Kiefer-Op als Ausweg? - Vorgehensweise

Der entspannte Unterkiefer fällt nach hinten und der Zungengrund behindert die Luftpassage. In einigen Fällen ist eine OP indiziert.
Profil von Schwarzburger
Schwarzburger
Schreibt gern und viel hier
Beiträge: 202
Registriert: vor 2 Jahren
Wohnort: Gera
Gerät: ResMed AirSense10
Betriebsmodus: CPAP
Druck: 8
Befeuchter: ohne
Maske: F&P Eson S,aber Bänder M/L
Kontaktdaten:

Re: Kiefer-Op als Ausweg? - Vorgehensweise

Beitrag von Schwarzburger » vor 1 Woche

Ganz entsetzt muß ich feststellen das auf Klassik Radio für diese Schlafapnoe"Behandlung" Werbung gemacht wird, das heißt für mich höchste Alarmstufe.


Benutzeravatar
Jetti
Foren-Urgestein
Beiträge: 453
Registriert: vor 2 Jahren
Wohnort: Schweiz
Gerät: ResMed AirSense 10 Autos.
Druck: 4-12
Befeuchter: Ja
Maske: Philips Respironics DreamWear

Re: Kiefer-Op als Ausweg? - Vorgehensweise

Beitrag von Jetti » vor 1 Woche

Für die Operation in Zürich? Zu Professor S.? :crazy:

Da bleibe ich lieber in Bern an meiner Maske hangen und werde komepetent betreut... :clap:
Naja, hüte oder rette sich, wer kann...

Antworten

Kostenlos registrieren!

Wenn dir die Beiträge zum Thema "Kiefer-Op als Ausweg? - Vorgehensweise" gefallen haben, du noch Fragen hast oder Ergänzungen machen möchtest, mach doch einfach bei uns mit und melde dich kostenlos und unverbindlich an:

Jetzt registrieren!

Registrierte Mitglieder genießen u.a. die folgenden Vorteile:
  • kostenlose Mitgliedschaft in einer seit 2003 bestehenden Community
  • schnelle Hilfe bei Problemen und direkter Austausch mit tausenden Mitgliedern
  • neue Fragen stellen oder Diskussionen starten
  • komplett werbefrei im Forum surfen
  • und vieles mehr ...

Auf sozialen Netzwerken teilen

Zurück zu „Kiefer Operation“