AirSense 10 AutoSet Daten

Hier geht es um das Screening des Schlafs zu Hause.
Profil von schlafmützchen
schlafmützchen
eifriger Forennutzer
Beiträge: 36
Registriert: 03.02.2017, 15:11
Wohnort: Allgäu
Gerät: ResMed AirSense 10 Autoset
Betriebsmodus: APAP
Druck: 9-14
Befeuchter: ResMed
Maske: P10, N20, QuattroAir

Re: AirSense 10 AutoSet Daten

Beitragvon schlafmützchen » 20.03.2017, 15:52

Seehecht hat geschrieben:Ich denke mal, dass es sich wirklich gelohnt hat diesen Aufwand zu betreiben. Es geht mir wirklich viel besser und das liegt sicher nicht an der „Behandlung“, sondern an der Schlafdauer, die im Übrigen ohne Gerät genauso lange ist wie mit.
Auch auf die Gefahr hin, dass man mich für verrückt erklärt und als Spinner abstempelt; ich behaupte, dass ich dieses Gerät nicht brauche und das Ganze nur der Provision meines HNO dient.
Wie gesagt - ich schlafe mit oder ohne Gerät genauso lange und so gut und ich drehe mich auch so oft mit oder ohne Maske.


Die eigene Schlafqualität subjektiv zu beurteilen ist - hmm, schwierig, und kann täuschen. Manchen geht's mit Gerät viel besser, bei anderen ist scheinbar kein Unterschied (nach dem eigenen Gefühl am Morgen) wahrnehmbar.

Bei mir war der unbehandelte AHI zwischen 60 und 80, d.h. mir hat jede Minute mehr als einmal für über zehn Sekunden die Luft gefehlt. Sauerstoff-Sättigung teilweise unter 50%. Und das vermutlich die letzten zehn Jahre.
Mit Gerät liegt mein AHI zwischen 3 und 5, also viel viel besser.
Nach meinem eigenen Empfinden hat sich an meiner Schlafqualität aber nicht so sensationell viel geändert, wie man vielleicht erwarten würde. Ich hab vorher scheinbar etwa genausogut geschlafen, wie jetzt.
Die Veränderungen kommen bei mir eher so nach und nach, fühle mich bei der Arbeit (Handwerker) wieder schneller und fitter, kann wieder problemlos länger Autofahren, bring auch privat und freizeitlich wieder mehr auf die Reihe... Mal schauen, was sich dann rückblickend mal noch alles so feststellen lässt.

Was ich Dir eigentlich empfehlen wollte, - nachdem Du ja eh schon ein halbes Schlaflabor daheim aufgebaut hast, und vielleicht auch etwas Spaß an solchen Dingen hast- (?) : Kauf Dir ein Pulsoxymeter.
Achte darauf, dass es -wie eine größere Armbanduhr- am Handgelenk zu tragen ist, das spart Kabellängen.
Außerdem sollte der Finger-Sensor eine Gummikappe sein, die Modelle mit "Wäscheklammer"-Sensor sind nachts eher störend.
Und natürlich muß es intern aufzeichnen können, so dass man die nachts gespeicherten Werte auslesen kann.

Meine Wahl fiel -nach ein paar Fehlkäufen und Rücksendungen- auf das PO-400 von PULOX.

Das Gerät zeichnet nachts Deine Sauerstoff-Entsättigung auf, und nur darum geht es ja letztlich.
Die xPAP-Geräte, die wir verwenden, die Software, mit der wir auslesen, die Mühen, die wir uns mit Schlauchhalter, Masken und Leckagen machen dienen alle nur dem Zweck, die Sauerstoffsättigung im Blut hoch zu halten.

Also ich hab eine Nacht mit APAP geschlafen, eine ohne, beide mal mit Pulsoxymeter, der Unertschied war gewaltig.
Seitdem weiß ich recht genau, was ich meinem Körper, Hirn, Herz, Kreislauf, Gewebe antue, wenn ich auf die Verwendung des Gerätes verzichte.
Selbst wenn ich es subjektiv nicht wahrnehme.

Benutzeravatar
Seehecht
eifriger Forennutzer
Beiträge: 33
Registriert: 16.02.2017, 18:49
Wohnort: Radolfzell
Gerät: AirSense 10
Betriebsmodus: APAP
Druck: 8-13
AHI: 0,36-1,42
Befeuchter: nein
Maske: ResMed AirFit F10 Full Face Ma

Re: AirSense 10 AutoSet Daten

Beitragvon Seehecht » 20.03.2017, 20:01

auch ich habe mit und ohne Pulsoxymeter geschlafen und es gab keinen unterschied ..und nicht jeder muss sich einem Rezept fügen

Profil von schlafmützchen
schlafmützchen
eifriger Forennutzer
Beiträge: 36
Registriert: 03.02.2017, 15:11
Wohnort: Allgäu
Gerät: ResMed AirSense 10 Autoset
Betriebsmodus: APAP
Druck: 9-14
Befeuchter: ResMed
Maske: P10, N20, QuattroAir

Re: AirSense 10 AutoSet Daten

Beitragvon schlafmützchen » 20.03.2017, 22:12

Na das freut mich ja dann auch für Dich.

Seehecht hat geschrieben: ..und nicht jeder muss sich einem Rezept fügen


... da weiß ich jetzt nicht so recht, welches Rezept, oder was überhaupt Du meinst.
Ist aber vermutlich auch eher uninteressant.


Erstellen Sie ein kostenloses Konto

Sie müssen sich anmelden, um in diesem Forum auf Beiträge zu antworten.

Konto erstellen


Melden Sie sich für ein kostenloses Konto in unserer Community an.

Kostenlos Registrieren

Anmelden


Haben Sie schon ein Konto?

Zurück zu „Schlafapnoe-Monitoring zu Hause“

  • Das könnte Sie auch interessieren
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Auf sozialen Netzwerken teilen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast