AirSense10: hat jemand Erfahrung (oder Interesse) mit der 'Soft' Einstellung als Antwort auf Apnoe?

Wird angewendet bei der obstuktiven Schlafapnoe. Die Maske ist die Schnittstelle zwischen CPAP Gerät und Patient und enorm wichtig für den Erfolg der Therapie.

Moderator: Dr. Randelshofer

Antworten
Profil von TBM
TBM
Moderator
Beiträge: 1412
Registriert: vor 1 Jahr
Gerät: SomnoBalance
Betriebsmodus: APAP
Druck: 6-14
AHI: 1-2 (15/35 ohne)
Befeuchter: SomnoAqua
Maske: AirFit F10 (FFM)

Re: AirSense10: hat jemand Erfahrung (oder Interesse) mit der 'Soft' Einstellung als Antwort auf Apnoe?

Beitrag von TBM » vor 1 Monat

Eine Reaktion auf Apnoen erfolgt nur bis 12cmH2O kommt aus dem klinischen Handbuch des AS 10 4FH: https://www.respshop.com/manuals/ResMed ... %20her.pdf (vermutlich prä-"gleichmach"-update in den USA) - Seite 6 ganz unten.

Wäre ja nur mal interessant zu wissen, ob ResMed dann auch gleich die gesamte Ereignis-Erkennung aussetzt ab dann - also ab 12 so oder so keine OAs mehr anzeigt. (Was durchaus konsequent wäre und was ich mir sehr gut bei ResMed exakt so vorstellen könnte.)

:thumbup: das mit dem Bild reicht mir da durchaus. Mit vergleichbar meinte ich eher so das drumherum - also zeitlich nah beieinanderliegende Nächte - da ging es mir dann aber weniger um die Drucksteuerung als den Vergleich der Flusslimitationen.
Es ist natürlich klar, dass die entsprechend höher sind, weil eben durch eine "zurückhaltende" Drucksteigerung keine vollständige Normalisierung der Atemkurve erreicht bzw. angestrebt wird. Aber vergleich man nur mal die beiden Nächte, dann sind die FLs im For-Her-Mode ja vergleichsweise "all over the place" - die sind ja nicht ein bisschen höher - die sind ja drastisch höher. ... und ich würde mal vermuten, dass wenn man in die Atemzüge reinzoomed die Atemkurven gleich sind - also die absolute, tatsächliche Flusslimitation identisch oder vergleichbar "gross" ist.
(FLs sind ein Maß für die Form / den Verlauf der Atemkurve nicht die Höhe - das hat nichts mit Hypopnoen oder Apnoen zu tun - siehe die eine Hypopnoe (nur ganz knapp über der 0-Linie der Ausschlag) und die letzte OA ohne jegliche FL [wobei eine Apnoe nun auch schlecht eine FL haben kann - ent oder weder])


Benutzeravatar
d1sh0n0r3d
Schreibt gern und viel hier
Beiträge: 109
Registriert: vor 1 Jahr
Gerät: A10autosetFH
Maske: SwiftFX

Re: AirSense10: hat jemand Erfahrung (oder Interesse) mit der 'Soft' Einstellung als Antwort auf Apnoe?

Beitrag von d1sh0n0r3d » vor 4 Wochen

Ich hatte ja ein ausgeprägtes Phänomen (schon vor Beginn der Therapie), bei welchem eine obstruktive Apnoe durch Reflex eine zentrale provoziert, also Apnoen verdoppelt (zentrale Apnoe als Echo einer vorausgegangenen obstruktiven) ... es beginnt mit einem Verschluß der Atemwege, kommt danach im Hirn zur "Blockade" und auch zur nichtaktivierten Atemmuskulatur. Das sind die Merkmale einer zentralen Apnoe - nur eben mit einer anderen Ursache als vom Hirn selber stammend - es kommt von einem Reflex von Nervenbahnen, welche den Kollaps der oberen Atemwege und den fehlgeschlagenen Atemversuch detektiert haben.
Das S9 schrieb das Ganze völlig normal als eine obstruktive gefolgt von einer zentralen Apnoe auf. Mit Sleepyhead sah man überhaupt keine Anhaltspunkte für das reflexhafte Zusammenspiel! Es fiel nur auf, daß >90% meiner obstruktiven Apnoen direkt von einer zentralen gefolgt wurden, also Päarchen bildeten. Einzelne obstruktive oder zentrale Apnoen machten <10% aus und waren zufällig zwischen die Päarchen eingestreut.


Nun mit dem A10 im FH-Modus ist bei mir die Zahl der zentralen Apnoen noch geringer. Das liegt möglicherweise daran, daß die Dehnungsrezeptoren im Rachen von den 'sanfteren' Einstellungen weniger "gereizt" werden?!
Ich habe diesbezüglich auch weitergehende Gedanken ... mich würden aber zunächst vor allem auch ERFAHRUNGEN von anderen Mitgliedern und Mitgliederinnen hier im Forum mit dem ForHer-Modus bzw. der Soft-Einstellung (EINSTELLUNG -Komfort --Reaktion: Soft) im "normalen" Autoset-Modus des A10 interessieren, speziell eben oberer (MAXimaler) Druck und Zahl der zentralen Apnoen.
Rückschlüsse über die Verallgemeinerbarkeit des bisher Beobachteten lassen sich vor allem aus zusätzlichen Beiträgen von weiteren Personen gewinnen!

Beispielhaft hänge ich noch Bilder mit den wichtigsten Details [ Ereignisse, Fließrate, Druck, Leckrate, Fließgrenze (in dieser Reihenfolge) bzw. Event Flags, Flow Rate, Pressure, Leak Rate, Flow Limit ] an:
Screenshot from 2017-10-20 06-33-13.png
Screenshot from 2017-10-20 06-42-07.png
Screenshot from 2017-10-20 06-59-50.png
Screenshot from 2017-10-20 07-26-52.png
Nullius addictus iurare in verba magistri (quo me cumque rapit tempestas, deferor hospes)

Benutzeravatar
d1sh0n0r3d
Schreibt gern und viel hier
Beiträge: 109
Registriert: vor 1 Jahr
Gerät: A10autosetFH
Maske: SwiftFX

Re: AirSense10: hat jemand Erfahrung (oder Interesse) mit der 'Soft' Einstellung als Antwort auf Apnoe?

Beitrag von d1sh0n0r3d » vor 1 Woche

Heute mag ich noch einige Bilder anhängen zum Zusammenhang von Leckagen und Apnoen bzw. Leckagen im Detail, sowie zum prinzipiell unterschiedlichen Aussehen von zentralen und obstruktiven Apnoen in der Fließrate (Flow Rate).
Screenshot from 2017-11-06 07-32-52.png
Screenshot from 2017-11-06 07-53-47.png
Screenshot from 2017-11-06 08-03-10.png
Screenshot from 2017-11-06 08-17-16.png
Nullius addictus iurare in verba magistri (quo me cumque rapit tempestas, deferor hospes)

Benutzeravatar
d1sh0n0r3d
Schreibt gern und viel hier
Beiträge: 109
Registriert: vor 1 Jahr
Gerät: A10autosetFH
Maske: SwiftFX

Re: AirSense10: hat jemand Erfahrung (oder Interesse) mit der 'Soft' Einstellung als Antwort auf Apnoe?

Beitrag von d1sh0n0r3d » vor 1 Woche

Nochmal 2 Bilder mit den beiden Apnoen, um den Unterschied von oben noch deutlicher sichtbar zu machen. :vielposten:
Screenshot from 2017-11-06 12-40-33.png
Screenshot from 2017-11-06 12-54-04.png
Ich finde, die zentrale verläuft "harmonischer" - bei der obstruktiven bilde ich mir ein, 'das Gewürge im Hals' erkennen zu können.
Nullius addictus iurare in verba magistri (quo me cumque rapit tempestas, deferor hospes)


Zu viel Werbung? Hier kostenlos beim SCHLAFAPNOE Forum registrieren!
Benutzeravatar
d1sh0n0r3d
Schreibt gern und viel hier
Beiträge: 109
Registriert: vor 1 Jahr
Gerät: A10autosetFH
Maske: SwiftFX

Re: AirSense10: hat jemand Erfahrung (oder Interesse) mit der 'Soft' Einstellung als Antwort auf Apnoe?

Beitrag von d1sh0n0r3d » vor 1 Woche

In dem 2. Bild kann man schön sehen, wie schädlich große Leckagen (Large Leaks, "LL") sind:
-links: 'Leak Rate'deutlich unter der ROTEN LINIE, 'Pressure' wird gut durch 'Flow Limit' geregelt
-rechts: 'Leak Rate'über der ROTEN LINIE, 'Pressure' wird kaum noch durch 'Flow Limit' geregelt

Im 3. Bild ist nochmal zusammengefasst, wie "CA", "OA", 'Flow Limit' sowie "H" sich auf 'Pressure' auswirken.
Screenshot from 2017-11-08 08-18-41.png
Screenshot from 2017-11-08 08-40-57.png
Screenshot from 2017-11-08 09-01-19.png
Nullius addictus iurare in verba magistri (quo me cumque rapit tempestas, deferor hospes)

Benutzeravatar
Gregor
Erfahrenes Foren-Urgestein
Beiträge: 848
Registriert: vor 4 Jahren
Gerät: Resmed Autoset10
Druck: 8 - 12,5 mbar
AHI: 1-3
Befeuchter: ja
Maske: Weinmann Joyce FF

Re: AirSense10: hat jemand Erfahrung (oder Interesse) mit der 'Soft' Einstellung als Antwort auf Apnoe?

Beitrag von Gregor » vor 1 Woche

Hallo d1sh0n0r3d,
na ja ich weiß nicht ob man bei einem AHI unter 1 noch viel forschen muß?
Aber interessant ist es schon.
Viele Grüße
Gregor

Benutzeravatar
d1sh0n0r3d
Schreibt gern und viel hier
Beiträge: 109
Registriert: vor 1 Jahr
Gerät: A10autosetFH
Maske: SwiftFX

Re: AirSense10: hat jemand Erfahrung (oder Interesse) mit der 'Soft' Einstellung als Antwort auf Apnoe?

Beitrag von d1sh0n0r3d » vor 6 Tagen

Ich dachte, ich stell die Bilder mal hier rein, damit Leute besser sehen können, wie ihr A10 funktioniert bzw. allgemeiner, wie man in SleepyHead durch Reingehen in Details überhaupt erst mal etwas Interessantes finden kann ... so als Interpretationshilfe.

(((Wobei, so richtig haarig wird es erst bei einem AHI unter 0,1 :surprised: - ich mein, da muß ich auch bei nur einem einzigen Ereignis mehr als 10 Stunden pennen!
Hat auch heute wieder nicht geklappt mit den 10 Stunden. :lol:)))
.
Screenshot from 2017-11-12 11-13-58.png
Screenshot from 2017-11-12 11-38-07.png
Screenshot from 2017-11-12 11-49-13.png
Den Bildern 2 und 3 entnehme ich für mich, daß Leckage bis 16 gerade noch ok ist, aber zwischen 20 und 24 kaum noch beherrscht wird.
Beim starken Zurückgehen der 'Leak Rate' sieht man auch die Probleme beim "Auseinanderrausrechnen" mit nur wenigen Basisdaten - die 'Flow Rate' wird wohl kaum tatsächlich so ausgesehen haben.
Screenshot from 2017-11-12 12-03-04.png
Screenshot from 2017-11-12 11-25-58.png
OA & CAs ...
Nullius addictus iurare in verba magistri (quo me cumque rapit tempestas, deferor hospes)


Zu viel Werbung? Hier kostenlos beim SCHLAFAPNOE Forum registrieren!
Benutzeravatar
d1sh0n0r3d
Schreibt gern und viel hier
Beiträge: 109
Registriert: vor 1 Jahr
Gerät: A10autosetFH
Maske: SwiftFX

Re: AirSense10: hat jemand Erfahrung (oder Interesse) mit der 'Soft' Einstellung als Antwort auf Apnoe?

Beitrag von d1sh0n0r3d » vor 5 Tagen

Was bin ich froh, daß meine Schlafapnoe ein einfach gelagerter Fall ist ... (also nix 'einfach bloß' nachmachen - in komplizierteren Fällen geht das nicht so und ist auch gegebenenfalls gefährlich, besonders, wenn man auch noch andere "Baustellen" hat, z.B. HERZ!)

Wenn ich mir meine Kurven so anschau, dann denk ich mir öfter "macht das Maschinchen fein, eigentlich hätte man einfach so bei den Druckgrenzen das abs. Min bzw. Max (also 4 & 20mbar) einstellen und es bloß laufen lassen können ..." - Bei meinem einzigen SL Besuch vor 8 Jahren bin ich mit einem auf FIX 7,4 (CPAP) eingestellten S9auto heimgegangen.
Screenshot from 2017-11-13 07-15-04.png
Screenshot from 2017-11-13 07-23-50.png
Screenshot from 2017-11-13 07-29-27.png
Rampe & EPR habe ich aus und meine, sollte man auch erstmal aus lassen und nur dann einschalten, wenn es einen erkennbaren Nutzen bringt.

Als untere Grenze habe ich 7,2. Auch dieses Detail hier mit OA zeigt mir, daß es wenig sinnvoll ist, das Gerät immer wieder versuchen zu lassen, noch niedrigere Drücke einzustellen. (Könnte man auch etwas höher setzen, weil sich diesem Grenzwert ja immer asymptotisch, d.h. gemächlich angenähert wird.)
Als obere Grenze habe ich 13,2 - der Regelbereich sollte auf gar keinen Fall zu groß, aber auch nicht zu klein sein.
Screenshot from 2017-11-13 07-36-44.png
Screenshot from 2017-11-13 07-56-18.png
Die ganz feine Welle direkt vor der CA zeigt, wie das Gerät sondiert, "wie groß der sichtbare Hohlraum ist" (also mit oder ohne Lunge).
Nullius addictus iurare in verba magistri (quo me cumque rapit tempestas, deferor hospes)

Benutzeravatar
Gregor
Erfahrenes Foren-Urgestein
Beiträge: 848
Registriert: vor 4 Jahren
Gerät: Resmed Autoset10
Druck: 8 - 12,5 mbar
AHI: 1-3
Befeuchter: ja
Maske: Weinmann Joyce FF

Re: AirSense10: hat jemand Erfahrung (oder Interesse) mit der 'Soft' Einstellung als Antwort auf Apnoe?

Beitrag von Gregor » vor 1 Tag

Hallo d1sh0n0r3d,
Warum hast Du einen Druck von maximal 13,2 wenn das Gerät nur knapp über 11 einfordert?
Es wäre interessant ob die CA weggingen. Wahrscheinlich hast Du einen guten Atemfluß, weshalb ich zu "nein" tendiere. Ich habe ab und zu ne verstopfte Nase und wohl deshalb oft mehr Apnoen.
Viele Grüße
Gregor

Antworten
  • Das könnte Sie auch interessieren
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Kostenlos registrieren!

Wenn dir die Beiträge zum Thema "AirSense10: hat jemand Erfahrung (oder Interesse) mit der 'Soft' Einstellung als Antwort auf Apnoe?" gefallen haben, du noch Fragen hast oder Ergänzungen machen möchtest, mach doch einfach bei uns mit und melde dich kostenlos und unverbindlich an:

Jetzt registrieren!

Registrierte Mitglieder genießen u.a. die folgenden Vorteile:
  • kostenlose Mitgliedschaft in einer seit 2003 bestehenden Community
  • schnelle Hilfe bei Problemen und direkter Austausch mit tausenden Mitgliedern
  • neue Fragen stellen oder Diskussionen starten
  • komplett werbefrei im Forum surfen
  • und vieles mehr ...

Auf sozialen Netzwerken teilen

Zurück zu „Atemtherapie & CPAP Masken“