Apnoe-Behandlung erforderlich?

Bereits geschlossene Beiträge werden hier aufbewahrt. Sie können die Beiträge nur noch lesen!
Profil von Gast
Gast

Apnoe-Behandlung erforderlich?

Beitragvon Gast » 10.08.2003, 20:03

In meinem Halbwissen habe ich gehört, dass es einen sog. "Index" gibt, der die Schwere einer Schlafapnoe beschreibt, also die durchschnittliche Anzahl der Atemaussetzer pro Stunde.
Meine Frage ist jetzt: Wieviele solcher Atemaussetzer sind noch "normal" bzw. ab welchem Index "lohnt" die doch wohl mühselige Therapie mit der Maske?
Gruß
Peter

Profil von Gast
Gast

Beitragvon Gast » 11.08.2003, 09:21

Hallo Peter,
die Gesamtzahl an Apnoen und Hypopnoen während der Nacht wird aufsummiert und durch die Zahl der geschlafenen Stunden geteilt, woraus der sogenannte Apnoe-Hypopnoe-Index, kurz AHI, entsteht. Nicht jede Atempause im Schlaf besitzt bereits einen Krankheitswert. Messtechnisch spricht man erst dann von einem krankhaften Befund, wenn ein AHI von mehr als 10 pro Stunde vorliegt.

Ob eine Therapie mit der Maske für Sie in Frage kommt, kann nur eine genaue Untersuchung im Schlaflabor zeigen.

Viele Grüße
Martin I.


Zurück zu „Archiv“

  • Das könnte Sie auch interessieren
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Auf sozialen Netzwerken teilen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste