Diskusion zu "Airfit P10 von Resmed"

Wird angewendet bei der obstuktiven Schlafapnoe. Die Maske ist die Schnittstelle zwischen CPAP Gerät und Patient und enorm wichtig für den Erfolg der Therapie.

Moderator: Dr. Randelshofer

Benutzeravatar
umue55
Foren-Urgestein
Beiträge: 270
Registriert: vor 4 Jahren
Wohnort: NRW
Gerät: S9 Autoset
Betriebsmodus: APAP
Druck: 7-11 mb
AHI: < 1
Befeuchter: H5i + ClimateLine
Maske: Airfit P10 / Mirage FX

Re: Diskusion zu "Airfit P10 von Resmed"

Beitrag von umue55 » vor 11 Monaten

elo22 hat geschrieben:
Yamo hat geschrieben:Für die Maske AirFit P10 gibt es Clips zum enger stellen.
Sind bei meiner neuer Maske auch dabei und einer ist schon verrutscht. Habe jetzt zusätzlich eine kleine Sicherheitsnadel dran. Mal sehen obs hält. Habe neu auch beide Bänder hinten und nicht eins auf dem Kopf.

Lutz
Spürt ma denn diese Schlaufe hinten am Kopf beim liegen nicht ?
liebe Grüße,
ein Mitschnorchler.
Kasse: TK - Versorger: Löwenstein Medical


Profil von cpapnutzer04
cpapnutzer04
noch neu hier
Beiträge: 17
Registriert: vor 8 Monaten
Wohnort: Bonn
Gerät: AirSense 10 Autoset
Betriebsmodus: CPAP
Druck: 4
Maske: Mirage FX/AirFit P10

Re: Diskusion zu "Airfit P10 von Resmed"

Beitrag von cpapnutzer04 » vor 6 Monaten

Ich habe die Maske ein paar Tage lang getestet und komme damit eher nicht zurecht. Insbesondere das Ausatmen fällt mir damit schwer.

Profil von TBM
TBM
Moderator
Beiträge: 1700
Registriert: vor 1 Jahr
Gerät: SomnoBalance
Betriebsmodus: APAP
Druck: 6-14
AHI: 1-2 (15/35 ohne)
Befeuchter: SomnoAqua
Maske: AirFit F10 (FFM)

Re: Diskusion zu "Airfit P10 von Resmed"

Beitrag von TBM » vor 6 Monaten

Nicht waschen ist bei der P10 immer ein guter Tipp! - nur abwischen - dieses "Mesh-Geflecht" ja nicht nass machen^^ (das kann dann nachts mitunter bestimmt problematisch werden :lol: )

Profil von Mesirg
Mesirg
Foren-Urgestein
Beiträge: 672
Registriert: vor 2 Jahren
Wohnort: FFM
Gerät: ResMed S9 Autoset
Betriebsmodus: APAP
Druck: 8-15 mmH2O
Befeuchter: H5i mit ClimateLine
Maske: Airfit P10

Re: Diskusion zu "Airfit P10 von Resmed"

Beitrag von Mesirg » vor 6 Monaten

Ja das setzt sich bei Feuchtigkeit schnell zu. Ich reinige ab und zu mal mit einer Zahnbürste.


Zu viel Werbung? Hier kostenlos beim SCHLAFAPNOE Forum registrieren!
Profil von hierich1
hierich1
Erfahrenes Foren-Urgestein
Beiträge: 1558
Registriert: vor 6 Jahren
Wohnort: Land Brandenburg
Gerät: Resmed Airsense10 Autoset
Druck: 8-14 mbar, EPR 2
AHI: vor Therapie 48, jetzt <1
Befeuchter: ResMed HumidAir
Maske: ResMed AirFit P10 for her

Re: Diskusion zu "Airfit P10 von Resmed"

Beitrag von hierich1 » vor 6 Monaten

TBM hat geschrieben:Nicht waschen ist bei der P10 immer ein guter Tipp! - nur abwischen - dieses "Mesh-Geflecht" ja nicht nass machen^^ (das kann dann nachts mitunter bestimmt problematisch werden )
Naja, da habe ich andere Sicht:

Ich reinige die Maske 1 x die Woche sehr gründlich. Das Band erhält ein schönes Bad mit einem Feinwaschmittel und ist danach (wenn es trocken ist) auch wieder sehr viel elastischer. Trocknen geht auch ganz einfach und schnell, in einem schönen weichen Handtuch einwickeln und kräftig ausquetschen und danach auf einem trockenen Handtusch glatt gestrichen den Rest trocknen lassen.

Die Maske reinige ich in einem Ultraschallgerät. Eine Empfehlung dazu habe ich in "Das Schlafmagazin" gelesen. Danach noch einmal gut durchspülen und dann trocknen lassen. Das Mesh-Geflecht war bei früheren Masken immer relativ schnell grau. Und da half auch das Reinigen mit einer Zahnbürste nicht wirklich. Mit der Benutzung des Ultraschallgerätes habe ich diese "Verschmutzung" noch nicht festgestellt. Allerdings sollte man beim Kauf eines Ultraschall-Reinigungsgerätes darauf achten, dass es einen etwas größeren Behälter hat, weil der Schlauch an der Maske doch etwas widerspenstig ist.

Probleme habe ich auch bezüglich eines möglichen "Zusetzens" bisher noch mit keiner meiner P10 Masken gehabt und ich benutze sie schon seitdem sie in Deutschland auf dem Markt sind.

Regina

Profil von immie
immie
Schreibt gern und viel hier
Beiträge: 160
Registriert: vor 11 Jahren

Re: Diskusion zu "Airfit P10 von Resmed"

Beitrag von immie » vor 5 Monaten

Hallo,

habe meine AirfitP10 jetzt seit 2015.
Meine Frau hat mir auch mit der Nähmaschiene das Band etwas gekürzt.
Allerdings kann ich mich nicht an diese Clips zum kürzen erinnern..... Sind die neu ?
Gerät: Weinmann SomnoComfort
Maske: Mirage Swift
Druck: 8 mbar

Profil von hierich1
hierich1
Erfahrenes Foren-Urgestein
Beiträge: 1558
Registriert: vor 6 Jahren
Wohnort: Land Brandenburg
Gerät: Resmed Airsense10 Autoset
Druck: 8-14 mbar, EPR 2
AHI: vor Therapie 48, jetzt <1
Befeuchter: ResMed HumidAir
Maske: ResMed AirFit P10 for her

Re: Diskusion zu "Airfit P10 von Resmed"

Beitrag von hierich1 » vor 5 Monaten

Ja, die sollen neu sein.
Ich habe 2016 insgesamt 2 x die AirFit P10 neu bekommen (die letzte im August 2016) und bei beiden waren in der Verpackung noch keine Clips drin.

Regina


Zu viel Werbung? Hier kostenlos beim SCHLAFAPNOE Forum registrieren!
Benutzeravatar
umue55
Foren-Urgestein
Beiträge: 270
Registriert: vor 4 Jahren
Wohnort: NRW
Gerät: S9 Autoset
Betriebsmodus: APAP
Druck: 7-11 mb
AHI: < 1
Befeuchter: H5i + ClimateLine
Maske: Airfit P10 / Mirage FX

Re: Diskusion zu "Airfit P10 von Resmed"

Beitrag von umue55 » vor 5 Monaten

cpapnutzer04 hat geschrieben:Ich habe die Maske ein paar Tage lang getestet und komme damit eher nicht zurecht. Insbesondere das Ausatmen fällt mir damit schwer.
Bietet denn dein Airsense 10 kein EPR an ? Kann ich mir gar nicht vorstellen, dass du bei dem geringen Druck von 4 mb Probleme beim Ausatmen hast.
liebe Grüße,
ein Mitschnorchler.
Kasse: TK - Versorger: Löwenstein Medical

Profil von Mesirg
Mesirg
Foren-Urgestein
Beiträge: 672
Registriert: vor 2 Jahren
Wohnort: FFM
Gerät: ResMed S9 Autoset
Betriebsmodus: APAP
Druck: 8-15 mmH2O
Befeuchter: H5i mit ClimateLine
Maske: Airfit P10

Re: Diskusion zu "Airfit P10 von Resmed"

Beitrag von Mesirg » vor 5 Monaten

Also ich komme mit der P10 und einem Druck unter 7mBar nicht zurecht, da ich dann das Gefühl habe nicht genug Luft zu bekommen.

Das Ausatmen ist auch gewöhnungsbedürftig am Anfang.

Benutzeravatar
umue55
Foren-Urgestein
Beiträge: 270
Registriert: vor 4 Jahren
Wohnort: NRW
Gerät: S9 Autoset
Betriebsmodus: APAP
Druck: 7-11 mb
AHI: < 1
Befeuchter: H5i + ClimateLine
Maske: Airfit P10 / Mirage FX

Re: Diskusion zu "Airfit P10 von Resmed"

Beitrag von umue55 » vor 1 Woche

Hallo,

ich habe mal eine Frage an die erfahrenen P10 Nutzer.

Ich nutze diese Maske jetzt ein Jahr. Bin auch echt super zufrieden mit der Maske. Ich habe die ganze Zeit das mittlere Maskenkissen "M" benutzt und fand das auch ok. Nur hatte ich in letzter Zeit das Gefühl, nicht so richtig Luft zu bekommen.

Nun habe ich, nach jährlichem Maskentausch, mal das Kisssen "L" versucht. Ich bekomme damit wesentlich besser Luft. Habe es dann nochmal an der alten Maske versucht, um eventuell den Maskenramen auszuschliesen, da ist es genau so.

Ich habe dann zusätzlich beidemale nur das Kissen ohne Maskenramen auf die Nasenlöcher gehalten und tatsächlich kann ich mit dem größeren Kissen freier atmen.

Ich habe auch den Eindruck, dass der direkte Luftstrom nicht mehr so unangenehm ist, beim täglichen benutzen der Maske.

Liegt das nur an den etwas größeren Löchern bei "L", oder war das Kissen einfach zu klein gewählt ?

Wie stellt man eigentlich sicher fest, dass man das richtige Kisssen gewählt hat ?

Die Bedienungsanleitung gibt ja diesbezüglich nicht sehr viel preis.
liebe Grüße,
ein Mitschnorchler.
Kasse: TK - Versorger: Löwenstein Medical

Profil von Andimp3
Andimp3
Foren-Urgestein
Beiträge: 282
Registriert: vor 2 Monaten
Wohnort: Hammersbach
Gerät: Prisma 20a
Betriebsmodus: APAP
Druck: 7-10,5
AHI: 80 / 3 ohne/mit Therapie
Befeuchter: PrismaAqua
Maske: ResMed AirFit P10 + F20

Re: Diskusion zu "Airfit P10 von Resmed"

Beitrag von Andimp3 » vor 1 Woche

Ich würde und habe gestern (erste Nacht mit der P10) das Kissen danach gewählt welches sich am angnehmsten an der Nase anfühlte - das war bei mir Größe S.

Damit hängt es vermutlich auch ein Stück weit zusammen dass ich den Druck deutlich niedriger als bei den vorher genutzten Mund-Nase-Masken einstellen musste. Die 15 mbar - Einstellung als oberer Wert war nicht zu ertragen.... 14 war auch noch zu viel und ich denke von den dann eingestellten 13 kann ich auch noch 1 mbar runter gehen.
Ciao
Andreas

Profil von Mesirg
Mesirg
Foren-Urgestein
Beiträge: 672
Registriert: vor 2 Jahren
Wohnort: FFM
Gerät: ResMed S9 Autoset
Betriebsmodus: APAP
Druck: 8-15 mmH2O
Befeuchter: H5i mit ClimateLine
Maske: Airfit P10

Re: Diskusion zu "Airfit P10 von Resmed"

Beitrag von Mesirg » vor 1 Woche

Joa da kommt doch teilweise schon wenig Luft durch.

Ich komme mit der Größe M gut zurecht, allerdings brauche ich dann auch einen gewissen Druck sonst habe ich das Gefühl es kommt einfach zu wenig Luft an.

Die Größe L hatte ich auch schon einmal getestet und waren einfach zu groß und dadurch undicht. Aber das Atmen war damit besser.

Benutzeravatar
Slartibartfast
Schreibt gern und viel hier
Beiträge: 94
Registriert: vor 2 Jahren
Wohnort: Tief im Westen
Gerät: Airsense 10 Autoset
Betriebsmodus: APAP
Druck: 6 - 8
AHI: < 1
Befeuchter: ./.
Maske: Airfit P10, Dreamwear

Re: Diskusion zu "Airfit P10 von Resmed"

Beitrag von Slartibartfast » vor 1 Woche

umue55 hat geschrieben:
vor 1 Woche
Nun habe ich, nach jährlichem Maskentausch, mal das Kisssen "L" versucht. Ich bekomme damit wesentlich besser Luft. Habe es dann nochmal an der alten Maske versucht, um eventuell den Maskenramen auszuschliesen, da ist es genau so.

Ich habe dann zusätzlich beidemale nur das Kissen ohne Maskenramen auf die Nasenlöcher gehalten und tatsächlich kann ich mit dem größeren Kissen freier atmen.

Ich habe auch den Eindruck, dass der direkte Luftstrom nicht mehr so unangenehm ist, beim täglichen benutzen der Maske.
Ich empfinde das exakt genau so wie du.

Profil von AlBertyBundy
AlBertyBundy
eifriger Forennutzer
Beiträge: 49
Registriert: vor 1 Jahr
Wohnort: München
Gerät: ResMed AirSense 10 AutoSet
Betriebsmodus: CPAP
Druck: 10,0 mbar
AHI: 35
Befeuchter: ResMed HumidAir™
Maske: ResMed AirFit P10

Re: Diskusion zu "Airfit P10 von Resmed"

Beitrag von AlBertyBundy » vor 1 Woche

Schließe mich Mesirg an. Mir passt die M am besten, aber etwas wenig Luft. Die L ist Luft-technisch am besten, aber es pfeift dann ein wenig an der Nase.

Profil von Bremer
Bremer
Foren-Urgestein
Beiträge: 354
Registriert: vor 2 Jahren
Wohnort: Bremen
Gerät: Weinmann SOMNOvent autoST
Betriebsmodus: CPAP
Druck: 5-9-12
AHI: 0,0 nach Polygraphie
Befeuchter: Weinmann SOMNOclick 300
Maske: ResMed Swift LT /Air fit P10

Re: Diskusion zu "Airfit P10 von Resmed"

Beitrag von Bremer » vor 1 Woche

Ich benutze 2 Jahre die P10. Da die Haut um die Nasenlöcher öfter leicht gereitzt waren habe ich eine andere Größe gewählt. Wenn an der Seite Luft entweicht, rücke ich die Bänder minimal zurecht, und sie ist dicht.

Pafümfreies Geschirrspülmittel ist das Reinigungsmittel meiner Wahl.
Solange du atmest, ist mehr an dir gesund als kank.

Antworten
  • Das könnte Sie auch interessieren
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Kostenlos registrieren!

Wenn dir die Beiträge zum Thema "Diskusion zu "Airfit P10 von Resmed"" gefallen haben, du noch Fragen hast oder Ergänzungen machen möchtest, mach doch einfach bei uns mit und melde dich kostenlos und unverbindlich an:

Jetzt registrieren!

Registrierte Mitglieder genießen u.a. die folgenden Vorteile:
  • kostenlose Mitgliedschaft in einer seit 2003 bestehenden Community
  • schnelle Hilfe bei Problemen und direkter Austausch mit tausenden Mitgliedern
  • neue Fragen stellen oder Diskussionen starten
  • komplett werbefrei im Forum surfen
  • und vieles mehr ...

Auf sozialen Netzwerken teilen

Zurück zu „Atemtherapie & CPAP Masken“