Druck im Kopf und in der Stirnhöhle

Bereits geschlossene Beiträge werden hier aufbewahrt. Sie können die Beiträge nur noch lesen!
Gesperrt
Profil von clipper
clipper

Druck im Kopf und in der Stirnhöhle

Beitrag von clipper » vor 13 Jahren

Hallo liebe Leidensgenossen,

ich benutze seit 1999 ein CPAP max II Gerät und bin mehr oder weniger gut zufrieden damit. Seit einiger Zeit ca 4 Wochen habe ich starken Druck im vorderen Kopfbereich. Meiner ersten Meinung nach hat es sich um eine Erkältung gehandelt (Nebenhölen). Jedoch hat eine gründliche Untersuchung
beim HNO keinen Befund ergeben. Danach erfolgte eine Untersuchung beim Zahnarzt, dieser konnte auch nichts festellen. Laut Aussage des HNO wäre es denkbar, dass das CPAP Gerät dafür verantwortlich ist ???!!!
Hat bereits jemand ähnliche Erfahrungen gemacht ??
Beatmung erfolgt bei mir mit 7mbar bei Betiebsstunden 10865.

Vielen Dank für Eure Antworten im voraus.

Clipper


Benutzeravatar
Dr. Randelshofer
Forum-Moderator
Beiträge: 2211
Registriert: vor 15 Jahren
Wohnort: Bad Krozingen
Kontaktdaten:

Druck im Kopf und in der Stirnhöhle

Beitrag von Dr. Randelshofer » vor 13 Jahren

Hallo Clipper,

die Maskentherapie kann natürlich Probleme im Bereich der Nebenhöhlen und Nase verursachen. Allerdings wäre es ungewöhnlich, wenn diese erst nach 6 Jahren auftreten würden.

Eine Erkältung, also eine einfache Virusinfektion in diesem Bereich, ist nicht gleichbedeutend mit einer Nebenhöhlenentzündung, der HNO-Arzt muss da keinen wesentlichen Befund sehen.

Versuchen Sie doch einige Tage abschwellende Nasentropfen, aber nicht länger als 1 - 2 Wochen, um eine Gewöhnung der Nasenschleimhäute zu vermeiden.

Beste Grüsse

Profil von clipper
clipper

Beitrag von clipper » vor 13 Jahren

Hallo Dr. Randelshofer,

vielen Dank für Ihren Rat.
Ich habe mir jetzt die Nasentropfen besorgt und werde schauen, ob dadurch eine Besserung eintritt.

Seit einiger Zeit habe ich jedoch morgens beim Aufstehen das Gefühl von "Kopfdröhnen", als sei zu viel Druck auf dem Gerät eingestellt.

Körpergewicht ist seit der Einstellung eigentlich gleichbleibend (zu hoch).

Wäre es denkbar das die 7mbar bereits zu viel sein können, oder was bewirkt zu viel Druck am Gerät ?

Weiterhin ist es bei mir im Schlafzimmer temperaturmäßig sehr kühl, (mir eigentlich zu kühl) aber meine Frau kommt bei wärmerer Luft nicht zu ihrem Schlaf.

Können auch dadurch evt. auch Probleme entstehen ??


Schöne Grüße

Clipper

Benutzeravatar
Dr. Randelshofer
Forum-Moderator
Beiträge: 2211
Registriert: vor 15 Jahren
Wohnort: Bad Krozingen
Kontaktdaten:

Druck im Kopf und in der Stirnhöhle

Beitrag von Dr. Randelshofer » vor 13 Jahren

Hallo Clipper,

auch wenn der Druck höher als unbedingt erforderlich sein sollte, würde dies wahrscheinlich keine grossen Probleme verursachen. Die Drücke beginnen üblicherweise bei 6 oder manchmal 5 mbar, 7 mbar ist ein relativ niedriger Druck.

Eine niedrige Umgebungstemperatur kann Nasen- und Nebenhöhlenprobleme fördern. Darum sollten Sie im Zweifelsfall die Temperatur etwas erhöhen oder sich einen Atemluftbwefeuchter verordnen lassen, der die Luft anwärmt. Das hilft meist.

Beste Grüsse


Zu viel Werbung? Hier kostenlos beim SCHLAFAPNOE Forum registrieren!
Profil von clipper
clipper

Beitrag von clipper » vor 13 Jahren

Hallo Herr Dr. Randelshofer,

vielen Dank für die schnellen Antworten.

Ich habe bei meinem Gerät ein Befeuchter dabei, jedoch habe ich diesen nie genutzt. Werde den Befeuchter direkt heute Abend in Betrieb nehmen, um zu sehen, ob dadurch eine Besserung erzielt werden kann.

Das Ergebnis werde ich Ihnen dann hier mitteilen.


Vielen Dank nochmals und schöne Grüße

Clipper

Gesperrt
  • Das könnte Sie auch interessieren
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Kostenlos registrieren!

Wenn dir die Beiträge zum Thema "Druck im Kopf und in der Stirnhöhle" gefallen haben, du noch Fragen hast oder Ergänzungen machen möchtest, mach doch einfach bei uns mit und melde dich kostenlos und unverbindlich an:

Jetzt registrieren!

Registrierte Mitglieder genießen u.a. die folgenden Vorteile:
  • kostenlose Mitgliedschaft in einer seit 2003 bestehenden Community
  • schnelle Hilfe bei Problemen und direkter Austausch mit tausenden Mitgliedern
  • neue Fragen stellen oder Diskussionen starten
  • komplett werbefrei im Forum surfen
  • und vieles mehr ...

Auf sozialen Netzwerken teilen

Zurück zu „Archiv“