Anlegetipps für Kinnband?

Hilfsmittel gegen das Schnarchen, alle Alternativen düfen gepostet und heftig diskutiert werden.
Benutzeravatar
Gyuri
Foren-Urgestein
Beiträge: 545
Registriert: 27.06.2015, 21:09
Gerät: Viva II
Befeuchter: Salina II
Maske: SOMNOplus

Anlegetipps für Kinnband?

Beitragvon Gyuri » 05.03.2017, 20:09

Ich bin zwar in der Lage eine Bedienungsanleitung zu lesen … meistens :gruebel:
aber bei der meiner Frau habe ich in Verbindung mit ihrer Maske (AirFit N20 m. Kopfband) das Problem, dass das Band auf dem Kopf über Nacht ins rutschen kommt und dann die Spannung, welche das Kinn hoch drücken sollte nachlässt. Ich selbst brauche kein Kinnband und kenne dieses Problen nur vom Hören.

Die etwas unklare Anweisung, man möge das Klettband außen und das Stoffband innen an der Maske hoch führen, brachte bei unseren Versuchen keinen wirklichen Erfolg. Vielleicht passt der Tipp auch nur zu anderen Masken?

Was macht ihr, damit das Kinnband sich nicht durch Verrutschen lockert?
Grüße vom Gyuri
Gar nicht krank ist auch nicht gesund

Benutzeravatar
Vollhorst
Schreibt gern und viel hier
Beiträge: 99
Registriert: 25.12.2015, 14:18
Wohnort: nähe HH
Gerät: RESMED Curve 10
Betriebsmodus: S Bilevel
Druck: 12-15
Befeuchter: JA
Maske: Resmed Mirage

Re: Anlegetipps für Kinnband?

Beitragvon Vollhorst » 05.03.2017, 20:21

Hallo erst mal,
Also ich sehe da schmerzhafte und sinnvolle Lösungsansätze
1. Das ganze Dübeln..... :biggrin: :lol: :wink:
2. einfacher das Kopfband mit Kinnband mittels KLETTBAND verbinden. :wave:

https://shop.klettshop24.de/Klettbaende ... GwodIugCzA

Der Kopfbügel Maske liegt dann neben dem Kinnband das sollte halten.

Gruß Horst

Benutzeravatar
Gyuri
Foren-Urgestein
Beiträge: 545
Registriert: 27.06.2015, 21:09
Gerät: Viva II
Befeuchter: Salina II
Maske: SOMNOplus

Re: Anlegetipps für Kinnband?

Beitragvon Gyuri » 05.03.2017, 21:42

Statt Dübel könnte man auch tackern; das geht ganz schnell in einem Arbeitsgang. :*lol:

Aber eine mehr oder weniger permanente Verbindung erzeugen, halte ich auch für sinnvoll. :thumbup:
Jetzt gerade habe ich mich wieder gewundert, wie das lt. Anleitung gehen soll. Zugegeben, meine Frau ist pflegebedürftig. Aber ich hätte da auch Probleme mir das selbst anzulegen.

Gleich Morgen wird probiert. Danke erst mal!
Grüße vom Gyuri
Gar nicht krank ist auch nicht gesund

Benutzeravatar
Vollhorst
Schreibt gern und viel hier
Beiträge: 99
Registriert: 25.12.2015, 14:18
Wohnort: nähe HH
Gerät: RESMED Curve 10
Betriebsmodus: S Bilevel
Druck: 12-15
Befeuchter: JA
Maske: Resmed Mirage

Re: Anlegetipps für Kinnband?

Beitragvon Vollhorst » 05.03.2017, 22:20

Hallo nochmal,

Wenn beide Bänder dicht zusammen liegen kannst du auch die beiden mit Nadel und Faden fixieren, einen Einheit bilden.
Ich weiß nun nicht wo der Verschluss des Kinnbandes ist ich denke oben.
Du kannst dann je ein Ende Klettverschlußband am Kopfband annähen und am Maskenband auch, um 180° verdreht dann kann min die Verbindung jederzeit befestigen und lösen, selbst Überkopf.

Gruß Horst

Profil von Schlafhase
Schlafhase
noch neu hier
Beiträge: 6
Registriert: 26.03.2017, 15:03
Wohnort: Regensburg
Gerät: Airsence 10 Autoset for her
Betriebsmodus: CPAP
Druck: 10
AHI: 28,9
Befeuchter: wird benutzt
Maske: Eson Nasenmaske Gr.S

Re: Anlegetipps für Kinnband?

Beitragvon Schlafhase » 26.03.2017, 15:43

Versuch doch erst das Kinnband anzulegen und dann die Maske anzulegen.
Das Kopfband der Maske gibt somit dem Kinnband noch mehr Halt.
Dann natürlich das Kopfband nochmal anpassen, nicht dass die Maske dann zu fest sitzt und Druckstellen macht.

Benutzeravatar
Gyuri
Foren-Urgestein
Beiträge: 545
Registriert: 27.06.2015, 21:09
Gerät: Viva II
Befeuchter: Salina II
Maske: SOMNOplus

Re: Anlegetipps für Kinnband?

Beitragvon Gyuri » 27.03.2017, 16:51

Schlafhase hat geschrieben:Versuch doch erst das Kinnband anzulegen und dann die Maske anzulegen.
(…)

So habe ich es bereits versucht. Es wollte (vielleicht nur in Verbindung mit der AirFit N20 :gruebel: ) nicht so recht funktionieren.

Dann habe ich Das Klettband des Kinnbandes über das Kopfband der Maske etwas schräg gelegt damit es Kontankt zu beiden Bändern hat.

Hmmmm……… DIE Lösung ist das immer noch nicht. :thumbdown:
Das Gewirr müsste noch mit weitern Bändern zusammen gehalten werden.
Aber immerhin: Meine Frau hat das Riemengewirr zusammen gelassen und legt sich jetzt ihre Maske selbstständig an … und es klappt.
kinnband.jpg

(von oben und Gesicht nach unten)

Nach der ersten Nacht mit selbst angelegter Masken-Kinnband-Verbindung taten ihr die Ohren schrecklich weh. Den Grund konnte ich nicht mehr sehen, weil die Maske bereits runter war. Ich nehme aber schwer an, dass das Maskenband stark verrutscht war und an den Ohren rieb. So stellte ich alle Riemen noch einmal nach.
Seit zwei drei Nächten hat sie keine Probleme mehr sich ihre Maske schmerzfrei selbstständig anzulegen.

Ach - bin ich froh, dass ich so ein Kinnband nicht brauche. :s-smile: In Verbindung mit meinem Maskenband hätte ich aber sicherlich weniger Probleme.
Grüße vom Gyuri
Gar nicht krank ist auch nicht gesund


Zurück zu „Hilfsmittel et al.“

  • Das könnte Sie auch interessieren
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Auf sozialen Netzwerken teilen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste