UPS oder Rückenlage abtrainieren?

Erfahrungen und Informationsaustausch rund um die Protrusionsschiene.

Moderator: Dr. Randelshofer

Antworten
Benutzeravatar
Argon
Foren-Urgestein
Beiträge: 269
Registriert: vor 3 Jahren
Wohnort: bei Düsseldorf
Gerät: ResMed S9 Autoset
Druck: 10 mbar
Befeuchter: ResMed H5i
Maske: Fisher & Paykel ESON

Re: UPS oder Rückenlage abtrainieren?

Beitrag von Argon » vor 1 Jahr

Hallo foursquare,
(um diese Form der Therapie habe ich mich ja bis jetzt wegen meines Berufs und der räumlichen Situation zu Hause gesperrt)
Bin häufig unterwegs und nehme mein CPAP-Gerät mit.
Mein Gerät wurde mit einer Art gepolsterten Laptop-Tasche geliefert, die sowohl ein Schulterband als auch eine Vorrichtung zum Befestigen an ein Trolley hat. Ab- und Zusammenbau des Geräts geht ja schnell vonstatten. Platz hat das Gerät bislang eigentlich überall.
(Nasenscheidewand begradigen, Gaumensegel straffen)
Da meine Nase nachts öfters zu ist, wurde mir zu einer Begradigung der Nasenscheidewand geraten.
Dies kann ich wegen der CPAP-Therapie hinauszögern. Gründe kann ich nur vermuten. Entweder weil das Gerät mit Filter neben dem Bett steht und ich somit keine Produkte von Milben, die sich zwangsläufig im Bett befinden, einatme oder durch die feuchte Luft des Befeuchters.

Viele Grüße

Markus
Kompressor: ResMed S9 Autoset
Betriebsdruck: 10 mbar
Klimatisierung: ResMed H5i mit ClimateLine Schlauchsystem
Metamorphose in Darth Vader mit: Fisher & Paykel ESON
Gadget: Kinnband


Profil von Foursquare
Foursquare
eifriger Forennutzer
Beiträge: 67
Registriert: vor 1 Jahr
Gerät: Resmed Airsense 10 Auto
Betriebsmodus: APAP
Druck: 6-14
Maske: Resmed Airfit F20

Re: UPS oder Rückenlage abtrainieren?

Beitrag von Foursquare » vor 1 Jahr

Vielen Dank für Ihre Antworten - meine Vermutung: es hat sich eine psychophysiologische Insomnie bei mir eingeschlichen (einer der Hauptbefunde dafür ist die erhöhte Anzahl an Arousals).... ich werde mit meinem behandelnden Arzt Rücksprache halten und die Ergebnisse hier mitteilen.

Gruß

Uli

Profil von Foursquare
Foursquare
eifriger Forennutzer
Beiträge: 67
Registriert: vor 1 Jahr
Gerät: Resmed Airsense 10 Auto
Betriebsmodus: APAP
Druck: 6-14
Maske: Resmed Airfit F20

Re: UPS oder Rückenlage abtrainieren?

Beitrag von Foursquare » vor 10 Monaten

Hallo zusammen, hier bin ich wieder... noch ein gesundes und schlafreiches Jahr an alle hier... meine Situation hat sich nicht wirklich verbessert. Im Schnitt habe ich pro Woche 3 schlechte Nächte trotz Rucksack UND Schiene... seit 5 Wochen versuche ich zusätzlich die Schlafkompression (schlaffenster 00:00 bis 06:00).. eine wirkliche Besserung ist jedoch bis heute nicht eingetreten.. solangsam gehen mir die Ideen aus. Sollte ich nun Insomnie weiter bahendeln (beim Psychologen war ich auch schon - der sah bei mir jedoch keinen Handlungsbedarf) oder mich wieder voll auf die Apnoe konzentrieren... freue mich über Vorschläge, Gruß Uli

Benutzeravatar
Gyuri
Foren-Urgestein
Beiträge: 680
Registriert: vor 2 Jahren
Gerät: Viva II
Befeuchter: Salina II
Maske: SOMNOplus

Re: UPS oder Rückenlage abtrainieren?

Beitrag von Gyuri » vor 10 Monaten

Inzwischen frage ich mich, ob es wirklich anzustreben ist nicht auf dem Rücken liegend zu schlafen.
Ich selbst tue es … ? … schon immer und hatte nur früher das Problem, laut geschnacht zu haben, meist in Verbindung mit etwas Alkohol. Seit meiner Beatmung schnarche ich nicht mehr oder nur ganz leise und meine Frau hat es nie mehr gestört.

Jetzt ist meine Frau auch im Club der "Bett-Schnorchler". Im SL gab ich für sie an, dass sie seit gut einem Jahr auch oft auf dem Rücken liegt und schnarcht. Beim Betrachten der SL-Aufzeichnungen einer Nacht gab die Ärztin aber Entwarnung und meinte, dieses "Schnarchen" sei harmlos und müsse nicht behandelt werden. Wenn meine Frau in Rückenlage entspannt ist, was sie im SL offensichtlich war, solle sie ruhig weiter auf dem Rücken liegen. Jetzt, mit CPAP tut sie das auch die meiste Zeit und ich habe jetzt noch keinen Schnarcher gehört. :thumbup:

Also: Nicht verrückt machen lassen! :wink:
Grüße vom Gyuri
Gar nicht krank ist auch nicht gesund


Zu viel Werbung? Hier kostenlos beim SCHLAFAPNOE Forum registrieren!
Profil von Foursquare
Foursquare
eifriger Forennutzer
Beiträge: 67
Registriert: vor 1 Jahr
Gerät: Resmed Airsense 10 Auto
Betriebsmodus: APAP
Druck: 6-14
Maske: Resmed Airfit F20

Re: UPS oder Rückenlage abtrainieren?

Beitrag von Foursquare » vor 10 Monaten

Hallo Gyuri, ich habe (noch) kein CAP Gerät, da die Aussetzer im Labor nur in Rückenlage aufgetreten sind. Nutze eine spezielle Weste für den Seitenschlaf. mein Schlaf hat sich aber seit dem nicht wirklich verbessert... ich weiß nun nicht mehr ob ich noch eine Apnoe oder eine ausgeprägte Insomie therapieren muss... oder beides... bin ratlos.

Benutzeravatar
Gyuri
Foren-Urgestein
Beiträge: 680
Registriert: vor 2 Jahren
Gerät: Viva II
Befeuchter: Salina II
Maske: SOMNOplus

Re: UPS oder Rückenlage abtrainieren?

Beitrag von Gyuri » vor 10 Monaten

Da ist aber zuerst mal der behandelnde Arzt und/oder das SL gefragt.

Wenn deine "erzwungene" Seitenlage mit Spezial-Weste nichts verbessert, sollte man sich etwas anderes einfallen lassen.

Ich könnte von mehreren Therapien (aus verschiedenen Bereichen) berichten, die ich "einfach" abgebrochen habe, weil sie mehr unerwünschte Nebenwirkungen brachten als erhoffte Besserungen.
Die allermeisten Ärzte hatten dafür immer Verständnis.
:unknown: Nur mit drei Fachärzten hatte ich richtig Zoff … jedoch bei zweien ganz schnell kompetenten Ersatz gefunden.
Einen neuen Zahnarzt suche ich noch - das eilt aber nicht.
Grüße vom Gyuri
Gar nicht krank ist auch nicht gesund

Profil von Foursquare
Foursquare
eifriger Forennutzer
Beiträge: 67
Registriert: vor 1 Jahr
Gerät: Resmed Airsense 10 Auto
Betriebsmodus: APAP
Druck: 6-14
Maske: Resmed Airfit F20

Re: UPS oder Rückenlage abtrainieren?

Beitrag von Foursquare » vor 10 Monaten

Ich hatte 3 Nächte im SL, hier dann die Aussetzer zu 90% in Rückenlage.. laut Arzt sind diese Aussetzer nicht der Grund für meine Ausgeprägte Schlafstörung mit sehr vielen Arousols.. dann kam der übliche Leidensweg mit harten Schlaftabletten (z-Drugs), Besuch beim Psychologen, Ernährungsumstellung usw... aber die schlechten Nächte bleiben. Ob ich eine Maske mal zum Test probieren soll? Ich will doch einfach nur eine Diagnose um dann die richtige Behandlung zu starten... die Nächte im SL waren außerdem alles andere als angenehm und die Werte nach meiner Meinung nicht wirklich repräsentativ...


Zu viel Werbung? Hier kostenlos beim SCHLAFAPNOE Forum registrieren!
Profil von Foursquare
Foursquare
eifriger Forennutzer
Beiträge: 67
Registriert: vor 1 Jahr
Gerät: Resmed Airsense 10 Auto
Betriebsmodus: APAP
Druck: 6-14
Maske: Resmed Airfit F20

Re: UPS oder Rückenlage abtrainieren?

Beitrag von Foursquare » vor 5 Monaten

Hallo zusammen, war länger nicht hier aktiv aber habe immer fleißig mit gelesen... Auch nach meiner 4. Nacht im Schlaflabor mit besseren Werten als beim letzten mal (AHI 9,0 - Arousal-Index 11,5 - Mittl. SpO2 96% - Alle SBAS in Rückenlage) bleiben meine Nächte zu 50% nicht erholsam und die üblichen Symptome wie extremes Augenbrennen, Migräne, Müdigkeit usw. sind bei mir präsent... Eine wirkliche Diagnose habe ich bis heute nicht erhalten und mittlerweile sämtliche Ärzte durch... Sollte ich probeweise mal eine Maskentherapie machen (falls dies überhaupt möglich ist)? Oder einen völlig neuen Ansatz bei der Ursachenforschung???

Freue mich über Tipps...

Gruß

Uli

Benutzeravatar
Schnorchelheini
Foren-Urgestein
Beiträge: 705
Registriert: vor 6 Jahren
Gerät: Somnobalance
Betriebsmodus: APAP
Druck: 6-11 mbar + Softpap
Befeuchter: Somnoaqua
Maske: Weinmann Joyce + Silkstrap

Re: UPS oder Rückenlage abtrainieren?

Beitrag von Schnorchelheini » vor 5 Monaten

Hallo Foursquare,

nach so einer langen Zeit eines erfolglosen Versuches, wäre es ggf. mal einen Versuch Wert, mal ein CPAP Gerät zu verwenden. Das heißt vermutlich nochmal Schlaflabor um das Gerät einzustellen.
Foursquare hat geschrieben: bleiben meine Nächte zu 50% nicht erholsam und die üblichen Symptome wie extremes Augenbrennen, Migräne, Müdigkeit usw. sind bei mir präsent...
Eine Idee dazu, falls noch nicht getestet: Eine Hausstauballergie könnte viele der Symptome erklären. Und im Bett fühlen sich die Verursacher (Hausstaubmilben) richtig wohl. Beim Gerät sollte dann zumindest ein Feinfilter oder besser ein Allergiefilter verwendet werden.

LG Schnorchelheini

Profil von Foursquare
Foursquare
eifriger Forennutzer
Beiträge: 67
Registriert: vor 1 Jahr
Gerät: Resmed Airsense 10 Auto
Betriebsmodus: APAP
Druck: 6-14
Maske: Resmed Airfit F20

Re: UPS oder Rückenlage abtrainieren?

Beitrag von Foursquare » vor 5 Monaten

Danke für dennTipp!!

Profil von Foursquare
Foursquare
eifriger Forennutzer
Beiträge: 67
Registriert: vor 1 Jahr
Gerät: Resmed Airsense 10 Auto
Betriebsmodus: APAP
Druck: 6-14
Maske: Resmed Airfit F20

Re: UPS oder Rückenlage abtrainieren?

Beitrag von Foursquare » vor 4 Monaten

Moin, der Test auf Hausstaub war (leider) negativ.... :yawn:

Profil von TBM
TBM
Moderator
Beiträge: 1440
Registriert: vor 1 Jahr
Gerät: SomnoBalance
Betriebsmodus: APAP
Druck: 6-14
AHI: 1-2 (15/35 ohne)
Befeuchter: SomnoAqua
Maske: AirFit F10 (FFM)

Re: UPS oder Rückenlage abtrainieren?

Beitrag von TBM » vor 4 Monaten

ich muss jetzt mal fragen: gibt es eine PSG OHNE ALLES - ohne Schiene, ohne Weste - halt nur du. Und das nicht alles von einer Nacht auf die andere "rausgenommen" - sondern das mal eine zeitlang weggelassen und dann gemessen?

Und die eine PSG, die hier gezeigt wurde - wie wurde da der Atemfluss gemessen? Mit Thermistoren oder mit einer Flow-Brille?

... ich will da am Ende - wenig überraschend - natürlich auf UARS hinaus :think:

Profil von Foursquare
Foursquare
eifriger Forennutzer
Beiträge: 67
Registriert: vor 1 Jahr
Gerät: Resmed Airsense 10 Auto
Betriebsmodus: APAP
Druck: 6-14
Maske: Resmed Airfit F20

Re: UPS oder Rückenlage abtrainieren?

Beitrag von Foursquare » vor 4 Monaten

Hallo, meine erste Nacht im Schlaflabor war ohne alles. Und eben die alles auslösende Messung mit einem mobilen Gerät zu Hause vom Lungenfacharzt. Muss ich nochmal scannen und dann hier hoch laden.. die letzte Messung war mit Nasenbrille für den Atemfluss...

was bedeutet die Abkürzung auf die du hinaus möchtest??
LG

Profil von TBM
TBM
Moderator
Beiträge: 1440
Registriert: vor 1 Jahr
Gerät: SomnoBalance
Betriebsmodus: APAP
Druck: 6-14
AHI: 1-2 (15/35 ohne)
Befeuchter: SomnoAqua
Maske: AirFit F10 (FFM)

Re: UPS oder Rückenlage abtrainieren?

Beitrag von TBM » vor 4 Monaten

UARS - Upper Airway Restriction Syndrom - oder Widerstandssysdrom der oberen Atemwege https://www.aerzteblatt.de/pdf.asp?id=54959

Ist auch eine atembezogene Schlafstörung. Soweit ich das verstehe und wenn man das mal direkt mit einer obstruktiven Schlafapnoe vergleichen mag, dann wachen die UARS-Betroffenen lange bevor sie eine Apnoe haben auf.
Also bei OSA kollabieren die Atemwege --> das führt zu einer gesteigerten Atemanstrengung, die dann in einer Weckreaktion münden kann. Bei UARS hingegen entsteht diese Weckreaktion (dann wohl eher Mikro-Arousal) schon deutlich früher - lange bevor die Atemwege vollständig kollabiert sind.
Das beeinträchtigt den Schlaf natürlich gleichermaßen, da jede Weckreation Stresshormone ausschüttet und natürlich ein Erreichen der erholsamen Schlafphasen verhindert.

Ich sehe das aber auch gerne überall ... mehr so im Gegensatz zu manchen Ärzten, die das ggf. eher gerne übersehen :silent:
Auf dem Rücken neigt man eher zu Obstruktionen - du hattest nach deinen Angaben alle Atemereignisse in Rückenlage. Mit steigendem Gewicht kann man aus einer UARS auch problemlos eine OSA machen ...

Auf der anderen Seite hattest du jetzt in der gezeigten Nacht so gar keine RERAs - deswegen fragte ich nach Flowbrille oder Thermistoren, da Thermistoren nach meinem Wissensstand durchaus Bauart bedingt dazu neigen können, eine Verminderung des Atemflusses verzögert und zum Ende hin verstärkt anzuzeigen.

Profil von Foursquare
Foursquare
eifriger Forennutzer
Beiträge: 67
Registriert: vor 1 Jahr
Gerät: Resmed Airsense 10 Auto
Betriebsmodus: APAP
Druck: 6-14
Maske: Resmed Airfit F20

Re: UPS oder Rückenlage abtrainieren?

Beitrag von Foursquare » vor 4 Monaten

Danke für die Info! Was sind den Reras? Bin mit den Abkürzungen nicht so vertraut... und wird es dann am Ende auch nur durch eine Maske besser? Ich hab noch Abnehmen auf meinem Zettel, dann hab ich alles durch, obwohl ich nicht unbedingt dick bin...

Antworten

Kostenlos registrieren!

Wenn dir die Beiträge zum Thema "UPS oder Rückenlage abtrainieren?" gefallen haben, du noch Fragen hast oder Ergänzungen machen möchtest, mach doch einfach bei uns mit und melde dich kostenlos und unverbindlich an:

Jetzt registrieren!

Registrierte Mitglieder genießen u.a. die folgenden Vorteile:
  • kostenlose Mitgliedschaft in einer seit 2003 bestehenden Community
  • schnelle Hilfe bei Problemen und direkter Austausch mit tausenden Mitgliedern
  • neue Fragen stellen oder Diskussionen starten
  • komplett werbefrei im Forum surfen
  • und vieles mehr ...

Auf sozialen Netzwerken teilen

Zurück zu „Protrusionsschiene“