Heizbaren Schlauch testen

Hilfsmittel gegen das Schnarchen, alle Alternativen düfen gepostet und heftig diskutiert werden.
Profil von Heinz51
Heinz51
noch neu hier
Beiträge: 5
Registriert: 22.11.2015, 09:48
Wohnort: Oberhausen
Gerät: Dorma400
Betriebsmodus: Cpap
Druck: 6
Befeuchter: Dorma Serie
Maske: Unterschiedlich

Heizbaren Schlauch testen

Beitragvon Heinz51 » 16.07.2017, 16:53

Hallo
Wer hat eine idee?ich habe das S9 gerät und nun den original heizbaren Schlauch nun 3 Tage in gebrauch merke aber kein Wasserverbrauch!
Wie kann ich testen ob der Schlauch funktioniert?
Lg Heinz

Profil von TBM
TBM
Moderator
Beiträge: 999
Registriert: 20.11.2016, 14:54
Gerät: SomnoBalance
Betriebsmodus: APAP
Druck: 6-14
AHI: 1-2 (15/35 ohne)
Befeuchter: SomnoAqua
Maske: AirFit F10 (FFM)

Re: Heizbaren Schlauch testen

Beitragvon TBM » 16.07.2017, 18:55

:wtf: da das heute schon der 2. Thread zum Heizschlauch ist, muss ich doch mal nachfragen, ob ich das nicht komplett falsch verstehe:

wir reden hier nur von dem Heizschlauch? - also der Heizung im Schlauch?
Der verbraucht kein Wasser - das würde der Befeuchter tun - der macht nur die Luft warm.

Kein Ahnung wie weit der "warm" macht ... ich habe hier 25° ... nachts etwas kälter - da wird der nicht "allzuviel" tun^^

Wenn es um den Befeuchter geht: höchste Stufe einstellen .... vorwärmen lassen oder halbe Stunde schnorcheln und dann mal die Temperatur des Wassers / der Platte (vorsichtig^^) prüfen.

Profil von Nachtschicht
Nachtschicht
Schreibt gern und viel hier
Beiträge: 145
Registriert: 17.10.2016, 16:08
Wohnort: NRW
Gerät: Philips Respironics BiPAP A30
Betriebsmodus: Bi-Level S/T
Druck: 12/18
AHI: ~12
Befeuchter: System One A Series
Maske: Amara View

Re: Heizbaren Schlauch testen

Beitragvon Nachtschicht » 17.07.2017, 10:55

Hi :wave:

also nach meinem Verständnis dürfte der beheizbare Schlauch den Wasserverbrauch eigentlich kaum beeinflussen.
Ich glaube nicht einmal, das er die Lufttemparatur wesentlich ändert, die Luft hat ja kaum eine wesentliche Verweilzeit im Schlauch.
Seine Hauptaufgabe ist auch wohl eher, die Bildung von Kondenswasser im Schlauch zu vermeiden.

Der Wasserverbrauch hängt hauptsächlich von der Einstellung dees Luftbefeuchters und - ganz wichtig - von der Temperatur und Feuchtigkeit der Luft ab, die da reinkommt.
Bei mir reicht eine Befüllung des Luftbefeuchters manchmal nur knapp 2 Nächte, manchmal ist aber nach 2 Nächten kaum die Hälfte verbraucht. Die letzten Tage hatte ich z.B. einen sehr niedrigen Wasserverbrauch.
Allerdings tausche ich normalerweise nach 2 Nächten sowieso das Wasser aus...

LG
Andreas


Zurück zu „Hilfsmittel et al.“

  • Das könnte Sie auch interessieren
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Auf sozialen Netzwerken teilen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast