosten:
3 x 2 Stunden Online Therapie-Seminar inkl. Standard-Instrument und Tragbeutel CHF 530.- / EUR 340.-
3 x 2 Stunden Therapie-Seminar inkl. Reise-Instrument und Tragbeutel CHF 650.- / EUR 420.-


Es ist auch für uns immer wieder interessant zu beobachten, welche Personen in welchem sozialen Umfeld unter Schlafapnoe leiden. Unseren Fragebogen können wir bis heute entnehmen, dass es eine sehr breite Palette ist – aber auch wir bleiben dran. Nebst Kung-Fu war und ist Herr Suarez auch Tai Chi-Lehrer. Es kann gut sein, dass die täglichen (und über Stunden) Entspannungsübungen eine Wirkung auf seinen Tonus im Hals hatten.

Es würde uns freuen, auch sie auf dem Weg zum erholsamen Schlaf begleiten zu dürfen.

Mit freundlichen Grüssen

Sylvia Suarez
Asate AG

Am 26.01.2008 um 11:10 schrieb .......:

> Sehr geehrte Damen und Herren,
>
> ich leide unter einer leichten obstruktiven Schlafapnoe und
> etwas Schnarchen, bin aber nicht übergewichtig, sondern schlank.
>
> Nun warte ich mit großer Hoffnung auf Ihr Video Seminar.
> Wann wird es kommen, bzw. wird es überhaupt kommen?
> Wenn ja, was wird es kosten?
>
> Ferner betreibe ich etwas Ursachenforschung zu OSAS.
> Herr Alex Suarez ist ja auch Kung-Fu Lehrer und ich frage
> mich, ob seine OSAS trotz dieser sportlichen Betätigung auftrat.
> Gemeint ist also, ob Sport an sich auch eine Auswirkung hat!
>
> Gerne werde ich im Schlafapnoe Forum positiv berichten,
> wenn Ihre Therapie auch bei mir Erfolge bringt.
> Der eiserne Wille soll kein Problem sein.
>
> Vielen Dank im Vorraus!
>
> Mit freundlichen Grüssen
........
Leichte obstruktive Schlafapnoe in Verbindung mit einer psychogenen Schlafstörung - kein Maske!

Benutzeravatar
Karin K.
Foren-Urgestein
Beiträge: 281
Registriert: vor 14 Jahren
Wohnort: OWL

Beitragvon Karin K. » vor 9 Jahren

Hallo Kalle 1967,

das finde ich quatsch mit den Online Seminar,wie will man das kontrollieren ob der jenige sein Didgerido Instrument richtig benutzt und anwendet.Für mich klingt das nach Abzocke,schon allein der Preis ist ganz schön happig.Man bezahlt und kriegt erst dann die Zugangsdaten für das Online Seminar,komische Praxis.
Man muß es doch erst gesehen haben und dann entscheidet man ob man daran teilnehmen möchte.

Es ist auch für uns immer wieder interessant zu beobachten, welche Personen in welchem sozialen Umfeld unter Schlafapnoe leiden.


dieser Satz geht ja garnicht.Da sieht man das Die von Schlafapnoe keine Ahnung haben. Als wenn ne Apnoe soziale Unterschiede machen könnte.
Vom Arbeiter bis zum Chefarzt oder auch zum Manager kann ja wohl jeder an eine Schlafapnoe erkranken.

Gruß Karin
Apnoe seit 9.2002
Befeuchter:Humi 5i mit Climate Line-schlauch
Druck 11mbar
Resmed S9 Autoset&Elite: Cpap mode
Mirage Activa LT
Seit Januar ´12 zusätzlich EverFlo OPi mit 3l
EPR: schnell ,Stufe 2
Skype: Schnarchliese

Profil von Flexman
Flexman
noch neu hier
Beiträge: 16
Registriert: vor 6 Jahren

Re: weniger Schnarchen/Apnoe durch Didgeridoo spielen!!

Beitragvon Flexman » vor 6 Jahren

Nun: Ich habe die hier besagte Didgeridoo-Therapie probiert.

Bei einem Schlaflabor im September wurde mir ein AHI von 24 diagnostiziert. Im Oktober bekam ich eine CPAP-Maske verpasst, doch das ist für mich nicht akzeptabel.

Ich habe gleich Ende Oktober mit der Asate-Didgeridoo-Therapie begonnen, da es für mich einen Versuch wert war und sich für mich vernünftig angehört hat. Jetzt haben wir Jänner - also 3 Monate später. Ich habe subjektiv eine Besserung gespürt. Auch habe ich die Atemgeräusche im Schlaf vorher und nachher mit dem Handy aufgenommen und die Stunden die ich ins Handy geatmet habe war dort auch eine klar regelmäßigere Atmung zu hören als zuvor. Daher habe ich diese Woche ein aktuelles Screening bei einem Lungenarzt machen lassen. Und siehe da: Es hat einen AHI von 7 ergeben. Meinen weiteren Termin für die CPAP-Überprüfung habe ich nun abgeblasen und werde stattdessen in regelmässigen Abständen ein Screening vom Lungenarzt machen, sowie 3 weitere Monate täglich Didgeridoo spielen. (Asate rät einem sich ab ca. 6 Monaten nochmal testen zu lassen aber ich habe das wegen dem bevorstehenden CPAP-Termin und der merkbaren Verbesserung schon vorzeitig gemacht).

Ich frage mich warum denn hier einige gleich immer das schlechteste annehmen und einzelne Sätze so zerlegen obwohl noch niemand diese Therapie probiert hat. Wenn hier wer unseriös war dann waren das einige meiner bisherigen Ärzte die sich entweder die Zeit nicht nehmen das Problem zu erkennen, oder auch nicht daran denken dass das dünne Personen auch betreffen könnte. Bei mir wurde über 10 Jahre lang nur Blödsinn gemacht (zB Schilddrüsentabletten und Antidepressiva verschrieben - letzter habe ich zum Glück nicht geschluckt). Und wenn dann die Schlaf-Apnoe erkannt wird ist es offenbar wesentlich lukrativer einem 30jährigen lebenslänglich so eine CPAP-Maske zu verpassen. Nicht auszudenken was da schon alles die Kassa gezahlt hat - und wenn das jetzt wirklich die Lösung war wär's umso zynischer dass das einzige was mir geholfen hat von der Kassa nicht bezahlt wurde... Aber ich kann ja gern berichten wie's weitergeht - dauert halt wieder ein paar Monate. ;)

So - mein erstes Posting hier. Ich habe natürlich nach der Diagnose das Internet nach dem Thema durchgestöbert, allerdings zu den Didgeridoo-Erfahrungsberichten nur Fragen und keine Antworten gefunden. Deswegen habe ich gedacht stelle ich lieber keine Frage, sondern warte mal bis ich selbst einen Erfahrungsbericht abgeben kann. :) Aber ich denke es bleibt nicht aus, dass man selbst probiert abzuschätzen was einem helfen könnte - die Ärzte sind mir dabei leider sowas von keine Hilfe gewesen (aber nachdem ich nicht nur darüber meckern mag sei auch gesagt dass ich in anderen Bereichen sehr kompetente Ärzte getroffen habe). Aber jedenfalls ist an der Sache mit dem Didgeridoo was dran - mittlerweile gibt es ja auch eine weitere Studie aus Brasilien.

Profil von Kalle1967
Kalle1967
eifriger Forennutzer
Beiträge: 45
Registriert: vor 9 Jahren
Wohnort: Willich

Re: weniger Schnarchen/Apnoe durch Didgeridoo spielen!!

Beitragvon Kalle1967 » vor 6 Jahren

Hallo Flexman,

die Didgeridoo Therapie ist schon ganz ok, aber man kann es billiger haben. Einfach ein Didge kaufen und anfangen spielen zu lernen. Kostenlose Online-Kurse findet man überall im Netz. Es geht auch mit Lern CDs. Die findet man bei Amazon. Ein Didge gibt es sehr günstig bei Ebay. Ich habe ein einfaches Bambus Didge, aber ich spiele nur noch selten. Meine Obstruktive Schlafapnoe habe ich jetzt im Griff. Bzw. schlimmer war das Problem mit dem Salz, welches ich in einem anderen Tread schon geschildert habe. Ich hab in den letzten 3 Jahren soviel gemacht. Ich bin schon so gut wie neu. :lach:

Das mit der Studie in Brasilien finde ich interessant.
Hast Du vielleicht noch den Link dazu?

Alles Gute und Gruß

Kalle1967 :wink:
Leichte obstruktive Schlafapnoe in Verbindung mit einer psychogenen Schlafstörung - kein Maske!


Zurück zu „Hilfsmittel et al.“

  • Das könnte Sie auch interessieren
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Kostenlos registrieren!

Wenn dir die Beiträge zum Thema „weniger Schnarchen/Apnoe durch Didgeridoo spielen!!“ gefallen haben, du noch Fragen hast oder Ergänzungen machen möchtest, mach doch einfach bei uns mit und melde dich kostenlos und unverbindlich an:

Jetzt registrieren!

Registrierte Mitglieder genießen u.a. die folgenden Vorteile:

  • kostenlose Mitgliedschaft in einer seit 2003 bestehenden Community
  • schnelle Hilfe bei Problemen und direkter Austausch mit tausenden Mitgliedern
  • neue Fragen stellen oder Diskussionen starten
  • komplett werbefrei im Forum surfen
  • und vieles mehr ...

Auf sozialen Netzwerken teilen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste