UPS oder Rückenlage abtrainieren?

Erfahrungen und Informationsaustausch rund um die Protrusionsschiene.

Moderator: Dr. Randelshofer

Antworten
Profil von TBM
TBM
Moderator
Beiträge: 1440
Registriert: vor 1 Jahr
Gerät: SomnoBalance
Betriebsmodus: APAP
Druck: 6-14
AHI: 1-2 (15/35 ohne)
Befeuchter: SomnoAqua
Maske: AirFit F10 (FFM)

Re: UPS oder Rückenlage abtrainieren?

Beitrag von TBM » vor 4 Monaten

RERAs = Respiratory event related Arousal = atmungsbedingte Weckreaktion.

ist die Frage, ob es überhaupt eine atmungsbedingte Schlafstörung bzw. eine schlafbezogene Atmungsstörung ist^^

Abnehmen macht es sicher besser - so es daran liegt. ... nur irgendwann landest du dann auch an einem Punkt, wo deine Werte weit unter dem Grenzwert liegen, wo irgendetwas (von der Kasse getragen) gemacht wird ... augenscheinlich gehts dir ja noch immer schlecht^^

Ich habe absolut keine Ahnung woran es bei dir liegt - aber ich überspitze mal: Es gibt Leute, denen müsste man fast zunehmen und dann nochmal SL raten^^ :shh:


Profil von Foursquare
Foursquare
eifriger Forennutzer
Beiträge: 67
Registriert: vor 1 Jahr
Gerät: Resmed Airsense 10 Auto
Betriebsmodus: APAP
Druck: 6-14
Maske: Resmed Airfit F20

Re: UPS oder Rückenlage abtrainieren?

Beitrag von Foursquare » vor 4 Monaten

Da mein Arousal Index immer sehr hoch war klingt deine Herleitung sinnvoll. Wenn es mir mit CAP dann besser geht war es das wohl.. falls nicht ist wohl wirklich was anderes die Ursache...

Profil von Foursquare
Foursquare
eifriger Forennutzer
Beiträge: 67
Registriert: vor 1 Jahr
Gerät: Resmed Airsense 10 Auto
Betriebsmodus: APAP
Druck: 6-14
Maske: Resmed Airfit F20

Re: UPS oder Rückenlage abtrainieren?

Beitrag von Foursquare » vor 4 Monaten

Guten Morgen, ich habe die letzten zwei Nächte mit einem Pulox PO verbracht um mal in meiner gewohnten Umgebung die Sauerstoffsättigung und Puls zu sehen, da ich leide rnicht weiter komme mit meinen Schlafstörungen.

Die erste der beiden Nächt war OK, von gestern auf heute jedoch wieder nur wild geträumt, oft wach und heute fix und fertig.... das SL lässt leider noch auf sich warten.

Kann von euch jemand in diesen beiden Berichten (siehe Anhang) irgendwas erkennen (natürlich völlig unverbindlich...), was mir bei der Suche helfen kann??? Ich bin mittlerweile im 3 Jahr mit den Schlafstörungen und komme langsam an meine Grenzen...

Vielen Dank,

foursquare
Dateianhänge
PULOX.pdf
(224.71 KiB) 39-mal heruntergeladen

Profil von Mesirg
Mesirg
Foren-Urgestein
Beiträge: 607
Registriert: vor 2 Jahren
Wohnort: FFM
Gerät: ResMed S9 Autoset
Betriebsmodus: APAP
Druck: 8-15 mmH2O
Befeuchter: H5i mit ClimateLine
Maske: Airfit P10

Re: UPS oder Rückenlage abtrainieren?

Beitrag von Mesirg » vor 4 Monaten

Also deine Sauerstoffwerte sind gut. Da würde ich dann eine Schlafapnoe schon fast ausschliessen.

Allerdings gibt es ja genügend andere Schlafstörungen die Probleme machen und auch die kann man im Schlaflabor ermitteln.


Zu viel Werbung? Hier kostenlos beim SCHLAFAPNOE Forum registrieren!
Profil von Foursquare
Foursquare
eifriger Forennutzer
Beiträge: 67
Registriert: vor 1 Jahr
Gerät: Resmed Airsense 10 Auto
Betriebsmodus: APAP
Druck: 6-14
Maske: Resmed Airfit F20

Re: UPS oder Rückenlage abtrainieren?

Beitrag von Foursquare » vor 4 Monaten

Ich sollte noch dazu sagen dass ich die beiden Nächte mit einer "Rückenlagevermeidungsweste" geschlafen habe... in den Kurven geht die Sättigung in regelmäßigen Abständen runter auf ca. 92%, dann wieder hoch auf 97%.. bleibt also nie konstant..

Profil von TBM
TBM
Moderator
Beiträge: 1440
Registriert: vor 1 Jahr
Gerät: SomnoBalance
Betriebsmodus: APAP
Druck: 6-14
AHI: 1-2 (15/35 ohne)
Befeuchter: SomnoAqua
Maske: AirFit F10 (FFM)

Re: UPS oder Rückenlage abtrainieren?

Beitrag von TBM » vor 4 Monaten

na nennenswert entsättigen tust du schonmal nicht ... da sind sicher auch ein paar "Apnoen" dabei ... aber in Bereichen, die völlig gesund und normal sind. .. wieviel Hypopnoen da dann tatsächlich sind, dass kann man so natürlich schlecht abschätzen.

"Wildes träumen" bedeutet nichts anderes als: du bist aufgewacht - wärst du nicht aufgewacht, dann könntest du dich daran nicht erinnern. .... die Pulsrate kann man ggf. noch als Anhaltspunkt für etwaige Arousals / RERAs nehmen ... aber diese Werte werden kaum deckungsgleich sein. Von welchen Schlafstadien du da wohin wechselst kann man so nat. nicht mal orakeln ...

Beim letzten SL hattest du einen Arousal-Index von 11,5 und die sahen jawohl keine Veranlassung, da mal was zu tun ... :think:
... die Fragebögen, die man da vorher immer durchkreuzen muss ... vllt. betrachtest du dich da mal etwas kritischer und auch den Fragebogen ansich. Die stellen diese Fragen schon mit einem Diagnose-Ziel^^ .. zu einem der Tests dem ESS (Epworth Sleepiness Sale) habe ich hier im Forum an mehr als nur einer Stelle meine Ansichten dazu ausgeführt. .. gilt sicher für die anderen Tests analog (wobei mir persönlich auch nicht bei jedem Test sofort klar wird, was die damit eigentlich suchen :crazy: )

Was ich damit sagen will: du musst dem Arzt, der am Ende die Diagnose verfasst bzw. eine Therapie empfehlen soll, schon irgendwie deine Probleme und Tagesprobleme auch passend schildern. Rennst du mit Streichhölzern in den Augen und einer Kaffee-schwarz-Infusion den ganzen Tag rum, dann ist das durchaus möglich, dass du nicht einschläfst - weiss das niemand und hast du einen niedrigen ESS-Score, dann wird dort wohl auch niemand weiter suchen^^ ... hat man noch sein Kreuz bei Depression gesetzt und es gibt keine Auffälligkeiten in den gemessenen Daten, dann ist es natürlich auch "sehr einfach", dass erstmal darauf zu schieben und die "Behandlung" weiterzureichen ... wobei Depression auch durchaus eine "Nebenwirkung" von chronischem Schlafmangel sein kann^^

Profil von Foursquare
Foursquare
eifriger Forennutzer
Beiträge: 67
Registriert: vor 1 Jahr
Gerät: Resmed Airsense 10 Auto
Betriebsmodus: APAP
Druck: 6-14
Maske: Resmed Airfit F20

Re: UPS oder Rückenlage abtrainieren?

Beitrag von Foursquare » vor 4 Monaten

Ein UARS möchte ich noch nicht ausschließen...


Zu viel Werbung? Hier kostenlos beim SCHLAFAPNOE Forum registrieren!
Profil von TBM
TBM
Moderator
Beiträge: 1440
Registriert: vor 1 Jahr
Gerät: SomnoBalance
Betriebsmodus: APAP
Druck: 6-14
AHI: 1-2 (15/35 ohne)
Befeuchter: SomnoAqua
Maske: AirFit F10 (FFM)

Re: UPS oder Rückenlage abtrainieren?

Beitrag von TBM » vor 4 Monaten

das war genau das, worauf ich hinaus wollte^^ ... eben damit du nicht Gefahr läufst, dass die feststellen, dass du keine Schlafapnoe hast und dir dann einen guten Weg und viel Erfolg wünschen

Profil von Foursquare
Foursquare
eifriger Forennutzer
Beiträge: 67
Registriert: vor 1 Jahr
Gerät: Resmed Airsense 10 Auto
Betriebsmodus: APAP
Druck: 6-14
Maske: Resmed Airfit F20

Re: UPS oder Rückenlage abtrainieren?

Beitrag von Foursquare » vor 4 Monaten

Danke! Ich werde auf eine CPAP Therapie "auf Probe" bestehen... dann werde ich hoffentlich irgendwie weiter kommen...

Profil von Foursquare
Foursquare
eifriger Forennutzer
Beiträge: 67
Registriert: vor 1 Jahr
Gerät: Resmed Airsense 10 Auto
Betriebsmodus: APAP
Druck: 6-14
Maske: Resmed Airfit F20

Re: UPS oder Rückenlage abtrainieren?

Beitrag von Foursquare » vor 2 Monaten

Guten Morgen! Nach langem hin und her mit den Ärzten und vielen weiteren schlechten Nächten hatte ich nun von gestern auf heute meine erste Nacht zu Hause mit dem ResMed Airsense 10 Auto und einer Nasenpolstermaske.... ich weiß mittlerweile dass man sich erst mal an diesen Umstand gewöhnen muss, die Nacht war jedoch trotz aller Hoffnung schlecht und schon um ca. 04.30 Uhr zu Ende.. anbei mal die SleepyHead-Auswertung, welche für mich noch sehr schwer zu interpretieren ist... Vielleicht kann mir da jemand helfen? Lieben Dank!

uli
Dateianhänge
IMG_7178.JPG

Profil von TBM
TBM
Moderator
Beiträge: 1440
Registriert: vor 1 Jahr
Gerät: SomnoBalance
Betriebsmodus: APAP
Druck: 6-14
AHI: 1-2 (15/35 ohne)
Befeuchter: SomnoAqua
Maske: AirFit F10 (FFM)

Re: UPS oder Rückenlage abtrainieren?

Beitrag von TBM » vor 2 Monaten

die Nacht war jedoch trotz aller Hoffnung schlecht und schon um ca. 04.30 Uhr zu Ende
was heisst das im Detail?

Bei SleepyHead wären echte Screenshots toller als tatsächliche Fotos. (F12 oder Ansicht --> Bildschirmverwaltung)
Der Maskendruck ist uninteressant der kann nach unten - dafür wäre die Fließgrenze interessant.

Profil von Foursquare
Foursquare
eifriger Forennutzer
Beiträge: 67
Registriert: vor 1 Jahr
Gerät: Resmed Airsense 10 Auto
Betriebsmodus: APAP
Druck: 6-14
Maske: Resmed Airfit F20

Re: UPS oder Rückenlage abtrainieren?

Beitrag von Foursquare » vor 2 Monaten

sorry, hier kommt der Screenshot.. Meine Nacht im Detail: schlecht und spät eingeschlafen (nach ca. 1,5 Stunden, gefühlter Dämmerschlaf, wirre Träumerei und durch eine Leckage gegen 04:14 Uhr aufgewacht und dann kein einschlafen mehr möglich... Heute wieder die übliche Müdigkeit.... Aber wie gesagt, das war die erste Nacht mit dem Gerät zu Hause...
LG
uli
Dateianhänge
01.jpg

Profil von Foursquare
Foursquare
eifriger Forennutzer
Beiträge: 67
Registriert: vor 1 Jahr
Gerät: Resmed Airsense 10 Auto
Betriebsmodus: APAP
Druck: 6-14
Maske: Resmed Airfit F20

Re: UPS oder Rückenlage abtrainieren?

Beitrag von Foursquare » vor 2 Monaten

Fließgrenze (was genau soll mir das sagen?)
Dateianhänge
02.jpg

Profil von TBM
TBM
Moderator
Beiträge: 1440
Registriert: vor 1 Jahr
Gerät: SomnoBalance
Betriebsmodus: APAP
Druck: 6-14
AHI: 1-2 (15/35 ohne)
Befeuchter: SomnoAqua
Maske: AirFit F10 (FFM)

Re: UPS oder Rückenlage abtrainieren?

Beitrag von TBM » vor 2 Monaten

machen wir uns nix vor: niemand legt sich mit der Maske hin und ist direkt im 7. Himmel^^

nichtsdestotrotz: was war denn jetzt der Grund für das Gerät? - wenn ich das richtig in Erinnerung habe, dann war das doch bei dir alles sehr unspezifisch. War das eher so nach dem Motto: bevor wir hier noch drölf Jahre rumdiagnostizieren versuchen wir einfach mal die naheliegendste Therapie oder gab es da jetzt doch eine eindeutige Diagnose?

der Maskendruck ist wirklich erstmal uninteressant - dafür ist umso interessanter (im Zusammenhang - also auf einem(!!!) Bild) die Flusslimitation. (z.B. hier zuletzt: viewtopic.php?p=70549#p70549 - gibts bestimmt auch noch deutlich ausführlicher irgendwo hier im Forum, wenn man die Suche bemüht^^)

Probleme mit dem Einschlafen ist natürlich auch schön unspezifisch :lol: .. du fängst mit dem minimalen Druck von 4 an und hast die Ausatemerleichterung auf 1 eingestellt. Die funktioniert aber noch nicht bei 4! die fängt erst ab 5 an zu arbeiten.
Wenn der Druck bzw. das Ausatmen gegen den Druck also Probleme macht, dann erhöhe den unteren Druck (und ggf. auch EPR - die Ausatemerleichterung).
Das Gros ist nach recht kurzer Zeit nicht mehr in der Lage mit einem sehr niedrigen Druck zu atmen und hat so ein "Erstickungsgefühl" bei zu geringem Druck - also früher oder später wirst du vermutlich so oder so den unteren Druck erhöhen^^ (klingt komisch - ist aber so :lol: )

Mit den Leckagen kann man dir nur das Übliche empfehlen - Maskentest mit dem P90 (oder P95) Druck IM LIEGEN. Bänder nicht zu fest - sondern nur so fest, wie unbedingt nötig. .. Sich wirklich Gedanken über die Schlauchführung machen, da der alleine in der Lage ist nur durch sein "Gewicht" einem die Maske vom Gesicht zu ziehen. Das Kissen derart "gestalten", dass die Maske nicht davon weggedrückt wird ... etc. etc.
Bei Pillow- / Nasenmasken natürlich immer ein wenig Mundatmung im Auge behalten (trockener Mund morgens / beim Aufwachen ist immer ein recht deutliches Indiz - ebenso wie immenser Wasserverbrauch im Befeuchter).

Profil von Foursquare
Foursquare
eifriger Forennutzer
Beiträge: 67
Registriert: vor 1 Jahr
Gerät: Resmed Airsense 10 Auto
Betriebsmodus: APAP
Druck: 6-14
Maske: Resmed Airfit F20

Re: UPS oder Rückenlage abtrainieren?

Beitrag von Foursquare » vor 2 Monaten

Das angesprochene Motto bringt den Grund für die Maske auf den Punkt ..

Einschlafproblem war wohl mein Kopf... dieser Umstand, jetzt so neben meiner Frau zu liegen, Kopfkarussel...

Ich bin gespannt was die kommenden Nächte bringen.. den Screen Shot vom Fluß hatte ich ja noch hochgeladen..

Antworten

Kostenlos registrieren!

Wenn dir die Beiträge zum Thema "UPS oder Rückenlage abtrainieren?" gefallen haben, du noch Fragen hast oder Ergänzungen machen möchtest, mach doch einfach bei uns mit und melde dich kostenlos und unverbindlich an:

Jetzt registrieren!

Registrierte Mitglieder genießen u.a. die folgenden Vorteile:
  • kostenlose Mitgliedschaft in einer seit 2003 bestehenden Community
  • schnelle Hilfe bei Problemen und direkter Austausch mit tausenden Mitgliedern
  • neue Fragen stellen oder Diskussionen starten
  • komplett werbefrei im Forum surfen
  • und vieles mehr ...

Auf sozialen Netzwerken teilen

Zurück zu „Protrusionsschiene“