Narkolepsiepatient

Bereits geschlossene Beiträge werden hier aufbewahrt. Sie können die Beiträge nur noch lesen!
Profil von bernes
bernes

Narkolepsiepatient

Beitragvon bernes » 07.08.2003, 11:58

Hallo,

Vor einer Woche wurde bei mir einwandfrei die Schlafkrankheit "Narkolepsie" diagnostiziert.
Momentan werde ich mit einer 1/2 Vigil morgens und ab heute mit
10mg Tofranil eingestellt.
Was ist davon zu halten?

Mehr Sorgen bereiten mir aber momentan meine Ein-/Durchschlafstörungen.
Mehr wie 2-3h Stunden Schlaf am Stück sind momentan nicht drin, dies
zieht sich allerdings schon eine ganze Weile, meine Schlafkurven im Schlaflabor waren dagegen aber absolut ok.

Benutzeravatar
Dr. Randelshofer
Forum-Moderator
Beiträge: 2076
Registriert: 06.05.2003, 22:40
Wohnort: Bad Krozingen
Kontaktdaten:

Narkolepsie

Beitragvon Dr. Randelshofer » 07.08.2003, 19:01

Hallo bernes,

die Medikamente sind Standard bei Narkolepsie. Um den Effekt beurteilen zu können, müssen Sie erst mal einige Wochen eingenommen werden.

Zusätzlich sind aber Verhaltensmaßnahmen wichtig. Z.B. sollten Sie tags regelmässig Ruhezeiten einplanen. Aber darüber sind Sie im Schlaflabor ja sicher aufgeklärt worden.

Durchschlafstörungen sind Teil des Krankheitsbildes Narkolepsie. Auch diesbezüglich muss der Effekt der Medikamente erst abgewartet werden.

Beste Grüsse


Zurück zu „Archiv“


Auf sozialen Netzwerken teilen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste