Länderwechsel mit CPAP

Allgemeine Fragen und Antworten zum Thema. Wenn Ihr Euch nicht sicher seid, wo Eure Frage hingehört, dann ist sie hier richtig.
Antworten
Profil von Vivian85
Vivian85
noch neu hier
Beiträge: 2
Registriert: vor 1 Woche

Länderwechsel mit CPAP

Beitrag von Vivian85 » vor 1 Woche

Hallo zusammen,

mein Verlobter wohnt derzeit noch in Irland, wo er auch eine CPAP (ResMed Air Sense 10) leihweise nutzt. Im Mai zieht er wieder zurück nach Deutschland. Nun die Frage, ob hier jemand vielleicht bereits Erfahrungen mit einem solchem Umzug gemacht hat oder uns Tipps geben kann. Wir bekommen keine Antwort, ob er die Maske übergangsweise nach Deutschland mitnehmen kann, so lange, bis er hier versichert ist und eine CPAP erhält.
Zur Info noch, er ist Deutscher, hat auch den Zweitwohnsitz in Deutschland. Er ist jedoch nicht mehr/noch nicht wieder hier versichert.

Ich hoffe, hier kann mir jemand helfen :-)
Danke vorab
Vivian


 Thema verschoben von Ankündigungen und Support nach Allgemeines vor 1 Woche durch Martin

Benutzeravatar
umue55
Foren-Urgestein
Beiträge: 299
Registriert: vor 4 Jahren
Wohnort: NRW
Gerät: S9 Autoset
Betriebsmodus: APAP
Druck: 7-11 mb
AHI: < 1
Befeuchter: H5i + ClimateLine
Maske: Nur noch Airfit P10

Re: Länderwechsel mit CPAP

Beitrag von umue55 » vor 1 Woche

Warum soll er denn seine Maske nicht mitnehmen können ?

Wenn diejenigen, wo er bis jetzt seine Maske her hat, diese zurückhaben wollen, werden sie sich schon melden.

Wenn er die Maske leihweise nutzt, wird er ja bestimmt auch eine Leihgebühr zahlen, oder wie läuft das ab ?
liebe Grüße,
ein Mitschnorchler.
Kasse: TK - Versorger: Löwenstein Medical

Profil von Vivian85
Vivian85
noch neu hier
Beiträge: 2
Registriert: vor 1 Woche

Re: Länderwechsel mit CPAP

Beitrag von Vivian85 » vor 1 Woche

danke für die Antwort.

Er hat die CPAP von der Krankenkasse "verschrieben" bekommen und diese zahlt auch de Hälfte der Leihgebühr. Wir bekommen wie gesagt keine Antwort von denen, ob er die Maske übergangsweise mit nach Deutschland nehmen kann, z.B. wenn er dann die Leihgebührt komplett selbst trägt. Dann ist er ja nicht mehr in Irland versichert und somit würde die Krankenkasse dort auch nicht mehr zahlen. Wir hängen da grad ziemlich in der Luft und erfahren nichts.

Profil von TBM
TBM
Moderator
Beiträge: 1790
Registriert: vor 1 Jahr
Gerät: SomnoBalance
Betriebsmodus: APAP
Druck: 6-14
AHI: 1-2 (15/35 ohne)
Befeuchter: SomnoAqua
Maske: AirFit F10 (FFM)

Re: Länderwechsel mit CPAP

Beitrag von TBM » vor 1 Woche

Na die Maske will wohl niemand zurück - das Gerät bestimmt (sofern das nicht ähnlich dem US-System mit "rent to own" läuft)

Ob eine deutsche KK da gleich ein Gerät raushaut ohne entsprechende Voruntersuchungen, das ist ja wohl deutlich interessanter - vermutlich möchten die vorher mal entsprechende Befunde und Diagnosen haben. (Dementsprechend dann wohl auch sicherlich in deutsch - sprich von einem deutschen Arzt.)

Was kann denn schlimmsten falls passieren? ... seine KK / von wem auch immer er das Gerät 'gemietet' hat, meldet sich und will das Gerät zurück? ... wenn er das schon selber (mit) zahlt, dann wird er ja auch irgendetwas unterschrieben haben, was die Formalitäten klären sollte? ... Vermutlich ist es naheliegender da erstmal aus der Zahlungsverpflichtung herauszukommen.
Dann schickt ihr das halt dann zurück^^ .. im Idealfall zieht sich das etwas und er hat bis dahin ein neues Gerät.

Macht auch durchaus immer Sinn, wenn man mal anfragt, ob man das Gerät nicht komplett abkaufen kann .. je nach Laufzeit lohnt sich da eine Aufbereitung auch nicht mehr und die "verdienen" mehr, wenn sie einfach für einen kleinen Restbetrag das Gerät verkaufen. (Vorher durchaus mal schlau machen, was Gebrauchtgeräte so kosten (dürfen) und ab wann man sich doch lieber irgendwo ein neues Gerät selber kauft - da muss man auch nicht nur DAS EINE Gerät anschauen - am Ende sollte man an der Funktionalität interessiert sein und nicht irgendeinem Markennamen)


Zu viel Werbung? Hier kostenlos beim SCHLAFAPNOE Forum registrieren!
Benutzeravatar
umue55
Foren-Urgestein
Beiträge: 299
Registriert: vor 4 Jahren
Wohnort: NRW
Gerät: S9 Autoset
Betriebsmodus: APAP
Druck: 7-11 mb
AHI: < 1
Befeuchter: H5i + ClimateLine
Maske: Nur noch Airfit P10

Re: Länderwechsel mit CPAP

Beitrag von umue55 » vor 1 Woche

Ist er denn noch in Irland bei seiner Kasse angemeldet ?

Wenn ja, ist es doch pupsegal, wo er sich mit seiner Maske aufhält. Dann könnte er ja die Zeit einfach so überbrücken, bis alles geregelt ist.

Wenn nein, gäbe es noch die Möglichkeit, die Leihgebühr zu 100 % zu übernehmen, wenn es finanziell passt.

Hat er denn in Deutschland schon einen Job ?

Wenn nein, wird er sich doch bestimmt bei der Agentur für Arbeit melden. Über die ist er dann im Normalfall auch krankenversichert. Ich vermute mal AOK.

Ich weiß allerdings im Moment nicht, wie lange man Beiträge in die Kasse eingezahlt haben muss, bis diese Leistungen bewilligt.

Da würde ich mich dann bei der Kasse erkundigen.

PS. Gehört Irland nicht zur EU ??
liebe Grüße,
ein Mitschnorchler.
Kasse: TK - Versorger: Löwenstein Medical

Antworten
  • Das könnte Sie auch interessieren
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Kostenlos registrieren!

Wenn dir die Beiträge zum Thema "Länderwechsel mit CPAP" gefallen haben, du noch Fragen hast oder Ergänzungen machen möchtest, mach doch einfach bei uns mit und melde dich kostenlos und unverbindlich an:

Jetzt registrieren!

Registrierte Mitglieder genießen u.a. die folgenden Vorteile:
  • kostenlose Mitgliedschaft in einer seit 2003 bestehenden Community
  • schnelle Hilfe bei Problemen und direkter Austausch mit tausenden Mitgliedern
  • neue Fragen stellen oder Diskussionen starten
  • komplett werbefrei im Forum surfen
  • und vieles mehr ...

Auf sozialen Netzwerken teilen

Zurück zu „Allgemeines“