Folgen von Sparmaßnahmen? Geräteaustausch per Post

Allgemeine Fragen und Antworten zum Thema. Wenn Ihr Euch nicht sicher seid, wo Eure Frage hingehört, dann ist sie hier richtig.
Antworten
Profil von Rocky99
Rocky99
noch neu hier
Beiträge: 13
Registriert: vor 3 Jahren
Gerät: Resmed S9 AutoSet APAP
Befeuchter: Resmed H5i
Maske: Quattro Mirage Full Face

Folgen von Sparmaßnahmen? Geräteaustausch per Post

Beitrag von Rocky99 » vor 1 Woche

Hallo,

nach dem Wechsel der KM hat sich auch der Versorger gewechselt. Das neue gebrauchte Gerät wurde mir Vin einem Techniker nach Hause gebracht. Dort wurden die Werte vom alten Gerät ins neue Gerät von ihm übernommen. Leider war das Gerät Nachts viel zu laut und nach einem Anruf beim Versorger würde mir ein neues gebrauchtes per Postzustellung zugesagt. Das Gerät war zwei Tage später da. Das defekte Gerät müsste ich dem Postboten mit geben.

Mit Entsetzen müsste ich aber dann fest stellen, dass die Einstellungen nicht korrekt vorgenommen wurden. Im Setup war bei Maske "Nasal" anstelle von FullFace" eingestellt. Was aber schlimmer war, es wurde ein falscher Maximaldruck eingestellt. Anstelle von 12.4 war 12.0 eingestellt! Das Gerät wurde mir zudem in einer offenen Plastiktüte vom Postbote in die Hand gedrückt!
Ein Techniker des Versorgers hat das am Telefon dann heruntergespielt und meinte die fehlenden .4 währen im Tolleranzbereich und es wäre egal ob Nasal oder FullFace bei der Maske eingestellt sei!

Mein Vertrauen ist verloren gegangen und ich finde es nicht mehr sicher wenn die Geräte auf dem Postweg ausgetauscht werden.
Welche Erfahrungen habt ihr gemacht? Ich denke auch, dass ich diesen Vorfall meiner KK rückmelden sollte! Die sollten schon wissen was sie da ihren Kunden zumuten.
Herzliche Grüße
Rocky


Profil von Bremer
Bremer
Foren-Urgestein
Beiträge: 300
Registriert: vor 2 Jahren
Wohnort: Bremen
Gerät: Weinmann SOMNOvent autoST
Betriebsmodus: CPAP
Druck: 5-9-12
AHI: 0,0 nach Polygraphie
Befeuchter: Weinmann SOMNOclick 300
Maske: ResMed Swift LT /Air fit P10

Re: Folgen von Sparmaßnahmen? Geräteaustausch per Post

Beitrag von Bremer » vor 1 Woche

Ich kann mir in meiner größten Fantasie nicht vorstellen das sich auf dem Versandweg die Geräteparameter verstellt haben, oder wurden. Das ist sicherlich woanders geschehen.

Mein Versorger ist 5 Fahrradminuten entfernt, ich vereinbare immer einen Termin im Haus von HuL. Generell ist es mir egal welcher Versandweg gewählt wird.
Solange du atmest, ist mehr an dir gesund als kank.

Benutzeravatar
Argon
Foren-Urgestein
Beiträge: 269
Registriert: vor 3 Jahren
Wohnort: bei Düsseldorf
Gerät: ResMed S9 Autoset
Druck: 10 mbar
Befeuchter: ResMed H5i
Maske: Fisher & Paykel ESON

Re: Folgen von Sparmaßnahmen? Geräteaustausch per Post

Beitrag von Argon » vor 1 Woche

Hallo Rocky,

in einer offenen Plastiktüte? Wer weiß wo das Gerät überall rum gereist ist.
Nee, das geht gar nicht!

Es ist schon ein Unterschied ob Nasal oder FullFace, da bei FullFace zwangsläufig mehr Hautfläche abgedeckt wird und der Totraum sowie die Leckagen anders sind als bei einer Nasal. Toleranz 0,4? Dazu kann ich nichts sagen, würde das nicht durchgehen lassen.

Auch ich würde mich bei der Krankenkasse beschweren.

Gruß

Markus
Kompressor: ResMed S9 Autoset
Betriebsdruck: 10 mbar
Klimatisierung: ResMed H5i mit ClimateLine Schlauchsystem
Metamorphose in Darth Vader mit: Fisher & Paykel ESON
Gadget: Kinnband

Benutzeravatar
Vollhorst
Schreibt gern und viel hier
Beiträge: 146
Registriert: vor 1 Jahr
Wohnort: nähe HH
Gerät: RESMED Curve 10
Betriebsmodus: S Bilevel
Druck: 12-15
AHI: unter 1 mit Airsense 10
Befeuchter: JA
Maske: Resmed Quattro Mirage

Re: Folgen von Sparmaßnahmen? Geräteaustausch per Post

Beitrag von Vollhorst » vor 1 Woche

Jungs und Mädels,

nun lasst mal die Kirche im Dorf... diese 0,4mbar merkt kein Mensch, weder die Lunge noch dein Körper.
Wenn es 4mbar gewesen wären dann JA. Das sind Gerätetoleranzen.

Ob Nasal oder FF macht auch fast keinen Unterschied der Todraum wenn es Nasal Stöpsel gewesen wäre unmerklich mehr oder weniger geht auch in der Toleranz unter.

Beim in die Hände klatschen entsteht schon mehr mbar als 0,4. Die Versandoption finde ich auch nicht schön gelöst das ist aber auch schon alles.

Gruß Horst
Jeder Tag im Leben ist eine Herausforderung, an manchen Tagen hätte man liegen bleiben sollen weil man Erfahrungen gesammelt hat die man nicht braucht oder Personen kennen gelernt hat die man NIE wieder sehen will. Thats my Life


Zu viel Werbung? Hier kostenlos beim SCHLAFAPNOE Forum registrieren!
Profil von Schwarzburger
Schwarzburger
Schreibt gern und viel hier
Beiträge: 202
Registriert: vor 2 Jahren
Wohnort: Gera
Gerät: ResMed AirSense10
Betriebsmodus: CPAP
Druck: 8
Befeuchter: ohne
Maske: F&P Eson S,aber Bänder M/L
Kontaktdaten:

Re: Folgen von Sparmaßnahmen? Geräteaustausch per Post

Beitrag von Schwarzburger » vor 1 Woche

Wie ich noch bei HuL war, erfolgte der Gerätetausch per Paketdienst,verpackt in einer Box die in meinen beisein geöffnet wurde,Gerät ausgetauscht Box in meinen beisein geschlossen und mit Klebeetikett gesiegelt.
Nun habe ich einen Versorger gewechselt,der ist 4Straßenbahnstationen entfernt. Gerät wurde nach hause gebracht,auch zur Wartung jetzt nach 2Jahren kommt jemand vorbei.

Profil von Mäxchen
Mäxchen
Schreibt gern und viel hier
Beiträge: 119
Registriert: vor 2 Jahren

Re: Folgen von Sparmaßnahmen? Geräteaustausch per Post

Beitrag von Mäxchen » vor 1 Woche

Hallo,
in Verkehr bringen mittels „Post“ ist bei einem baugleichen Gerät ok & bringt auf beiden Seiten eine Zeitersparnis.

Offene Tüte und nicht korrekte Einstellung geht garnicht, das bitte umgehend mit dem Versorger klären.


Grüße Lars

Profil von Rocky99
Rocky99
noch neu hier
Beiträge: 13
Registriert: vor 3 Jahren
Gerät: Resmed S9 AutoSet APAP
Befeuchter: Resmed H5i
Maske: Quattro Mirage Full Face

Re: Folgen von Sparmaßnahmen? Geräteaustausch per Post

Beitrag von Rocky99 » vor 1 Woche

Vollhorst hat geschrieben:
vor 1 Woche
Jungs und Mädels,

nun lasst mal die Kirche im Dorf... diese 0,4mbar merkt kein Mensch, weder die Lunge noch dein Körper.
Wenn es 4mbar gewesen wären dann JA. Das sind Gerätetoleranzen.

Ob Nasal oder FF macht auch fast keinen Unterschied der Todraum wenn es Nasal Stöpsel gewesen wäre unmerklich mehr oder weniger geht auch in der Toleranz unter.

Beim in die Hände klatschen entsteht schon mehr mbar als 0,4. Die Versandoption finde ich auch nicht schön gelöst das ist aber auch schon alles.

Gruß Horst
Hallo Horst,
bei mir wurde vor Jahren festgestellt, dass ich eigentlich einen viel höheren Druck als 12.4 benötige. Leider stellen sich aber dann bei mir zentral ausgelöste Apnoen ein. Ich war sehr oft jeweils für eine Woche stationär im Schlaflabor und der Wert 12.4 scheint für die Ärzte damals ein guter Kompromis gewesen zu sein! Von daher nehme ich den eingestellten Wert sehr Ernst.

Ich finde es schon erschreckend wenn medizinische Werte plötzlich nicht mehr Ernst genommen werden und heruntergespielt werden.

Der Postbote hatte den Behälter bereits vor der Haustür geöffnet. Also so richtig Vertrauen habe ich nicht bzgl. Hygiene etc.
Herzliche Grüße
Rocky


Zu viel Werbung? Hier kostenlos beim SCHLAFAPNOE Forum registrieren!
Benutzeravatar
Justus
Schreibt gern und viel hier
Beiträge: 219
Registriert: vor 4 Jahren
Gerät: Resmed S9 AutoSet
Betriebsmodus: APAP
Druck: 6 - 12 mbar
Befeuchter: H5i
Maske: Resmed Swift FX, M

Re: Folgen von Sparmaßnahmen? Geräteaustausch per Post

Beitrag von Justus » vor 3 Tagen

Den Versand per Post finde ich an sich nicht so problematisch, die Verpackung dann aber schon.
Auch die falschen Werte dürften eigentlich nicht passieren. Mich würden die Werte weniger stören (die kannst Du ja selbst korrigieren), aber das Gesamtbild einer schlampigen Versorgung.
Viele Grüße
Justus

Antworten

Kostenlos registrieren!

Wenn dir die Beiträge zum Thema "Folgen von Sparmaßnahmen? Geräteaustausch per Post" gefallen haben, du noch Fragen hast oder Ergänzungen machen möchtest, mach doch einfach bei uns mit und melde dich kostenlos und unverbindlich an:

Jetzt registrieren!

Registrierte Mitglieder genießen u.a. die folgenden Vorteile:
  • kostenlose Mitgliedschaft in einer seit 2003 bestehenden Community
  • schnelle Hilfe bei Problemen und direkter Austausch mit tausenden Mitgliedern
  • neue Fragen stellen oder Diskussionen starten
  • komplett werbefrei im Forum surfen
  • und vieles mehr ...

Auf sozialen Netzwerken teilen

Zurück zu „Allgemeines“