Kein Druchschlafen bzw. Ausschalfen möglich.

Bereits geschlossene Beiträge werden hier aufbewahrt. Sie können die Beiträge nur noch lesen!
Profil von Miriam25
Miriam25

Kein Druchschlafen bzw. Ausschalfen möglich.

Beitragvon Miriam25 » 10.08.2003, 09:14

Hallo,

ich habe langsam Probleme, da ich nicht richtig durch- bzw. ausschlafen kann. Ich bin an manchen Tagen doch recht müde so dass ich mich kaum auf den Beinen halten kann. Einschlafen kann ich eigentlich wunderbar, da liegt nicht das Problem.

Ab 03:00 bis 05:00 morgens dann wache ich täglich ein Mal auf. Meist liege ich dann wach im Bett, gehe auf die Toilette und schlafe dann nach 1h wieder ein wenn ich Glück habe. Auch am Wochenende kann ich nicht lange schlafen. Heute z.B. sind wir um 02:00 ins Bett und ich bin kurz nach 07:00 aufgewacht, kann aber nicht mehr schlafen. Meine Augen sind schwer und sie scheinen zufallen zu müssen, doch ich bin irgendwie zu aufgekratzt.

Mein Leben wird total eingeschränkt durch dieses nicht ausschlafen können. Ich versuche jeden Abend spätestens um 22:00 ins Bett zu gehen, da ich den Schlaf brauche und sonst total fertig bin. Das heißt dass mit mir unter der Woche nie viel mit mir los ist. Aber auch am Wochenende werde ich schon früh müde (um 22:00). Gewohnheitssache? Wenn wir dann mal am Wochenende länger aufbleiben wache ich früh auf und kann nicht schlafen. Dann bin ich 2-4h wach und kann dann wieder um 10:00 oder etwas später ins Bett und schlafen. Das mache ich meist auch wenn möglich, da ich tierisch müde bin.

Ich weiß nicht so recht was ich machen soll. Mir ist die Situation gegenüber dem Bekanntenkreis schon peinlich, ich weiß nicht warum. Es ist mir peinlich wenn sie fragen, warum ich am Wochenende wieder so früh auf den Beinen war.
Außerdem bin ich an manchen (nicht an allen Tagen!) tierisch müde und versuche irgendwie den Tag zu überstehen. Und das obwohl ich gut einschlafen kann und mindestens bis 03:00 durchschlafe.

Derzeit habe ich keinen Hausarzt dem ich vertrauen kann, sonst hätte ich da mal nachgefragt. Aufgefallen ist mir, dass ich wenn ich aufwache immer auf die Toilette gehe, ich weiß nicht ob ich mir das so angewöhnt habe, da ich auf die Toilette gehe auch wenn ich gar nicht so wirklich muss. Einmal aufgestanden bin ich dann total aufgekratzt. Außerdem kann ich schwer bei Licht weiterschlafen. Da wir keine Rollläden haben und es recht hell wird im Schlafzimmer tue ich mir vielleicht hier schwer. Wo gibt es solche „Augenklappen“? Außerdem hatte ich früher viele Sorgen die mich heute noch aufwühlen. Eigentlich wache ich aber deshalb nicht auf.

Das Problem besteht seit mehreren Jahren und scheint derzeit schlimmer zu werden. Früher schon bin ich regelmäßig aufgewacht zu dem Zeitpunkt, an dem ich aufstehen musste, auch am Wochenende. Dann bin ich ab und an die ein oder andere Nach aufgewacht. Aber nun ist es täglich.


Müde Grüße
Miriam 25

Zurück zu „Archiv“

  • Das könnte Sie auch interessieren
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Auf sozialen Netzwerken teilen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast