Komplikationen bei Schnarchoperation?

Bereits geschlossene Beiträge werden hier aufbewahrt. Sie können die Beiträge nur noch lesen!
Profil von lodar
lodar

Komplikationen bei Schnarchoperation?

Beitragvon lodar » 03.08.2003, 17:38

Hallo
ich habe am 4.! August eine Operation, wo das Gaumensegel und das Zäpfchen operativ verkleinert werden soll.
Jetzt kommen mir zweifel wegen der Nebenwirkungen.
Kann mich da jemand Beruhigen? Kommen diese häufig vor ( nässelnde sprache, schluckbeschwerden)? und wie lange und wie intensiv?
Ich hoffe daß ich noch eine Reaktion von Ihnen erhalte.
Danke!

Profil von Anne
Anne

nach OP

Beitragvon Anne » 09.08.2003, 22:45

hallo lodar,

habe die op gestern morgen hinter mich gebracht (kürzung durch laser). mir ging es schon mittags wieder so gut, dass ich das ganz normal mittagessen bekommen habe und nur danach ein bisschen schmerzen hatte (und auch ohrenschmerzen, weil es ausgestrahlt hat). dann hab ich schmerztabletten und antibiotika bekommen und ich habe keine schmerzen mehr. ein seltsames gefühl ist es natürlich, aber für mich nicht schmerzhaft.

durfte heute morgen heim und mir geht es echt gut. ich habe mir vor der op auch sorgen gemacht und hab mich schon darauf eingestellt, dass ich mich eine zeitlang nur von eis und passiertem ernähren muss. dem ist, bei mir jedenfalls, absolut nicht so. und es musste auch keine vollnarkose sein, sondern eine teilnarkose war völlig ausreichend. hab garnichts mitbekommen von der op und es ging auch recht flott.

also ich kann dich echt beruhigen, da ich mit der op nur sehr gute erfahrungen gemacht habe. jetzt bin ich nur gespannt, wie das mit dem schnarchen die nächsten tage und wochen über aussieht, aber das dauert wohl, bis es weg ist.

lass' es nicht im nächstbesten kreiskrankenhaus machen, die diese op nur alle paar monate mal machen. meine hno-ärztin hat mir das kkhaus in mannheim empfohlen, da die in der richtung wirklich on top sind.

also lass' dich nicht beunruhigen, es ist echt nicht so schlimm, wie man es sich vorstellt! wenn ich angsthase das sage, dann will das was heißen :wink:

alles gute und viel erfolg bei der op, anne :D

Profil von Anne
Anne

zu spät...

Beitragvon Anne » 09.08.2003, 22:47

hallo lodar,

sehe grad, dass du ja deine op mittlerweile schon hinter dir hast, hab das datum nicht richtig beachtet. schreib doch dann mal, wie es dir danach ergangen ist. wo hast du dich denn nun operieren lassen?

alles gute weiterhin, anne

Profil von stuttgartpaul
stuttgartpaul

Beitragvon stuttgartpaul » 18.08.2003, 17:56

bei mir wurde das Gaumensegel ganz entfernt. Op war ok aber für die Katz. Seit ich meine Maske und das Cpap habe, schlafen alle wieder ruhug in der Familie. Komplikationen gibt es seit der Op nicht.

Gruß

Peter :D

Profil von Anne
Anne

Beitragvon Anne » 18.08.2003, 21:56

echt, das hat bei dir garnichts gebracht? ohje, das ist natürlich ***.

bei mir weiß ich noch garnicht, ob das was gebracht hat, da ich im moment allein schlafe. :(

hat das bei dir die krankenkasse bezahlt?

grüßle, anne (aus der nähe von stuttgart :D )

Profil von stuttgartpaul
stuttgartpaul

Beitragvon stuttgartpaul » 19.08.2003, 14:26

Hallo anne,
ja wurde alles durch die Krankenkasse bezahlt. Muss ja nicht heißen, dass es bei dir auch vergebens ist.
Hätte ich vorher einen Schlaftest gemacht, hätte ich mir das ersparen können.

Liebe Grüße

Peter

Profil von Anne
Anne

Beitragvon Anne » 21.08.2003, 16:29

Bei mir ist das mit der Krankenkasse noch 'ne Zitterpartie, da ich "nur" Schnarcher bin / war und keine Apnoe habe. Mich hat das aber trotzdem psychisch sehr belastet und im Alltag sehr eingeschränkt. Bin mal gespannt, was die entscheiden.

Aber bei dir ist das ja auch allerhand, wenn du operiert wurdest, ohne dass es notwendig war bzw. wenn man im Schlaflabor feststellen hätte können, dass die OP nichts bringen wird. Warum bist du nicht ins Schlaflabor vorher, hat dich da kein Arzt hingeschickt bzw. war das nicht Voraussetzung für die OP?

Und wo hast du dich operieren lassen, in Stuttgart oder schon in einer Klinik, die darauf spezialisiert ist?

Grüßle, Anne

Profil von stuttgartpaul
stuttgartpaul

Beitragvon stuttgartpaul » 22.08.2003, 16:26

Hi Anne,

bis dahin wußte ich noch gar nichts von einem Schlaflabor. Mein HNO war überzeugt, dass es am Gaumensegel liegt.

Die OP war im Katharinenhospital in Stuttgart.

Grüßle und schönes Wochenende

Peter

Profil von Anne
Anne

OP-Kosten

Beitragvon Anne » 25.08.2003, 14:03

habe eben erfahren, dass die krankenkasse bei mir nicht bezahlt, weil es sich ja nicht um eine krankheit handelt. jetzt kann ich sehen, wie ich das alles bezahlen kann. bin grad am boden, wird sich wieder legen.

Profil von stuttgartpaul
stuttgartpaul

Die sind bescheuert

Beitragvon stuttgartpaul » 25.08.2003, 14:20

Hallo Anne,

sind den die becheuert. Wenn das keine Krankheit ist, was dann? Würde mich schnellstens nach Rechtsmitteln erkundigen. Vielleicht weis ja auch jemand aus dem Forum einen Tipp.
laß dich jetzt bloß nicht hängen. Es gibt bestimmt irgend eine lösung. Wünsche ich Dir von ganzem Herzen.

Liebe :P Grüße

Peter
stuttgartpaul

Benutzeravatar
till
Foren-Urgestein
Beiträge: 647
Registriert: 05.05.2003, 17:31
Wohnort: Jülich
Kontaktdaten:

@anne

Beitragvon till » 25.08.2003, 14:25

hallo anne,

hat dich ein "normaler" schulmediziner an ein krankenhaus zur op überwiesen oder war das ein heilpraktiker oder so was ?
wenn es ein normaler mediziner war kann ich nicht glauben, daß die op nicht von der kasse bezahlt wird. oder haben sie dich im kranknehaus darauf aufmerksam gemacht, daß diese op keine kassenleistung ist ?
im zweifelsfall auf jeden fall einen anwaltr fragen. und natürlich rabatz bei der kasse machen.
oder bist du privat versichert und hast vielleicht hier die begriffe kasse/versicherung durcheinander geworfen ?
bei privaten versicherungen habe ich schon die seltsamsten fälle gehört.

till
Autoset Spirit 15/9, LB, Mirage Activa
Breathe, Breathe in the Air. (Pink Floyd: The Dark Side of The Moon)
Till´s Weblog - reinlesen ?

Profil von Anne
Anne

Beitragvon Anne » 25.08.2003, 14:36

danke für die schnelle antwort!

das war ein ganz normaler hno-arzt, der mich ans krankenhaus überwiesen hat. bin bei der aok versichert und es war von anfang an unklar, ob es bezahlt wird. knackpunkt ist halt, dass das keine krankheit (im sinne von schlafapnoe) ist, sondern dass ich nur schnarche. was das für psychische auswirkungen hat, ist wohl nicht so wichtig für die. das krankenhaus und hno-arzt haben beide gemeint, dass die kkkasse das schon bezahlen wird und dass ich mir keine großen sorgen machen muss.

da die mich im krankenhaus, anstelle eines tages, drei tage dabehalten haben, wird das ordentlich teuer. hätte wohl doch besser abwarten sollen, ob die kkkasse das okay gibt oder nicht. und wenn sie's abgelehnt hätten, hätt ich auf deren kosten eine therapie beim psychiater machen sollen. dann hätt's mir sicher auch was gebracht, irgendwie.

was soll ich denn noch für'n rabatz machen? bin nur familienversichert, da noch student, und zahle nicht mal eigene beiträge... werd' einfach nach ner neuen kasse schauen und das mit der aok andere machen lassen.

Profil von fabio1962
fabio1962

re

Beitragvon fabio1962 » 31.08.2003, 22:21

Hallo Anne!

Ist ja wohl die Höhe was sich so manche Krankenkassen so alles leisten. Grundsätzlich gilt wer in der AOK versichert ist auch wenn nur Familienversichert, hat recht auf gleiche Leistungen. Wo kämen wir dahin wenn wir keine Gleichbehandlung hätten zumindest in der Gesetzlichen?
Mach nur weiter Rabatz und poche auf Dein Recht.

Profil von Anne
Anne

rabatz

Beitragvon Anne » 18.09.2003, 17:47

hallo fabio,

bin jetzt fuer ein jahr im ausland und mache aber trotzdem von hier aus rabatz. habe jetzt erstmal einspruch erhoben und denen geschrieben, dass ich auch in therapie haette gehen koennen und das das u.u. sehr viel teurer fuer die haette werden koennen. und dass ich mich ab naechstem september selber versichere und dass ihre endgueltige entscheidung auch meine krankenkassen-wahl beeinflusst. hoffe, das bringt was, abwarten.
danke fuer die aufbauenden worte!!
lieber gruss, anne :)


Erstellen Sie ein kostenloses Konto

Sie müssen sich anmelden, um in diesem Forum auf Beiträge zu antworten.

Konto erstellen


Melden Sie sich für ein kostenloses Konto in unserer Community an.

Kostenlos Registrieren

Anmelden


Haben Sie schon ein Konto?

Zurück zu „Archiv“


Auf sozialen Netzwerken teilen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast